DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Di Maria zu Manu-Fans: «Ich weiss, dass die Dinge nicht wie erwartet gelaufen sind. Es tut mir wirklich leid»



Di Maria's Entschuldigung an die Manchester United-Fans

Angel Di Maria entschuldigt sich nach seinem Transfer von Manchester United zu Paris St-Germain bei den Fans der «Red Devils» für sein misslungenes Engagement in der Premier League

Im Vorjahr für rund 75 Millionen Euro nach Manchester gewechselt, konnte sich Di Maria nie durchsetzen. «Ich weiss, dass die Dinge nicht wie erwartet gelaufen sind. Es tut mir wirklich leid», schrieb der argentinische Internationale, der vor 13 Monaten im WM-Achtelfinal in der Verlängerung den Siegtreffer gegen die Schweiz markiert hatte.

In einem von englischen Medien am Freitag veröffentlichten offenen Brief gab der Offensivakteur an, alles versucht zu haben. «Aber Fussball ist nicht wie Mathematik: Oft beeinflussen Dinge ausserhalb deiner Kontrolle, wie sich die Sache entwickelt», meinte Di Maria, der es unter Trainer Louis van Gaal auch aufgrund von Verletzungen nicht in die Stammformation geschafft hatte. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der FCB zieht souverän in die nächste Runde ein +++ Servette scheitert in Unterzahl knapp

Mit einem 2:0-Auswärtssieg im Rückspiel gegen Partizani Tirana qualifiziert sich der FC Basel problemlos für die 3. und vorletzte Qualifikationsrunde der Conference League. Das Hinspiel im St.-Jakob-Park hatten die Basler 3:0 gewonnen.

Die Tore im Rückspiel in Albanien erzielten Valentin Stocker nach einer kleinen Unsicherheit des Goalies kurz vor und Arthur Cabral per Kopf kurz nach der Pause. Danach kontrollierten die Basler das Spiel und brachten die Führung souverän über die Zeit. Heinz …

Artikel lesen
Link zum Artikel