DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tigers Sandro Moggi, rechts, bezwingt Oltens Goalie Michael Tobler zum 3:0, beim dritten Spiel im Playoff Final der NLB zwischen den SCL Tigers und dem EHC Olten am, Sonntag, 22. Maerz 2015, in der Ilfishalle Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Michael Tobler könnte auf nächste Saison zu Langnau wechseln. Bild: KEYSTONE

Mischler kommt, Tobler geht – Transfer-Aufregung um die Goalies der NLB-Finalisten

Oltens Sportchef Köbi Kölliker sorgt im NLB-Finale neben dem Eis für ein bisschen Aufregung. Wechselt sein Playoff-Held Michael Tobler ausgerechnet zu Langnau?



Gewährsleute melden, der Deal sei gemacht. Olten-Sportchef Jakob Kölliker habe für nächste Saison mit Matthias Mischler (25) bereits eine neue Nummer 1 verpflichtet.

Der ehemalige SCB-Junior reifte in Ajoie zu einem der besten NLB-Goalies, kehrte diese Saison als hoffnungsvolle Nummer 2 hinter Marco Bührer zum SCB zurück, wurde aber von Coach Guy Boucher umgehend wieder ausgemustert und durch Nolan Schaefer (35) ersetzt. Und so ist Mischler für den Rest dieser Saison zu Ajoie zurückgekehrt.

Der Rapperswiler Samuel Friedli, rechts, erzielt den fuenften Treffer, im 4. Spiel der Abstiegsrunde der National League A zwischen den Rapperswil Jona Lakers und dem SC Bern, am Dienstag, 18. Maerz 2014, in der Diners Club Arena in Rapperswil. Der Berner Goalie Matthias Mischler, links, und Franco Collenberg, Mitte, bleibt das Nachsehen. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Matthias Mischler im Tor des SC Bern Ende der Saison 2013/2014. Bild: KEYSTONE

In Jakob Köllikers Planspielen nächste Saison ist Matthias Mischler Oltens neue Nummer 1. Inzwischen zeichnet sich nämlich ab, dass ausgerechnet Oltens aktueller Playoffheld Michael Tobler (29) nächste Saison zusammen mit Damiano Ciaccio (29) das Torhüter-Duo in Langnau bilden könnte.

Langnaus Sportchef Jörg Reber sagt jedenfalls: «Mir ist bekannt, das Michael Tobler in Olten noch keinen neuen Vertrag hat und einen neuen Job sucht weil Mischler schon in Olten unterschrieben hat. Ansonsten sage ich nur: Kein Kommentar…»

Tigers Tobias Bucher, rechts, verpasst eine Chance gegen Oltens Michael Tobler, links, beim dritten Spiel im Playoff Final der NLB zwischen den SCL Tigers und dem EHC Olten am, Sonntag, 22. Maerz 2015, in der Ilfishalle Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Michael Tobler spielt in den NLB-Playoffs bis anhin überragend. Bild: KEYSTONE

Michael Tobler ist ein vergessenes Goalie-Talent mit idealer Postur (186 cm/90 kg). Der ehemalige Zuger Junior (und Elite-Meister) hat auf einer Tour de Suisse bei Zug, den Lakers, Lugano, Servette und Ambri NLA-Erfahrung gesammelt und in lichten Momenten durchaus NLA-Tauglichkeit bewiesen – er könnte auch im Falle eines Aufstieges für Langnau eine interessante Variante werden.

Vorerst ist Michael Tobler Oltens Playoffheld. Er hat in bisher 11 Playoffpartien im Schnitt nur 1,74 Treffer zugelassen und wurde zuletzt bei der 2:4- Niederlage in Langnau zum besten Spieler seines Teams gewählt.

Könnte die ebenfalls interessieren: NLA-Playoffs 2015

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Sven Bärtschi – keine Gespräche mit Schweizer Klubs bis Mitte August

Sven Bärtschi ist keine «Rolex», sondern eine «Graff Diamonds Hallucination» auf dem Transfermarkt. Aber bis Mitte August ist Funkstille. Hingegen gibt es für Sebastian Schilt, sozusagen eine «Swatch» auf dem Transferwühltisch, bald eine Lösung.

Mirco Müller (26) möchte nach einem Jahr Absenz noch einmal zurück in die NHL. Für den Fall, dass es nicht klappt, hat er mit einem Sechsjahresvertrag in Lugano schon einen Plan B. Die vergangene Saison hatte er mit einem Temporär-Gastspiel in der höchsten schwedischen Liga überbrückt.

Sven Bärtschi (28) befindet sich in einer ähnlichen Situation: Der NHL-Vertrag ist zwar erst jetzt ausgelaufen. Aber auch er ist in der letzten Saison in der NHL nicht mehr zum Zuge gekommen und durfte nur bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel