Sport
EM 2016

Frankreich schlägt Deutschland dank Griezmann im EM-Halbfinal mit 2:0.

Frankreich nach dem 2:0 von Griezmann in Ekstase!
Frankreich nach dem 2:0 von Griezmann in Ekstase!Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE

C'est magnifique! Das sind die wichtigsten Szenen zu Frankreichs Triumph über Deutschland

Frankreich schlägt in Marseille Weltmeister Deutschland 2:0 und erreicht an der Heim-EM den Final gegen Portugal vom Sonntag. Antoine Griezmann, Stürmer von Atlético Madrid, erzielt beide Tore.
07.07.2016, 23:0708.07.2016, 07:29
Mehr «Sport»

7. Minute

Frankreich startet furios und geht in der 7. Minute um ein Haar durch Antoine Griezmann in Führung. Manuel Neuer hat aber das letzte Wort.

streamable

14. Minute

Deutschland kommt danach besser ins Spiel. Die erste Chance hat Emre Can. Can man so versuchen.

streamable

42. Minute

Olivier Giroud kommt völlig überraschend zur grossen Chance, alleine auf das deutsche Tor zu rennen. Wobei «rennen» bei ihm das falsche Wort ist, Höwedes holt den Franzosen locker noch ein. 

Wir suchen deshalb Dinge, die langsamer sind als Olivier Giroud.

streamable

45. Minute

Kurz vor dem Pausenpfiff nimmt sich Bastian Schweinsteiger ein Vorbild an Jérôme Boateng und begeht im Strafraum ein unnötiges Handspiel. Elfmeter für Frankreich!

streamable

47. Minute

Antoine Griezmann lässt sich nicht zwei Mal bitten und haut das Leder in die Maschen. Es ist sein 5. Tor an dieser EM, damit ist der Atlético-Stürmer auf dem Weg zum Torschützenkönig.

streamable

72. Minute

In der 72. Minute vertändelt Joshua Kimmich den Ball im eigenen Strafraum. Paul Pogba schnappt sich das Leder, tänzelt Mustafi aus und bringt den Ball zur Mitte. Dort kann Manuel Neuer nur in die Füsse von Antoine Griezmann klären, der hat keine Mühe, sein 6. Turniertor zu erzielen.

streamable

74. Minute

Joshua Kimmich ist bestrebt, seinen Fehler umgehend wieder gutzumachen. Doch es will einfach nicht für die Deutschen, der gefühlvolle Schlenzer von Kimmich landet am Lattenkreuz.

streamable

93. Minute

Wenn die Deutschen nicht am eigenen Unvermögen oder der Torumrandung scheitern, dann am überragenden Frankreich-Schlussmann Hugo Lloris

streamable

Das Telegramm:

Deutschland – Frankreich 0:2 (0:1)
Vélodrome, Marseille. – 64'078 Zuschauer. – SR Rizzoli (ITA).
Tor: 45. Griezmann (Handspenalty) 0:1. 72. Griezmann (Pogba) 0:2.
Deutschland: Neuer; Kimmich, Boateng (61. Mustafi), Höwedes, Hector; Can (67. Götze), Schweinsteiger (79. Sané), Kroos; Özil, Müller, Draxler.
Frankreich: Lloris; Sagna, Koscielny, Umtiti, Evra; Pogba, Matuidi; Sissoko, Griezmann (92. Cabaye), Payet (71. Kanté); Giroud (78. Gignac).
Bemerkungen: Deutschland ohne Hummels (gesperrt), Gomez, Khedira (beide verletzt), Frankreich komplett. 74. Pfostenschuss Kimmich. Verwarnungen: 36. Can, 43. Evra (beide Foul), 45. Schweinsteiger (Hands). 50. Draxler. 75. Kanté (beide Foul).

Deutschlands Elfmeterschiessen bei grossen Turnieren

1 / 9
Deutschlands Elfmeterschiessen bei grossen Turnieren
EM-Viertelfinal 2016 gegen Italien: Deutschland gewinnt 6:5. Thomas Müller, Mesut Özil und Bastian Schweinsteiger verschiessen, bei Italien scheitern Simone Zaza, Graziano Pellè, Leonardo Bonucci und Matteo Darmain. Manuel Neuer hält zweimal.
quelle: epa/mti / tibor illyes
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
silverback
07.07.2016 23:25registriert November 2015
.
C'est magnifique! Das sind die wichtigsten Szenen zu Frankreichs Triumph über Deutschland
.
252
Melden
Zum Kommentar
avatar
ksayu45
07.07.2016 23:22registriert August 2015
jogi löw ist ein unglaublich schlechter verlierer! was der im interview bei zdf rausgelassen ist echt schwach. grösse zeigen nach einer niederlage?!
2413
Melden
Zum Kommentar
7
Ein Jahr nach Krebsdiagnose – so geht es Ex-Biel-Trainer Antti Törmänen
Vor fast genau einem Jahr hat Antti Törmänen den EHC Biel beinahe zum Meistertitel gecoacht, ehe er wegen seines Krebsleidens zurücktreten musste. In einem Interview mit dem Journal du Jura gewährt der Finne nun Einblicke, wie es um ihn steht.

Törmänen offenbarte, dass er in letzter Zeit gute und schlechte Nachrichten erhalten habe. «Die Analysen zeigen, dass mein Krebs unter Kontrolle zu sein scheint. Allerdings haben die Ärzte in meinem Blut Spuren eines noch vorhandenen Tumors gefunden, was nicht sehr gut ist.» Er sei immer noch positiv gestimmt, so der 53-Jährige. «Derzeit unterziehe ich mich einer Immuntherapie in Lausanne, bei der ich alle vier Wochen eine Behandlung erhalte.» Diese folge auf die Chemotherapie, die er im März 2023 begonnen habe.

Zur Story