DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die knallharte Analyse der welschen NLA-Teams in 19 Sekunden

12.03.2017, 09:1512.03.2017, 09:58
Video: streamable

Lausanne und Servette kassierten gestern die vierte Niederlage im vierten Playoff-Spiel und wurden in ihren Serien mit einem «Sweep» (0:4 in der Serie) gedemütigt. Mit Fribourg muss zudem ein Team aus der Romandie in die Playouts – nicht der Abend der welschen Eishockey-Klubs also.

Das passende Bild zum welschen Eishockey kommt aber nicht aus der NLA, sondern aus der NHL. Dort verliert Nick Schmaltz, Center der Chicago Blackhawks, eine Kufe und kriecht danach mehr schlecht als recht vom Eis. Besser könnte man den aktuellen Zustand der NLA-Teams aus der Romandie nicht beschreiben.(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Starke Gut-Behrami verpasst Sieg im Super-G nur knapp – Goggia schafft Lake-Louise-Triple
Sofia Goggia feiert beim Speed-Auftakt der Frauen in Lake Louise einen totalen Triumph. Nach den beiden Abfahrten gewinnt die Italienerin in Kanada auch den Super-G. Lara Gut-Behrami meldet sich als Zweite zurück.

Goggia, Goggia und wieder Goggia. An der Abfahrtskönigin der letzten Saison führte bei der Speed-Ouvertüre in Kanada kein Weg vorbei. Der Hattrick innert 72 Stunden hievte die 29-Jährige in einen erlauchten Kreis. Als erst siebte Athletin feierte sie drei Siege an aufeinanderfolgenden Tagen, als dritter Fahrerin nach Katja Seizinger und Lindsey Vonn glückte ihr das Triple in Lake Louise.

Zur Story