DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

22.01.2020, 15:0117.12.2020, 16:32
Linda Beciri
Linda Beciri
Folgen

Mario Basler ist berühmt für kernige Aussagen. Das «Enfant Terrible» des deutschen Fussballs der 90er Jahre eckte nicht nur während der Karriere immer wieder an, sondern hat daraus mittlerweile eine Bühnenshow gemacht. Damit tingelt Basler durch Deutschland und gibt seine Anekdoten zum besten. Die Fans lieben dabei seine Authentizität.

Wir haben ihn im Rahmen der inoffiziellen Schneefussball-Weltmeisterschaft «Arosa IceSnow Football» zum Video-Interview getroffen. Da hat er uns gezeigt, wie echt er ist: Wenn ein Mario Basler keinen Bock auf Interviews hat, hat ein Mario Basler eben keinen Bock auf Interviews.

Und so erzählt uns ein genervter, aber durchaus freundlicher Mario Basler eher widerwillig, was ihn am modernen Fussball stört und weshalb er rein gar nichts bereut.

Video: watson/sandro zappella, linda beciri
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Auswertung: Beste Fussballer-Zitate

1 / 62
«Gazza» und Co. – die besten Fussballer-Zitate
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir haben auch so einen Basler im Büro – er nennt sich Chef:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Hans Jürg
22.01.2020 16:05registriert Januar 2015
Nicht auszudenken, wie ein viel grösserer Fussballer er geworden wäre, hätte er wirklich trainiert und aufgehört zu rauchen.

Aber Hut ab vor ihm. Einer der rauchte und nie wirklich trainierte und so erfolgreich. Da muss verdammt viel Talent und Wille in ihm gesteckt haben, dass er es trotzdem geschafft hat.
10523
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bio Zitronensaft
22.01.2020 19:38registriert März 2019
Der arme Kerl muss seit seinem Karriere Ende ununterbrochen die selben 15 Fragen beantworten und hört die selben 5 Vorwürfe...
482
Melden
Zum Kommentar
avatar
Füdlifingerfritz
22.01.2020 16:56registriert März 2018
"Füsse gebluded"
Defintiv ein 'Charakter', der Mario.
336
Melden
Zum Kommentar
15
FC Aarau – wie aus den Unabsteigbaren die Aufsteigbaren geworden sind
Ein Punkt im Heimspiel gegen Vaduz reicht dem FC Aarau, um nach sieben Jahren der Zweitklassigkeit ins Fussball-Oberhaus zurückzukehren. Der dreifache Schweizer Meister wäre eine Bereicherung für die Super League.

Alles ist möglich. Winterthur als Aufsteiger. Schaffhausen in der Barrage. Aarau versinkt in der Depression. Es ist noch eine Runde zu spielen. Leader Aarau trennen drei Punkte von den anderen beiden Klubs. Poleposition im Aufstiegskampf. Aber verlieren die Aarauer gegen Vaduz und gewinnen die beiden Konkurrenten, werden sie als die Unaufsteigbaren verspottet.

Zur Story