DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«The Baggies» wurden von einer chinesischen Investorengruppe übernommen. 
«The Baggies» wurden von einer chinesischen Investorengruppe übernommen. Bild: Rui Vieira/AP/KEYSTONE

Chinesen kaufen West Brom – damit sind 15 von 20 Premier-League-Klubs in fremder Hand

05.08.2016, 11:1605.08.2016, 15:24

Eine chinesische Investorengruppe übernimmt den englischen Fussball-Verein West Bromwich Albion. Präsident Jeremy Peace, der nach 14 Jahren von seinem Amt zurücktreten wird, habe seine Zustimmung gegeben, teilte der Klub aus der Premier League am Freitag mit.

Es fehle nur noch die Bestätigung durch die zuständige Finanzbehörde Grossbritanniens und die Premier League. Zu den finanziellen Details wurden keine Angaben gemacht.

Angeführt wird die Investorengruppe vom 42-jährigen Guochuan Lai. «Ich freue mich und fühle mich privilegiert, neuer Besitzer dieses grossartigen Vereins zu sein», meinte Lai in einer Mitteilung auf der Homepage von West Bromwich. Er stellte klar: «Ich habe keine Absicht, den Vereins-Ethos zu verändern.»

Auch Premier-League-Absteiger Aston Villa wurde im Mai von einem chinesischen Investor übernommen. Damit sind 15 von 20 Premier-League-Klubs in nicht-englischen Händen. In der Championship haben 11 von 24 Klubs einen ausländischen Mehrheitsbesitzer. (pre/sda/dpa)

Premier-League-Klubs mit ausländischem Besitzer

  1. Arsenal: Stan Kroenke (USA)
  2. Bournemouth: Maxim Demin (Russland)
  3. Chelsea: Roman Abramowitsch (Russland)
  4. Crystal Palace: Joshua Harris, David Blitzer (USA) und Steve Parish (England)
  5. Everton: Farhad Moshiri (Iran)
  6. Hull City: Assem Allam (Ägypten)
  7. Leicester City: Vichai Srivaddhanaprabha (Thailand)
  8. Liverpool: John W. Henry und Tom Werner (USA)
  9. Manchester City: Scheich Mansour bin Zayed (VAE)
  10. Manchester United: Glazer-Familie (USA)
  11. Southampton: Katharina Liebherr (Schweiz)
  12. Sunderland: Ellis Short (USA)
  13. Swansea: Jason Levien und Steve Kaplan (USA)
  14. Watford: Pozzo-Familie (Italien)
  15. West Brom: Guochuan Lai (China)

Premier-League-Klubs mit englischem Besitzer

  1. Burnley: Mike Garlick (England)
  2. Middlesbrough: Steve Gibson (England)
  3. Stoke City: Peter Coates (England)
  4. Tottenham: Joe Lewis (England)
  5. West Ham: David Gold und David Sullivan (England)

Englische Fussballstadien aus Lego-Steinen nachgebaut

1 / 12
Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Wie die Franzosen das French Open tatsächlich angehen
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story