DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Di Maria zu Manu-Fans: «Ich weiss, dass die Dinge nicht wie erwartet gelaufen sind. Es tut mir wirklich leid»

07.08.2015, 12:1907.08.2015, 13:12

Angel Di Maria entschuldigt sich nach seinem Transfer von Manchester United zu Paris St-Germain bei den Fans der «Red Devils» für sein misslungenes Engagement in der Premier League

Im Vorjahr für rund 75 Millionen Euro nach Manchester gewechselt, konnte sich Di Maria nie durchsetzen. «Ich weiss, dass die Dinge nicht wie erwartet gelaufen sind. Es tut mir wirklich leid», schrieb der argentinische Internationale, der vor 13 Monaten im WM-Achtelfinal in der Verlängerung den Siegtreffer gegen die Schweiz markiert hatte.

In einem von englischen Medien am Freitag veröffentlichten offenen Brief gab der Offensivakteur an, alles versucht zu haben. «Aber Fussball ist nicht wie Mathematik: Oft beeinflussen Dinge ausserhalb deiner Kontrolle, wie sich die Sache entwickelt», meinte Di Maria, der es unter Trainer Louis van Gaal auch aufgrund von Verletzungen nicht in die Stammformation geschafft hatte. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schach-Star Carlsen kündigt News im Niemann-Fall an und kassiert Rüffel vom Verband
Die Schach-Welt ist seit Wochen in Aufruhr. Magnus Carlsen wirft einem Kontrahenten zwischen den Zeilen Betrug vor. Der Weltmeister wird dafür vom Weltverband FIDE kritisiert – und stellt eine Erklärung in Aussicht.

Magnus Carlsen hat seinen Status als bester Schachspieler der Gegenwart untermauert. Als erster Spieler überhaupt hat der Norweger eine Wertung von 2900 Punkten bei einem Turnier der Meltwater Champions Chess Tour erreicht.

Zur Story