Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Manchester United's Paul Scholes (R) celebrates with team mate Ryan Giggs after scoring against Manchester City  during the Barclaycard Premiership match at Old Trafford, Manchester, on Saturday, 13 December 2003.  EPA/Phil Noble UK AND IRELAND OUT

Bild: EPA PA

Eine Bank voller Vereinslegenden

Scholes wird bei ManUnited Assistent von Spielertrainer Giggs

Neben Chef Ryan Giggs und dessen Assistenten Phil Neville und Nicky Butt wird auch Paul Scholes zum Trainerstab bei Manchester United gehören. Der 39-Jährige gehört zur goldenen Generation des Vereins.



Der englische Rekordmeister Manchester United setzt nach der Entlassung von Teammanager David Moyes ganz auf die «Class of 92». Der Klub stellte Interims-Spielertrainer Ryan Giggs am Mittwoch dessen langjährigen Teamkollegen Paul Scholes als weiteren Assistenten zur Seite.

Neben Giggs (40 Jahre) und Scholes (39) gehören dem Trainerstab in Phil Neville (37) und Nicky Butt (39) zwei weitere Mitglieder der einst erfolgreichen United-Youngster um Superstar David Beckham an. Das Sextett, das Nevilles Bruder Gary komplettierte, gewann 1992 den FA Youth Cup.

Scholes hatte zuvor eine Anstellung als Assistent von Moyes abgelehnt, weil er nach dem endgültigen Ende seiner Profikarriere im vergangenen Sommer mehr Zeit mit seiner Familie verbringen wollte. Giggs, der in seiner 24. Saison bei United spielt, folgte dem am Dienstag entlassenen Moyes nach und soll in den verbleibenden vier Saisonspielen als Platzhalter für einen Trainer mit großem Namen dienen.

Als Favorit für den Posten gilt der frühere Münchner Trainer Louis van Gaal, der derzeit die niederländische Nationalmannschaft trainiert. (aha/pre/sid)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Transferticker

Alaba soll sich mit Juve einig sein +++ Kasami wie erwartet beim FC Basel

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Schliessung der Transferfenster:5. Oktober: Spanien, Italien, Deutschland12. Oktober: Schweiz16. Oktober: England

David Alaba wird Bayern München im kommenden Sommer wohl ablösefrei verlasen. Gemäss der italienischen Mediengruppe «Mediaset» hat sich der österreichische Nationalspieler mit Juventus Turin auf einen Transfer geeinigt. Der italienische Rekordmeister …

Artikel lesen
Link zum Artikel