Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Coppa Italia, Achtelfinals

AS Roma – La Spezia (2.) 2:4 n.P.

Fiorentina – Carpi 0:1

Napoli – Hellas Verona 3:0

Juventus – Torino 4:0

epa05071332 Roma's players show their dejection during the penalty shoot out during the penalty shoot-out of the Italian Cup soccer match between AS Roma and Spezia Calcio at Olimpico stadium in Rome, Italy, 16 December 2015.  EPA/ALESSANDRO DI MEO

Da schauen sie belämmert: Die Roma-Stars nach dem blamablen Cup-Out.
Bild: EPA/ANSA

Pjanic drüber, Dzeko drüber: AS Roma scheitert im Penaltyschiessen gegen Zweitligist peinlich



Das musst du gesehen haben

Nach dem 0:0 nach 120 Minuten muss die AS Roma gegen Spezia ins Penaltyschiessen. Captain Miralem Pjanic beginnt – und schiesst drüber:

Nachdem Spezias Spieler traf, versucht sich Superstar Edin Dzeko vom Punkt für die Roma. Auch er ballert über das Gehäuse:

Die weiteren beiden Roma-Spieler treffen zwar, aber auch alle des Serie-B-Klubs. Als vierter Schütze mach Gennaro Acampora den Sack zu. Die Roma ist draussen, Spezia genauso überraschend wie gestern Alessandria gegen Genoa in den Viertelfinals:

Der entscheidende Elfmeter für Spezia.
video: Streamable

Juventus setzt sich im Stadt-Derby gegen Torino mühelos mit 4:0 durch. Den letzten Treffer erzielt Paul Pogba herrlich per Freistoss:

Ausländer in den grossen Fussball-Ligen

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

4 Gründe, warum Ajax das Beste ist, was dem Fussball passieren konnte

Ajax Amsterdam nimmt mit Juventus Turin den nächsten Topfavoriten aus der Champions League und ist erstmals seit 1997 wieder in den Halbfinal gestürmt. Die Niederländer erobern Europa und zeigen den Fussball, den alle sehen wollen.

Es war bereits 23.30 Uhr, doch im Juventus Stadium war noch immer Hochbetrieb. Die Ajax-Fans harrten nach dem 2:1-Sieg beim italienischen Serienmeister und dem damit verbundenen Halbfinal-Einzug in der Champions League noch lange in ihrem Block aus. Aus gutem Grund: Zur neuen Ajax-Tradition gehört es nämlich, dass die Spieler nach den obligaten Interviews und den ersten Kabinenfeierlichkeiten noch einmal auf den Platz kommen, um sich bei den mitgereisten Anhängern für die Unterstützung zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel