Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07175969 Switzerland celebrate the 5:2 goal of Haris Seferovic, center, during the UEFA Nations League soccer match between Switzerland and Belgium at the swissporarena stadium in Lucerne, Switzerland, on Sunday, November 18, 2018.  EPA/ENNIO LEANZA

Hier jubeln die Schweizer nach dem 5:2-Treffer von Haris Seferovic. Bild: EPA/KEYSTONE

Die Schweiz ist Gruppensieger! Das sind die Noten der Nati-Spieler vom 5:2-Spektakel

Was war das denn für ein Spiel? Nach einer Viertelstunde liegt die Schweizer Nati mit 0:2 in Rückstand, wird von den meisten schon abgeschrieben. Doch dann bäumt sich die Schweiz auf und fegt die Weltnummer 1 mit 5:2 vom Platz. Die Schweiz ist Gruppensieger, die Finalrunde wartet. Das sind die Noten der Nati-Akteure aus diesem grandiosen Spiel.

Raphael Gutzwiller / CH Media



Unvergessene Schweizer Fussball-Geschichten:

25.11.2009: Das beste Fussball-Musikvideo aller Zeiten erscheint auf Youtube – über den FC Aarau

Link to Article

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

Link to Article

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

Link to Article

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link to Article

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link to Article

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette wichtige Punkte im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

Link to Article

12.11.2002: Basel holt gegen Liverpool ein 3:3 und Beni Thurnheer schwärmt: «Dieses Spiel müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link to Article

01.11.1989: Nur durch einen Witz-Penalty zwingt Diego Maradonas Napoli die tapferen Wettinger in die Knie

Link to Article

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link to Article

08.10.2010: Vucinic lässt der Schweiz die Hosen runter und trägt sie als Kopfschmuck

Link to Article

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

Link to Article

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link to Article

25.9.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link to Article

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link to Article

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

Link to Article

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link to Article

01.09.2007: Mit dem letzten Spiel im Hardturm-Stadion gehen 78 Jahre Geschichte zu Ende

Link to Article

11.08.2010: Moreno Costanzo schiesst mit seiner ersten Ballberührung als Natispieler gleich den Siegtreffer

Link to Article

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

Link to Article

26.06.1954: Die Schweiz kassiert gegen Österreich in der «Hitzeschlacht von Lausanne» eine ihrer bittersten Niederlagen

Link to Article

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link to Article

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Link to Article

03.05.1994: Mit dem Sonderflug zur spontanen Aufstiegsfeier auf den Barfi

Link to Article

01.05.1993: Marc Hottigers Knallertor versenkt Italien – und er verärgert die Azzurri danach mit einer frechen Leibchentausch-Bitte 

Link to Article

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link to Article

26.04.2003: Colombas Goalie-Goal lässt Razzetti alt aussehen und den FC Aarau unabsteigbar bleiben

Link to Article

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link to Article

16.11.2005: Die Nacht der Tritte und Schläge – einer der grössten Nati-Erfolge verkommt zur «Schande von Istanbul»

Link to Article

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link to Article

24.04.1996: Das Ende von Nati-Trainer Artur Jorge nimmt ausgerechnet mit dem einzigen Sieg seiner kurzen Ära den Anfang 

Link to Article

12.04.2004: Der grosse Robbie Williams führt den kleinen FC Wil zum Cupsieg gegen GC

Link to Article

16.04.2009: «Jawoll, jawoll, jawoll, jawoll … YB isch im Göppfinau!»

Link to Article

30.05.1981: Der Wolf und seine «Abbruch GmbH» entfachen mit dem 2:1-Sieg gegen England eine neue Fussball-Euphorie

Link to Article

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link to Article

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

FCZ-Trainer Ludovic Magnin teilt gegen Leverkusen aus:

Play Icon

Video: watson/Angelina Graf

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Alejandro 19.11.2018 11:06
    Highlight Highlight Mbabu und Shaq gefallen mir sehr gut in ihrer Rolle. Bei Sefevoric scheint der Knoten geplatzt. Petkovic hat trotz der Reibereien nach dem WM-aus gut daran getan, sich nicht von der Verjüngungstour abzubringen. Die Blickkampagne gegen ihn hat glücklicherweise nicht gefruchtet.
  • ujay 19.11.2018 10:37
    Highlight Highlight Haris Severovic: When he's on, he's on😎
  • knight 19.11.2018 10:06
    Highlight Highlight nun sollte endlich klar sein das mbabu lichtsteiner sowie lang leistungstechnisch meilenweit voraus ist!
    • Raembe 19.11.2018 12:14
      Highlight Highlight Meilenweit ist übertrieben, Lichtsteiner hat immer noch internationales Niveau.
    • TodosSomosSecondos 19.11.2018 12:20
      Highlight Highlight Das war sicher auch Petkovic schon länger klar aber er führt neue junge Spieler stückweise an grössere Aufgaben heran und das ist gut so
  • dan2016 19.11.2018 09:31
    Highlight Highlight war Sommer soviel besser als Mvogo gegen Katar. Oder gibt es Kollektivbelohnungen/Bestrafungen?
    • Jonas Schärer 19.11.2018 10:18
      Highlight Highlight Sommer ist Stammgoalie und Mvogo Nr. 3. Hat gegen Katar gespielt weil Bürki verletzt passen musste.

      Mvogo hat seine Sache sehr gut gemacht und in Zukunft wird es wohl auf einen Dreikampf Mvogo/Omlin/VonBallmoos hinauslaufen.
    • Freilos 19.11.2018 12:29
      Highlight Highlight Jonas Schärer mal abwarten. Sommer und Bürki können gut und gerne auch noch in 5 Jahren im Tor stehen. Mal schauen, was bis dahin für Talente dabei sind.
    • Jonas Schärer 19.11.2018 12:51
      Highlight Highlight @Freilos: des klar... war auch mehr auf die aktuelle Ausgangslage bezogen...

      Denke aber die Jungen werden zackig so gut dass wir keinen 37 jährigen Sommer im Tor bemötigen werden 😉😁
  • TodosSomosSecondos 19.11.2018 08:52
    Highlight Highlight Im Grossen und Ganzen eine treffende Benotung.. einzig Freuler hab ich Stärker gesehen(5). Er hat in der ersten Hälfte, als Xhaka durch die Belgier quasi abgemeldet war, diesen gut ersetzt, man hätte ihn vielleicht 10 Minuten früher auswechseln sollen...
  • Herren 19.11.2018 08:49
    Highlight Highlight Nach dem 0:2 war ich kurz versucht, auf den Tatort umzuschalten. Ich bin so froh, dass ich es nicht getan habe. Was für ein geiles Spiel. Und wie stark waren Mbabu, Shaq, Severovic und Konsorten?
  • Nicosinho 19.11.2018 08:42
    Highlight Highlight das war ein richtig geiles Spiel!!
  • leu84 19.11.2018 08:15
    Highlight Highlight Auf Noten der CH Media odet AZ Medien kann man getrost verzichten. Da ist selbst der Blick noch kompetenter. Nicht nur für dieses Spiel. Ich konsumiere sonst regelmässig ein AZ Medium.
  • Einloz 19.11.2018 08:09
    Highlight Highlight Shaqiri und Mbabu eine 6. Abgesehen vom kapitalen Bock hats Elvedi gut gemacht, hat ja auch noch ein Tor geschossen. Eine 4 für ist daher zu wenig.
    • Raembe 19.11.2018 12:15
      Highlight Highlight Der Bock und das passive Abwehrverhalten beim 2:0 führten zu dieser Note.
    • Einloz 19.11.2018 18:15
      Highlight Highlight @Raembe: Beim 2:0 haben m. E. die beiden 6-er in erster Linie versagt. Das wurde nach der Pause besser, weil Edimilson mehr ins Zentrum ging.
    • Raembe 19.11.2018 18:38
      Highlight Highlight Klar passiert da der erste Fehler, aber Rodriguez und Elvedi schauen Hazard nur zu wie er sich in Position bringt. Elvedi kennt ihn gut und weiss das er das nicht zulassen darf.
  • JonSerious 19.11.2018 07:45
    Highlight Highlight Was für ein Spiel! 🤩...und wenn Akanji wieder fitter ist... Vielleicht geht ja der erste Nations-League-Titel tatsächlich in die Schweiz 👀
  • kledi 19.11.2018 06:57
    Highlight Highlight Xhaka sollte mindestens eine 5,5 wenn nicht 6 erhalten! er prägte das CH spiel und war als captain genial! genau das gleiche gilt für shaqiri der hat defintiv eine 6 verdient...
    • leu84 19.11.2018 08:16
      Highlight Highlight In der ersten Hälfte etwas nervös und einige Fehlpässe. Daher ist eine 5.5 gut
    • Raembe 19.11.2018 12:16
      Highlight Highlight Dazu muss man sagen das Xhaka in der ersten Hälfte von den Belgiern extrem gut zugestellt worden ist.
  • Army Neilstrong 19.11.2018 06:41
    Highlight Highlight Also Shaqiri kann man getrost auch die 6 geben. Praktisch keine Fehlpässe, weiss aus jeder Situation etwas zu machen und unglaublich stark im Dribbling. Und dazu an fast jedem Tor beteiligt.
  • User03 19.11.2018 06:30
    Highlight Highlight Ein wahnsinns Spiel war das! Bin fast von der Couch geflogen.

    Aber seit Djourou und Berahmi nicht mehr spielen, Shaqiri ins Zentrum gerükt und Petko endlich die Talente wie z.B. Mbabu aufgeboten hat, zeigt dieses Team Fussball wie ich es von der Schweiz noch nie gesehen habe.

    Auch die Fans pilgern wieder in die Stadien. Danke all denen, die sich gestern in die Kälte getraut haben 🙂

Ein Spiel für die Geschichtsbücher – hier alle Tore des 5:2-Wahnsinns gegen Belgien

Die Schweiz schlägt Belgien nach 0:2-Rückstand mit 5:2 und feiert einen der grössten Siege ihrer Geschichte. Seferovic erzielt drei Tore, Shaqiri zeigt ein Wahnsinnsspiel und die Belgier wissen kaum, wie ihnen geschieht.

Wer hätte das gedacht? Die Schweizer Nati dreht einen frühen und deutlichen Rückstand gegen Belgien und qualifiziert sich für das Final-Four-Turnier der UEFA Nations League.

Wie das Team von Vladimir Petkovic gegen die Weltnummer eins Moral gezeigt hat, zeugt von ganz, ganz grosser Klasse. Keine Mannschaft der gesamten Nations League hat mehr Treffer als die Schweiz erzielt, das zeugt von einer gewaltigen Offensiv-Power.

Alle Treffer der heutigen Partie gibt's hier im Video.

Schweiz – …

Artikel lesen
Link to Article