DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Belgium players salute fans after defeating Brazil in their quarterfinal match at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena, in Kazan, Russia, Friday, July 6, 2018. (AP Photo/Andre Penner)

Belgien feiert die Halbfinal-Qualifikation mit den mitgereisten Anhängern. Bild: AP/AP

Brasilien weg! Belgien steht dank Coutrois' Zauberparade im WM-Halbfinal

Nach Frankreich erreicht auch Belgien die WM-Halbfinals. Das Team von Trainer Roberto Martinez bezwingt Rekordweltmeister Brasilien in Kasan 2:1.



Die Basis zum Sieg in einer äusserst attraktiven Partie legte Belgien in der ersten Halbzeit. Beim 1:0 war allerdings einiges Glück dabei, lenkte doch Fernandinho in der 13. Minute einen Eckball von Nacer Chadli mit dem rechten Oberarm ins eigene Tor ab. Es war erst das zweite Eigentor eines Brasilianers in der WM-Geschichte.

abspielen

Fernandinho lenkt den Ball ins eigene Tor. Video: streamable

Umso schöner war dann das 2:0 (31.), das Kevin De Bruyne mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumgrenze erzielte, nachdem die Brasilianer Romelu Lukaku viel zu viel Platz gelassen hatten. Somit kassierte die Seleção zum ersten Mal seit dem 30. März 2016 zwei Gegentore in einem Spiel. Nach der Pause drückten die Brasilianer mächtig, mehr als der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Renato Augusto gelang dem fünffachen Weltmeister aber nicht.

abspielen

Kevin De Bruyne vollendet einen herrlichen Konter zum 2:0. Video: streamable

abspielen

Renato Augusto trifft in der 76. Minute zum 1:2. Video: streamable

In der 8. Minute war Thiago Silva am Pfosten gescheitert. Zudem hatten die Südamerikaner Pech, dass ihnen in der 55. Minute trotz Videobeweises ein klarer Penalty verwehrt wurde.

abspielen

Kompany legt Jesus im Strafraum, doch Schiedsrichter Mazic lässt weiterlaufen. Video: streamable

Der zweite Halbfinal-Einzug der Belgier an einer WM nach 1986 kommt dennoch nicht von ungefähr. Die «Roten Teufel», die im Achtelfinal gegen Japan ein 0:2 in ein 3:2 gedreht hatten, blieben zum 24. Mal in Serie ungeschlagen und weisen als einzige Mannschaft an diesem Turnier eine makellose Bilanz aus. Die letzte Niederlage kassierten sie an der EM 2016 in Frankreich beim 1:3 im Viertelfinal gegen Wales.

abspielen

Thibaut Courtois zeigt eine starke Partie – und leistet mit fantastischen Paraden seinen Beitrag zum Weiterkommen. Video: streamable

Nach dem dritten Viertelfinal-Aus der Brasilianer an den letzten vier Weltmeisterschaften ist auch klar, dass ein europäisches Team den WM-Pokal am 15. Juli in die Höhe stemmen wird. Belgiens Halbfinal-Gegner am Dienstag in St. Petersburg ist Frankreich, das neben England als einziges von den sechs noch im Turnier stehenden Mannschaften schon einmal den WM-Titel geholt hat.

Zum fünften Mal in der Geschichte der Fussball-Weltmeisterschaft kommen alle vier Halbfinalisten aus Europa.  Am Samstag kommt es mit den Spielen Schweden gegen England und Russland gegen Kroatien zu rein europäischen Duellen. Vier Halbfinalisten aus Europa gab es zuletzt 2006, zuvor war dies 1934, 1966 und 1982 der Fall gewesen. (sda/dpa/jsc)

Die Übersicht:

Das Telegramm

Brasilien - Belgien 1:2 (0:2)
Kasan. - 42'873 Zuschauer. - SR Mazic (SRB). -
Tore: 13. Fernandinho (Eigentor) 0:1. 31. De Bruyne 0:2. 76. Renato Augusto 1:2.
Brasilien: Alisson; Fagner, Thiago Silva, Miranda, Marcelo; Paulinho (73. Renato Augusto), Fernandinho, Philippe Coutinho; Willian (46. Firmino), Gabriel Jesus (58. Douglas Costa), Neymar.
Belgien: Courtois; Meunier, Alderweireld, Kompany, Vertonghen; Fellaini, Witsel, Chadli (83. Vermaelen); Lukaku (87. Tielemans), De Bruyne, Eden Hazard.
Bemerkungen: Brasilien ohne Casemiro (gesperrt) und Danilo (verletzt). 8. Pfostenschuss Thiago Silva.
Verwarnungen: 47. Alderweireld (Foul). 71. Meunier (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 85. Fernandinho (Foul). 90. Fagner (Foul). (sda)

Liveticker: 06.07.18: Brasilien – Belgien

Schicke uns deinen Input
Logo
Brasilien
1:2
Logo
Belgien
LogoR. Augusto 76'
IconK. D. Bruyne 32'
IconFernandinho 13'
Die Statistiken zum Spiel

Das Tableau nach dem ersten Viertelfinaltag

Ähnliche Pose, unterschiedliche Gefühle
during the quarterfinal match between Brazil and Belgium at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena, in Kazan, Russia, Friday, July 6, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)
epa06869757 Axel Witsel of Belgium reacts after the FIFA World Cup 2018 quarter final soccer match between Brazil and Belgium in Kazan, Russia, 06 July 2018. Belgium won the match 2-1.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/DIEGO AZUBEL   EDITORIAL USE ONLY
Viele Strafraumaktionen – doch nur ein Treffer

von TanookiStormtrooper
Damit ist die WM jetzt eine EM
Kein guter Tag für den südamerikanischen Fussball

Kevin De Bruyne ist «Man of the Match»
von c-bra
So Neymar, nun kannst du so lange liegen bleiben wie du möchtest! So viel Talent, aber trotzdem wird dich niemand vermissen. Gratulation Belgien!
von McStem
Neymar ist soeben hin...ääh...rausgefallen.
90'
Entry Type
+5 - Spielende
Das Spiel ist aus! Belgien wirft Brasilien aus dem Turnier und folgt Frankreich in den Halbfinal.

Brasilien setzt zwar in der zweiten Halbzeit alles daran, als erstes Team an einer WM nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch zu gewinnen, es mangelt jedoch an der nötigen Effizienz. Nach dem Anschlusstreffer von Renato Augusto in der 76. Minute vergeben der Torschütze, Coutinho, Neymar & Co. zahlreiche Grosschancen – auch weil Courtois einen Sahnetag einzieht. Der belgische Keeper treibt die Brasilianer mit seinen Paraden zur Verzweiflung. Weil Belgiens Konter in der zweiten Halbzeit etwas an Effektivität verlieren, bleibt es bis zum Schluss spannend. Die roten Teufel retten den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit und stehen als zweiter Halbfinalist fest.
90'
+4
Glanzparade von Courtois! Neymar schlenzt den Ball von der Strafraumgrenze – und will schon fast zum Jubel abdrehen. Doch der Hexer im belgischen Tor kratzt das Leder mit einer fantastischen Parade!
90'
+3
Die Belgier halten die Brasilianer geschickt vom eigenen Tor fern. Jetzt lancieren die Südamerikaner jedoch den nächsten Angriff!
90'
+2
Fünf Minuten werden nachgespielt! Mehr als eine Minute ist bereits um.
90'
Fágner flankt – und am zweiten Pfosten verpasst Neymar! Der Brasilianer wird von Meunier noch leicht touchiert und fordert sofort wieder einen Elfmeter. Erneut entscheidet der Schiedsrichter für meine Begriffe richtig.
90'
Entry Type
- Brasilien - Fágner
Nächstes taktisches Foulspiel, nächste gelbe Karte. Diesmal trifft es Fágner nach seinem Einsteigen gegen Hazard.
von straycat
Das ist die WM der späten Tore, hier ist noch einiges möglich ...
88'
Neymar dringt in den Strafraum ein, doch De Bruyne knöpft dem Superstar den Ball ab.
87'
Entry Type
- Belgien
rein: Youri Tielemans, raus: Romelu Lukaku
Martínez bringt Youri Tielemans für Lukaku.
86'
Noch vier Minuten verbleiben in der regulären Spielzeit! Brasilien läuft die Zeit davon!
85'
Entry Type
- Brasilien - Fernandinho
Fernandinho wird nach einem Foulspiel an Eden Hazard verwarnt.
von tänners
Hoffe schwer, dass Belgien den Vorsprung noch über die Zeit bringt 😅
84'
Coutinho vergibt! Firmino schickt Neymar auf die Reise, der auf den mitgelaufenen Coutinho zurücklegt, doch dieser setzt das Leder aus bester Position weit am Tor vorbei. Was für eine Chance!
82'
Entry Type
- Belgien
rein: Thomas Vermaelen, raus: Nacer Chadli
Thomas Vermaelen wird für den von Krämpfen geplagten Chadli eingewechselt.
von straycat
Also ich würd gerne nochmals so einen schönen Konter von den Belgiern sehen ...
von tänners
Hat sich die Belgische Abwehr bereits verabschiedet??
80'
Renato Augusto verpasst den Ausgleich! Der Brasilianer kommt am Strafraum völlig unbedrängt zum Abschluss, setzt seinen Versuch aber Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Das muss Tor sein!
78'
Brasilien drückt auf den Ausgleich! Neymar setzt Firmino in Szene, doch dieser setzt seinen Abschluss über das Tor.
von Spian
Brasilien hat keine Zeit,
Neymar weniger am Boden weilt.
77'
Der nächste Schrei nach einem Elfmeter, doch diesmal bin ich eher wieder beim Schiedsrichter. Die Intervention von Witsel gegen Marcelo reichte wohl nicht für einen Penalty.
von TanookiStormtrooper
Wenn Belgier den Neymar rauskegeln,
ist's Zeit für neue Bauernregeln.
76'
Entry Type
- 1:2 - Brasilien - Renato Augusto
Renato Augusto erzielt den Anschlusstreffer! Coutinho bringt das Leder wunderbar in den Strafraum, wo der eben erst eingewechselte Augusto hochsteigt und den Ball im Kasten versenkt. Damit läuten die Brasilianer eine hochspannende Schlussphase ein!
75'
Doppelchance für Brasilien! Die Südamerikaner schalten schnell um, doch Douglas Costa scheitert zum wiederholten Mal an Courtois. Der Ball prallt vor die Füsse von Neymar – und dieser sieht seinen Abschluss von der roten Mauer geblockt.
von DrLecter
Das Traumfinale #FRAENG wird immer wahrscheinlicher
73'
Entry Type
- Brasilien
rein: Renato Augusto, raus: Paulinho
Dritter Wechsel bei Brasilien: Tite setzt mit Renato Augusto einen weiteren Akzent von der Seitenlinie, Paulinho geht vom Feld.
von straycat
Diese hochbezahlten „Profis“ sollten sich mal Frauenfussball anschauen. Dort wird bei weitem nicht so unsäglich weicheierig geschauspielert wie bei diesen „Männern“.
von Wasmeinschdenndu?
Seit wann ist Alain Berset Coach von Belgien?
Belgium coach Roberto Martinez smiles as he waits for the start of the quarterfinal match between Brazil and Belgium at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena, in Kazan, Russia, Friday, July 6, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
72'
Costa kommt zum Abschluss, vermag den starken Courtois jedoch nicht vor ernsthafte Probleme zu stellen.
71'
Entry Type
- Belgien - Thomas Meunier
Thomas Meunier befördert Neymar unsanft auf den Rasen. Klare gelbe Karte. Der Belgier wäre somit im Halbfinal gesperrt.
von Yannik Tschan
Auch bei unserem Public Viewing im Bullingerhof wird fleissig mitgefiebert...
69'
Lukaku ist schnell – zu schnell. Er vermag nicht vor der Torauslinie zu bremsen.
von Aroki
Haha sone Witsel.
67'
Die Uhr tickt gegen Brasilien: Die Belgier wissen das Spiel momentan geschickt vom eigenen Sechzehner entfernt zu halten. Jetzt sind Neymar, Coutinho & Co. gefordert!
von tänners
Das nicht pfeiffen des Penaltis, ist evtl. auch auf die grossen Showeinlagen Neymars zurückzuführen. Irgendwann glaubt man halt nicht mehr alles.
von N. Y. P. D.
Der ganze Erdball hat auf dem Replay gesehen, dass es Elfmeter geben muss.

Der ganze Erdball ?

Nein ! 5 VAR - Leute haben es in ihren 10 Monitoren mit 456 Kameraeinstellungen nicht gesehen.

Ich bin für Belgien, aber so geht es einfach nicht.
von straycat
Die Aktionen der Brasilianer haben einen Anflug von Verzweiflung
von Skylofter
DIe einzige Gewinnchance der Brasilianer ist wohl nur noch durch weitere Schwalben su Penaltys zu kommen.
63'
Courtois pariert erneut! Der belgische Torhüter lenkt einen Abschluss von Costa stark um den Pfosten und verhindert den Anschlusstreffer!
62'
Eden Hazard setzt seinen Abschluss nach einem weiteren Konter nur Zentimeter am Pfosten vorbei! De Bruyne setzte seinen Teamkollegen zuvor wunderbar in Szene.
von c-bra
Je mehr Rückstand von Brasilien, desto weniger Neymar am Boden.
Interessant..
60'
Brasilien stürmt und stürmt, doch am Ende schlägt immer ein Roter den Ball weg. Beim letzten Pass fehlt den Brasilianern die Präzision.
von TheWall_31
Der Ball war für Jesus völlig unerreichbar. Ganz klar kein Elfmeter.
58'
Entry Type
- Brasilien
rein: Douglas Costa, raus: Gabriel Jesus
Zweiter Wechsel bei Brasilien: Douglas Costa soll für frischen Wind in der Offensive sorgen, Jesus geht.
von demian
Warum es bei dem ständigen fallen lassen nicht mal eine gelbe Karte gibt versteht auch kein Mensch.
von kupus@kombajn
Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Es ist Neymaaaaaar!
56'
Erneut kein Elfmeter! Jesus tunnelt Vertonghen, legt den Ball dann ins Toraus – und wird im gleichen Moment von Kompany von den Beinen geholt. Eigentlich ein klares Foul, auch wenn das Leder ins Aus kullerte.
55'
Courtois pariert gegen Paulinho! Der Mittelfeldterrier tankt sich in den Strafraum, findet jedoch aus spitzem Winkel keinen Weg am belgischen Keeper vorbei.
von straycat
Seh ich das richtig, wenn Brasil out ist, ist es quasi eine EM ...
53'
Neymar geht im Strafraum zu Boden, der Schiedsrichter gibt aber keinen Elfmeter! Dann müsste er Neymar aber eigentlich die gelbe Karte zeigen! Der Entscheid des Unparteiischen, keinen Penalty zu geben, ist völlig korrekt. Der Brasilianer hängt bei Fellaini ein, nicht umgekehrt.
51'
Entry Type
- Brasilien
rein: Roberto Firmino, raus: Willian
Tite hat zu Beginn der zweiten Halbzeit übrigens einen ersten Wechsel vorgenommen: Roberto Firmino kam für Willian.
49'
Der nächste belgische Konter rollt bereits, doch Miranda trennt Lukaku im Strafraum sauber vom Ball.
von rubinrot
Hat Belgien nicht als erstes Team ein 0:2 gedreht?
--
Ja, aber sie lagen zur Halbzeit noch nicht 0:2 hinten.
47'
Entry Type
- Belgien - Toby Alderweireld
Alderweireld unterbindet einen brasilianischen Angriff mit einem Foul an Paulinho. Klare gelbe Karte.
46'
Weiter geht's! Brasilien rennt erstmals an dieser WM einem Rückstand hinterher – was haben Neymar & Co. noch im Köcher?
Die Sympathien sind klar verteilt
Ein perfekter Konter
Dreht Brasilien als erstes Team an einer WM ein 0:2 zur Halbzeit?

Die Zahlen zur ersten Halbzeit

von kupus@kombajn
Die Brasilianer gehören nicht unbedingt zu den Teams, welche solche Rückstände wegstecken und drehen.
von straycat
Belgien hat sich im Verlauf der Halbzeit gut entwickelt.
Schwierige Aufgabe

45'
Entry Type
+1 - Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist zu Ende! Brasilien liegt gegen ein eiskaltes Belgien mit 0:2 in Rückstand und sieht sich mit einer schweren Aufgabe konfrontiert.

Die Brasilianer erwischen den besseren Start in die Partie und übernehmen sofort das Spieldiktat. Die Belgier wissen sich kaum je Entlastung zu verschaffen – und gehen trotzdem in Führung. Fernandinho lenkt eine Ecke mit dem Oberarm ins eigene Tor. Auch danach bleiben die Brasilianer spielbestimmend, doch Belgien sorgt mit brandgefährlichen Kontern für Aufregung. Die Südamerikaner wissen sich darauf nicht einzustellen – und dies rächt sich in der 32. Minute. Nach einer Brasilien-Ecke trägt Lukaku den Ball nach vorne, und De Bruyne veredelt den mustergültigen Konter mit einem satten Schuss ins Eck. Im Verlauf der ersten Halbzeit findet Belgien besser ins Spiel und die brasilianischen Angriffe werden immer seltener. Erstmals an dieser WM rennt Brasilien einem Rückstand hinterher – wie die Südamerikaner mit dieser ungewohnten Situation umgehen, wird sich in der zweiten Hälfte zeigen.
45'
Eine Minute wird nachgespielt.
45'
+1
Neymar fordert im Zweikampf mit Meunier einen Elfmeter – und das Einsteigen des Belgiers war wohl tatsächlich hart an der Grenze des Erlaubten. Schiedsrichter Mazic lässt weiterlaufen.
45'
Belgien hat sich in den letzten Minuten defensiv stabilisiert – und so kommen die Brasilianer kaum mehr zu Möglichkeiten. Die belgischen Konter bleiben brandgefährlich.
von straycat
Les Bleu werden sich das Spiel sicher sehr interessiert anschauen ...
von TheWall_31
Frage in die Runde:
Wer der verbleibenden Mannschaften ist defensiv solid genug, um Belgische Konter kontrollieren zu können?
von straycat
Der Schiri gefällt mir.
42'
Chadli schlägt den Eckball – und Kompany bringt den Ball mit der Hacke aufs Tor. Dort steht jedoch Allison bereit.
41'
De Bruyne zirkelt das Leder über die Mauer – es braucht das Eingreifen von Allison, der den Ball über die Latte lenkt.
40'
Der Schiedsrichter lässt erst Vorteil laufen – und spricht den Belgiern dann doch den Freistoss aus guter Position zu.
von N. Y. P. D.
Hochrechnung :

2 : 32 x 90 = 5, 625 = 6 Tore
Weitschütze

38'
Aufwand und Ertrag stimmen bei beiden Mannschaften überhaupt nicht überein. Unglaublich, wie schlecht dieses Resultat zum Spielverlauf passt.
von TheWall_31
Als Lukaku loszieht, sind bereits sechs Brasilianer hinter dem Ball. Katastrophale Defensivleistung.
von Thurgauo
Hochmut kommt vor dem Fall. Aber man soll sich ja nicht zu früh freuen :)
37'
Courtois verhindert den Anschlusstreffer! Der Belgier lenkt einen Weitschuss Coutinhos zur Ecke.
36'
Marcelo flankt von der linken Seite zur Mitte, wo Jesus seinen Kopfball neben das Tor setzt. Es bleibt dabei: Brasilien macht mehr fürs Spiel, ist die überlegene Mannschaft, doch einerseits bleiben die wirklich zwingenden Chancen aus und andererseits kommen die Südamerikaner mit den belgischen Kontern nicht zurecht.
von demian
Bye bye el schwalbo :)
von TheWall_31
Wahnsinn. Unglaublicher Lauf von Lukaku ("geil", wie Ruefer meint) und ein Wahnsinnsschuss von De Bruyne... so wirds schwer für Brasilien.
von c-bra
Hust*sieben*hust*eins
34'
Belgien macht nur das Nötigste – doch gegen ein Brasilien, das derart kopflos in die Offensive stürmt und dabei die Defensive so vernachlässigt, reicht das. Es war beileibe nicht der erste Konter, doch Brasilien hat es verpasst, sich an das schnelle Umschaltspiel der Belgier anzupassen.
von straycat
Ufff ... Bilderbuchkonter
Das kann bitter werden.
32'
Entry Type
- 0:2 - Belgien - Kevin De Bruyne
Unglaublich! Kevin De Bruyne erhöht auf 2:0! Nach einer Brasilien-Ecke kontert Belgien wie aus dem Lehrbuch – und über Lukaku gelangt der Ball zu De Bruyne, der das Leder von der Strafraumecke in die weite Ecke knallt.
30'
Fernandinho kommt nach dem Freistoss von der Strafraumgrenze zum Abschluss, ein Belgier blockt. Der Ball gelangt zu Neymar – und auch dessen Versuch findet keinen Weg durch die rote Mauer.
29'
Vertonghen geht an der Eckfahne gegen Paulinho etwas gar hart in den Zweikampf. Freistoss für Brasilien!
von straycat
Randbemerkung: Wenn unsere mit dem selben Einsatz wie Uruguay gespielt hätten, könnte ich mir gut ein weisses Kreuz auf der Brust der Roten vorstellen ... 😤
28'
Neymar hat in dieser ersten halben Stunde wenig gezeigt – und so fällt es auch nicht gross auf, dass sich der brasilianische Superstar an der Seitenlinie pflegen lassen muss. Mittlerweile ist Neymar jedoch wieder im Spiel.
Torrekord!

26'
De Bruyne wird von Hazard in Szene gesetzt – Silva kann seine Flanke in Richtung Fellaini gerade noch entschärfen.
26'
Brasilien schiebt sich das Leder am Strafraum hin und her – bis sich endlich Marcelo ein Herz fasst und Courtois mit einem satten Schuss zu einer Parade zwingt.
23'
Konter der Belgier – und erneut wird es brandgefährlich! Über De Bruyne gelangt das Leder zu Lukaku, welcher Miranda austanzt, dann aber nicht mehr an den Ball kommt.
von straycat
Ich erwarte von den Roten schon etwas mehr ... während die Brasilianer sehr engagiert zur Sache gehen.
21'
Hazard stürmt auf den Strafraum zu, legt im richtigen Moment raus auf den mitgelaufenen Meunier – doch dessen Pass zur Mitte wird von Marcelo abgeblockt.
WM der Eigentore

19'
Immer, wenn Coutinho zum Schuss ausholt, geht ein Raunen durch die Menge. Diesmal landet der Ball aber nicht im rechten, oberen Eck, sondern in den Handschuhen von Courtois.
18'
Brasilien macht das Spiel, Brasilien dominiert, Brasilien hat die besseren Chancen – doch Belgien liegt in Führung.
von straycat
Die Belgier scheinen das D & CH-Virus zu haben: Quer-Zurückspielen. Kein Wunder also, dass sie für ihre Führung auf Brasilianische Hilfe angewiesen sind ...
16'
Wütend setzt Brasilien seinen Sturmlauf fort. Erst entschärft Courtois eine gefährliche Flanke, dann kann Jesus von der Unordnung im belgischen Strafraum nicht profitieren.
13'
Entry Type
- 0:1 - Brasilien - Fernandinho
Eigentor von Fernandinho! Nicht Kompany köpft die Belgier zur frühen Führung, sondern Casemiro-Ersatz Fernandinho lenkt das Leder mit dem Arm ins eigene Tor. Bitter!
13'
Nicht seine Kernkompetenz: Fellaini kommt am Strafraum zum Abschluss – und holt mit seinem kläglichen Versuch gerade noch so knapp einen Eckball heraus.
von c-bra
Spürt Neymar Wind in seinen Haaren, hat Federer in Wimbledon ein Ass geschlagen!
10'
Nach einer Ecke steht Paulinho plötzlich völlig frei und kommt auf Höhe des Elfmeterpunktes an den Ball. Der Brasilianer trifft jedoch den Ball nicht richtig. Nächste gute Möglichkeit!
9'
Im direkten Gegenzug sorgen Lukaku, Chadli & Co. erstmals für Gefahr vor dem brasilianischen Tor, doch dann sind auch schon wieder die Brasilianer am Drücker. Die Südamerikaner drücken in dieser Startphase gehörig aufs Tempo!
8'
Silva lenkt den Ball an den Pfosten! Neymar bringt die Ecke zur Mitte, wo Miranda den Ball am ersten Pfosten leicht ablenkt. Thiago Silva kommt in bester Position vor dem Tor an den Ball, kann das Leder jedoch nicht platzieren und setzt seinen Versuch an den Pfosten. Glück für Belgien!
6'
Richtig getippt! Neymar wälzt sich nach einem Einsteigen Fellainis tatsächlich in der 6. Minute ein erstes Mal am Boden.
5'
Brasilien ist in diesen Startminuten mehrheitlich in Ballbesitz, hat es jedoch noch nicht sehr eilig, offensive Akzente zu setzen.
3'
Casemiro-Ersatz Fernandinho lässt sich ein erstes Mal den Ball abluchsen und ermöglicht De Bruyne eine gute erste Schusschance. Der Belgier setzt seinen Abschluss jedoch am Tor vorbei.
Die brasilianischen Fans stehen den Belgiern in Nichts nach

1'
Entry Type
Der Ball rollt! Schiedsrichter Milorad Mazic aus Serbien gibt das Spiel frei. Die Affiche verspricht viel – wird das Spiel den hohen Erwartungen gerecht?
Kreativität gibt's bei den Belgiern nicht nur auf dem Rasen

Trotz schneidiger «Frisur» sitzt Costa vorerst nur auf der Bank

Vorteil Brasilien
Offensiv sind die beiden Mannschaften ähnlich stark einzuschätzen – gut möglich also, dass heute die Defensive den Ausschlag geben wird. Da sind die Brasilianer, die erst einen einzigen Gegentreffer kassiert haben, wohl leicht zu favorisieren. Belgien wusste insbesondere im Achtelfinale gegen Japan defensiv nicht immer zu überzeugen.
Switzerland's Steven Zuber, center, heads for the ball to score during the group E match between Brazil and Switzerland at the 2018 soccer World Cup in the Rostov Arena in Rostov-on-Don, Russia, Sunday, June 17, 2018. (AP Photo/Darko Vojinovic)
Steven Zuber ist bislang der einzige Spieler, dem an dieser WM ein Treffer gegen Brasilien gelang.
Beendet Brasilien heute die belgische Ungeschlagenheit?

Fanvorteil Brasilien
An die 20'000 Brasilianer werden heute im Stadion erwartet, auf der anderen Seite rechnet man mit circa 5'000 Belgiern. Die Kräfteverhältnisse auf der Tribüne sind somit eine klare Sache.
Belgian pose for the cameras in colourful costumes as they wait for the start of the quarterfinal match between Brazil and Belgium at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena, in Kazan, Russia, Friday, July 6, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
Brazil's supporter poses with a model of the World Cup trophy as he waits for the start of the quarterfinal match between Brazil and Belgium at the 2018 soccer World Cup in the Kazan Arena, in Kazan, Russia, Friday, July 6, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)
Diese Spieler müssen die Füsse stillhalten
Bei Brasilien stehen Neymar und Coutinho sowie Filipe Luís, der vorerst nur auf der Bank sitzt, bei einer gelben Karte. Bei Belgien sind dies Vertonghen, De Bruyne, Meunier, Tielemans und Dendocker. Gelöscht werden die Karten erst vor dem Halbfinale, sodass kein Spieler aufgrund einer zweiten gelben Karte im Halbfinale für das Endspiel gesperrt werden kann.
epa06858099 Philippe Coutinho (C) of Brazil argues with Italian referee Gianluca Rocchi (R) during the FIFA World Cup 2018 round of 16 soccer match between Brazil and Mexico in Samara, Russia, 02 July 2018. At left Neymar of Brazil.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/TATYANA ZENKOVICH   EDITORIAL USE ONLY
Wer sichert sich das zweite Halbfinal-Ticket?

Wechsel
Bei Brasilien kehrt Marcelo nach seiner Verletzung wieder in die Startelf zurück, Filipe Luís nimmt wieder auf der Bank Platz. Für den gesperrten Casemiro rückt Fernandinho in die Startelf, Paulinho, dessen Einsatz auf der Kippe stand, spielt von Beginn weg.

Bei Belgien werden im Vergleich zum Achtelfinalspiel gegen Japan Carrasco und Mertens durch die Torschützen Fellaini und Chadli ersetzt.
Belgium's Marouane Fellaini celebrates after scoring his side's second goal during the round of 16 match between Belgium and Japan at the 2018 soccer World Cup in the Rostov Arena, in Rostov-on-Don, Russia, Monday, July 2, 2018. (AP Photo/Natacha Pisarenko)
Die Aufstellungen

Spektakulärste Viertelfinal-Affiche
Die Partie zwischen dem fünffachen Champion aus Südamerika und Belgien kündigt sich als Duell der Superlative an. Neymar, Philippe Coutinho und Willian auf der einen Seite gegen Eden Hazard, Romelu Lukaku und Kevin de Bruyne auf der anderen, die stärkste Defensive der Welt - Brasilien kassierte in 25 Spielen unter Tite 6 Gegentore - gegen die bislang beste Offensive des Turniers (12 Tore). Kasan wird zum Schauplatz des Aufeinandertreffens zweier Teams, die den in sie gesteckten Erwartungen vollends gerecht wurden. «Es sind zwei Mannschaften, die wunderbar Fussball spielen», sagte Tite, der auf den gesperrten Casemiro verzichten muss. «Es wird ein grossartiges Spiel.»

Freundlich und humorvoll gab der 57-Jährige Auskunft über das Innenleben der Seleção, die sich im Lauf des Turniers gesteigert hat und gegen Serbien (2:0) und Mexiko (2:0) zu überzeugen wusste. «Die Herausforderung ist es, sich immer weiter zu entwickeln.» Immer wieder betonte Tite dabei den mentalen Aspekt, denn der Druck sei immens. Der argentinische Trainer Carlos Bianchi habe ihm einst gesagt, grosse Teams würden sich durch mentale Stärke, Ausgeglichenheit und die nötige Fokussierung auszeichnen, «das hat sich in meinem Hirn eingebrannt».
Belgische Millionentruppe
Kaum ein anderes Team lässt die Herzen neutraler Fussball-Fans höher schlagen, kaum eine andere Mannschaft spielte in Russland bislang einen spektakuläreren Fussball. Das belgische Who-is-Who der Premier League um Captain Eden Hazard sorgte in Russland für Spektakel. Die «Roten Teufel» sind längst kein Geheimfavorit mehr, sondern ein ernsthafter Anwärter auf den Titel.

Als einziges Team neben Uruguay hat die seit 23 Spielen unbesiegte Mannschaft alle ihre vier Partien gewonnen. Auch den mentalen Härtetest bestanden die Belgier, als sie im Achtelfinal gegen Japan in der Schlussphase einen 0:2-Rückstand noch drehten. «Sie verfügen über unglaublich viel Kreativität», schwärmte Brasiliens Coach Tite. Seit Jahren spielt die belgische Stammelf in der High Society des europäischen Klub-Fussballs, allein der Marktwert der Offensive um Kevin de Bruyne (Manchester City), Eden Hazard (Chelsea), Dries Mertens (Napoli) und Romelu Lukaku (Manchester United) beträgt zusammen mehr als 400 Millionen Franken.

Tränen der Fans – die Ausgeschiedenen

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel