Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Sieg gegen Zurenko

Bacsinszky in Acapulco im Viertelfinal



Timea Bacsinszky ist in Mexiko eine Runde weitergekommen. Im einst mondänen Klippenspringer-Ort Acapulco besiegte die Westschweizerin in der zweiten Runde Lesia Zurenko. Bacsinszky schlug die Ukrainerin mit 6:2 und 7:6.

Der eine Stunde und 41 Minuten dauernde Match zwischen Bacsinszky und Zurenko (WTA 92) war durchsetzt mit Breaks. Bacsinszky nutzte 7 von 16 Breakmöglichkeiten, die Ukrainerin 5 von 7. In den Punkten (78:62) dominierte die Schweizerin recht klar

Die Schweizerin trifft nun in den Viertelfinals auf Johanna Larsson. Kürzlich im Fedcup gewann Bacsinszky gegen die Schwedin in zwei Sätzen.

Die als Nummer 5 gesetzte Bacsinszky ist am Hartplatzturnier an der mexikanischen Pazifikküste nach dem Ausscheiden von Sara Errani die am besten klassierte Spielerin in der unteren Tableauhälfte. Topgesetzt ist die Russin Maria Scharapowa (WTA 2). (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sieben Schweizer selektioniert

Ohne Küng an die Bahn-EM

Für die Bahn-Europameisterschaften der Elite, die vom 15. bis 19. Oktober im französischen Übersee-Departement Guadeloupe stattfinden, hat Nationaltrainer Daniel Gisiger sieben Fahrer aufgeboten.

Nicht mit dabei ist mit Stefan Küng derjenige Fahrer, der aus Schweizer Sicht die wohl grössten Medaillenchancen hätte. Der 20-jährige Thurgauer, der heuer an U23-Europameisterschaften auf der Strasse und auf der Bahn insgesamt viermal Gold gewann, befindet sich in einer Trainingsphase. Die Bahn-EM …

Artikel lesen
Link zum Artikel