Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Atlanta Hawks verlieren den Spitzenkampf deutlich – Sefolosha weiterhin verletzt



Mar 18, 2015; Oakland, CA, USA;Golden State Warriors guard Andre Iguodala (9) shoots over Atlanta Hawks forward Pero Antic (6) during the fourth quarter at Oracle Arena. Golden State Warriors won 114-95. andatory Credit: Bob Stanton-USA TODAY Sports

Die Atlanta Hawks hatten gegen die Golden State Warriors gestern das Nachsehen. Bild: X02835

Die Atlanta Hawks sind in der NBA nur noch die Nummer zwei der Liga. Ohne den an der Wade verletzten Thabo Sefolosha verlieren die Hawks den Spitzenkampf bei den Golden State Warriors 95:114.

Das Duell zwischen dem Leader der Western und der Eastern Conference war eine eindeutige Angelegenheit. Trotz der verletzungsbedingten Absenz von Klay Thompson (21.9 Punkte pro Spiel) dominierte Golden State die Partie von Anfang an und führte bei Halbzeit mit 59:47.

Atlanta fand auch in der zweiten Spielhälfte kein Mittel gegen die Franchise aus dem kalifornischen Oakland. Bester Werfer der Partie war Harrison Barnes, der 25 Punkte zum zehnten Heimsieg in Serie für die Warriors beisteuerte.

Damit stehen die Warriors nun bei 54 Saisonsiegen und 13 Niederlagen. Atlanta weist eine Bilanz von 53:15 auf. Beide Mannschaften liegen in ihrer Conference weit vor ihrer Konkurrenz und sind als bisher einzige Teams für die Playoffs qualifiziert. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NBA

Sefolosha skort sieben Punkte bei Atlantas nächstem Sieg

Thabo Sefolosha gewinnt mit den Atlanta Hawks beim 105:102 gegen die Dallas Mavericks zum 13. Mal in den letzten 14 Spielen. Der Schweizer erzielt sieben Punkte.

Atlantas Erfolg gegen den NBA-Champion von 2011 fiel deutlicher aus, als es das Schlussresultat zeigt. Gut eine Minute vor Schluss führte das Team des Schweizers Thabo Sefolosha noch mit zwölf Punkten Vorsprung. Bester Skorer war der erst 21-jährige Deutsche Dennis Schröder mit einer Karriere-Bestmarke von 22 Punkten.

Sefolosha …

Artikel lesen
Link zum Artikel