DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tigers Head Coach Richard Franzen waehrend einem Vorbereitungsspiel der National League zwischen den SCL Tigers und den Rapperswil-Jona Lakers, am Samstag 26. September 2020, im Ilfisstadion in Langnau. (KEYSTONE /Marcel Bieri)

Richard Franzen wird seinen Posten Ende Saison räumen. Bild: keystone

Eismeister Zaugg

Jason O’Leary wird neuer Trainer der SCL Tigers

Richard Franzén geht Ende Saison, dann kommt Jason O’Leary – die SCL Tigers ersetzen einen geduldigen Ausbildner mit einer Westentaschen-Version von Chris McSorley.



Die Verbindung ist klar: Langnaus Sportchef Marc Eichmann kennt Jason O’Leary. Er war Torhüter-Trainer bei Langenthals Meisterteam von 2017. Der Meistertrainer: Jason O’Leary.

Nach dem geduldigen Ausbildner Rikard Franzén (52) nun also der «Westentaschen-McSorley». Diese Trainerwahl macht zwar Sinn. Aber sie ist riskant.

Mit einer Engelsgeduld führt Rikard Franzén die Mannschaft durch diese Saison. Er fordert und fördert die Jungen. Er hält die Disziplin auch nach Niederlagenserien aufrecht. Und sorgt dafür, dass niemand resigniert. Inzwischen haben die Langnauer sechsmal in Serie verloren.

Keine Frage: Mit dem neuen Trainer wird eine solche Krise zum Eklat führen. Die Frage ist also: Steckt Langnau in der Krise, weil der aktuelle Trainer zu wenig aus dieser Mannschaft herausholt oder funktioniert Langnau dank dem Trainer überhaupt noch?

Jason O'Leary in einem Gespräch aus dem Jahr 2017, als er noch Assistenztrainer in Genf war.

Die Antwort ist eindeutig: es ist ein Verdienst des Trainers, dass die nominell mit grossem Abstand schwächste Equipe der Liga überhaupt noch von Zeit und Zeit ein Spiel gewinnt.

Sportchef Marc Eichmann ist nun gefordert: Wenn es ihm nicht gelingt, für die nächste Saison vier leistungsstarke Ausländer zu finden und mindestens je zwei ligafähige Verteidiger und Stürmer mit Schweizer Pass nach Langnau zu holen, dann braucht Jason O’Leary keinen Wintermantel.

Diese Saison kam der erste Schnee am 1. Dezember. Am Tag, an dem SCB-Trainer Don Nachbaur gefeuert worden ist.

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach brutalem Check gegen Blum: Fabrice Herzog für 8 Spiele gesperrt

Fabrice Herzog vom HC Davos wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Eric Blum vom SC Bern vom 14. Februar 2021 für acht Spiele gesperrt und zusätzlich mit einer Busse von 11’150 Franken belegt. Zwei Spielsperren hat Herzog bereits verbüsst.

Herzog streckte Blum mit einem Check gegen den Kopf nieder. Der SCB-Verteidiger zog sich dabei eine Hirnerschütterung und einen Nasenbruch zu. Es war nicht das erste Vergehen dieser Art von Herzog, der schon mehrfach bestraft wurde. (abu)

Artikel lesen
Link zum Artikel