Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa07966866 Frankfurt's Filip Kostic (C) celebrates with teammates after scoring the opening goal during the German Bundesliga soccer match between Eintracht Frankfurt and FC Bayern Munich in Frankfurt, Germany, 02 November 2019.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Die Frankfurter jubeln gegen die Bayern gleich fünf Mal. Bild: EPA

Frankfurt klatscht die Bayern weg +++ Urs Fischer gewinnt mit Union das Berliner Derby

Bayern München verliert in der 10. Bundesliga-Runde zum zweiten Mal. Der Meister unterliegt in Frankfurt zu zehnt mit 1:5. Eines der Tore schiesst der Schweizer Djibril Sow. Acht Treffer erzielt Leipzig.



Frankfurt – Bayern 5:1

In den letzten zehn Jahren gab es für die Eintracht Frankfurt gegen Bayern München fast nichts zu holen. Die Ausnahme war der Sieg im Pokalfinal 2018. In der Bundesliga war der Erfolg am Samstagnachmittag der erste gegen die Münchner seit 2010. Damals war unter anderen der heutige YB-Sportchef Christoph Spycher am 2:1-Heimsieg beteiligt gewesen.

Für die Bayern nahm die Partie rasch einen schlechten Verlauf. Schon in der 9. Minute sah Jérôme Boateng für eine Notbremse die Rote Karte. Filip Kostic (25.), Djibril Sow (33.), der Ex-Basler David Abraham (49.), Martin Hinteregger (61.) und Goncalo Paciencia (85.) trafen danach für die Frankfurter. Für den im Sommer zur Eintracht gestossenen Sow war es der erste Treffer für seinen neuen Klub. Die Bayern konnten zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen, weil Robert Lewandowski dank einem Solo seine Torserie auch im zehnten Bundesligaspiel der Saison fortsetzte. Der Pole hat in jeder der bisherigen Partien mindestens einmal getroffen.

abspielen

Die rote Karte gegen Boateng. Video: streamable

abspielen

Das 1:0 durch Kostic. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Sow. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Lewandowski. Video: streamja

abspielen

Das 3:1 durch Abraham. Video: streamja

abspielen

Das 4:1 durch Hinteregger. Video: streamja

abspielen

Das 5:1 durch Pacienca. Video: streamja

Eintracht Frankfurt - Bayern München 5:1 (2:1)
51'500 Zuschauer. -
Tore: 25. Kostic 1:0. 33. Sow 2:0. 37. Lewandowski 2:1. 49. Abraham 3:1. 61. Hinteregger 4:1. 85. Paciencia 5:1.
Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow und Fernandes (bis 80.).

Union – Hertha 1:0

In Berlin war es nicht ein Spieler, sondern der Anhang der ein Feuerwerk zündete. Das Derby zwischen Union und der Hertha musste in der zweiten Halbzeit für mehrere Minuten wegen Abfeuern von Pyro-Material, darunter auch Leuchtraketen, unterbrochen werden. Der von Urs Fischer trainierte Aufsteiger gewann dank einem Penaltytreffer von Sebastian Polter in der 87. Minute 1:0.

Die Choreo vor der Partie.

Union Berlin - Hertha Berlin 1:0 (0:0)
- 22'012 Zuschauer. -
Tor: 87. Polter (Foulpenalty) 1:0. -
Bemerkungen: Die Partie musste wegen Anfeuern von Pyro-Material für fünf Minuten unterbrochen werden. (sda)

Dortmund – Wolfsburg 3:0

Dortmund siegte dank Toren von Thorgan Hazard, Raphaël Guerreiro und Mario Götze mit 3:0 gegen Wolfsburg. Die lange Zeit ungeschlagenen Wolfsburger kassierten damit innerhalb von wenigen Tagen die zweite Saisonniederlage. Mitte der Woche waren sie gegen Leipzig im Pokal mit 1:6 untergegangen.

abspielen

Das 1:0 durch Hazard. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Guerreiro. Video: streamja

abspielen

Das 3:0 durch Götze. Video: streamja

Dortmund - Wolfsburg 3:0 (0:0)
80'200 Zuschauer. -
Tore: 52. Hazard 1:0. 58. Guerreiro 2:0. 88. Götze (Handspenalty) 3:0. -
Bemerkungen: Dortmund mit Akanji und Hitz, ohne Bürki (Ersatz). Wolfsburg mit Steffen (ab 89.), ohne Mbabu (Ersatz) und Mehmedi (verletzt).

Leverkusen – Gladbach 1:2

Der Rückstand von Bayern München auf den Leader Mönchengladbach wuchs auf vier Punkte an. Die Borussen setzten sich in Leverkusen mit 2:1 durch. Marcus Thuram bereitet das 1:0 vor und traf drei Minuten vor der Pause zum Endstand.

Leverkusen - Mönchengladbach 1:2 (1:2)
30'210 Zuschauer. -
Tore: 19. Wendt 0:1. 25. Volland 1:1. 42. Thuram 1:2. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi (bis 69.) und Zakaria (ab 69.), ohne Embolo (verletzt). 96. Rote Karte gegen Bailey (Leverkusen).

Leipzig – Mainz 8:0

Die Leipziger deklassieren daheim Mainz mit 8:0. Timo Werner traf dreimal und bereite drei weitere Treffer vor.

abspielen

Das 1:0 durch Sabitzer. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Werner. Video: streamja

abspielen

Das 3:0 durch Nkunku. Video: streamja

abspielen

Das 4:0 durch Halstenberg. Video: streamja

abspielen

Das 5:0 durch Poulsen. Video: streamja

abspielen

Das 6:0 durch Werner. Video: streamja

abspielen

Das 7:0 durch Mukiele. Video: streamable

abspielen

Das 8:0 durch Werner. Video: streamja

Leipzig - Mainz 8:0 (5:0)
38'517 Zuschauer. -
Tore: 5. Sabitzer 1:0. 30. Werner 2:0. 35. Nkunku 3:0. 39. Halstenberg 4:0. 44. Poulsen 5:0. 48. Werner 6:0. 50. Mukiele 7:0. 87. Werner 8:0. -
Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). Mainz ohne Fernandes (Ersatz).

Bremen – Freiburg 2:2

abspielen

Das 1:0 durch Rashica. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 durch Petersen. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Gebre Selassie. Video: streamja

Bremen - Freiburg 2:2 (1:1)
41'000 Zuschauer. -
Tore: 9. Rashica 1:0. 28. Petersen 1:1. 59. Gebre Selassie 2:1. 93. Petersen 2:2. -
Bemerkungen: Bremen ohne Lang (Ersatz). 87. Gelb-Rote Karte gegen Haberer (Freiburg). (sda)

Die Tabelle

Die Schweizer in der Bundesliga 2019/2020

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Mehr zur Bundesliga

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

Link zum Artikel

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zur Bundesliga

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

10
Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

6
Link zum Artikel

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

19
Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

34
Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

9
Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

3
Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

8
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

92
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

76
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Mehr zur Bundesliga

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

10
Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

6
Link zum Artikel

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

19
Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

34
Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

9
Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

3
Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

8
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

92
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

76
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maljian 03.11.2019 13:54
    Highlight Highlight Wo bleibt das Video mit dem Tor von Union?

  • Dynamischer-Muzzi 03.11.2019 08:42
    Highlight Highlight Mia san mia wo bist Du??? Schöner Tag gestern muss ich sagen 😋😋🤣🤣
  • Cpt. Blocher vom herrlichen Berg 03.11.2019 01:55
    Highlight Highlight Wieso hat Neuer immer seinen verdammten Arm oben? Absolut unsympathisch
  • nJuice 02.11.2019 20:31
    Highlight Highlight Bayern-Fan hier. So sympathisch mir Kovac menschlich ist, in seiner Zeit als Bayerntrainer hat er nie den Nachweis erbracht, ein für diese Position adäquater Trainer zu sein.
    Der Mann ist scheinbar nicht in der Lage:
    -eine Defensive aufzustellen,
    -ein offensives System zu installieren,
    -taktisch vernünftig aufzustellen,
    -die Stars bei Laune zu halten,
    -Spieler weiter zu entwickeln.
    Klar, der Kader ist 'nicht so gut', wie er bei Bayern auch schon war, um andere Adjektive mal zu vermeiden. Dennoch sollte es mittlerweile jeder sehen, dass es eine erfolgreiche Zukunft des FCB nur ohne Kovac gibt.
    • Adam Smith 03.11.2019 10:37
      Highlight Highlight Mit der momentanen Transferpolitik, der Vereinsführung und dem Kader gibt es momentan gar keine erfolgreiche Zukunft. Ob mit oder ohne Kovac. Da muss vieles geändert und umstrukturiert werden, dass es wieder rosiger aussieht.
    • Pümpernüssler 03.11.2019 11:05
      Highlight Highlight Wieso geben alle nur dem Trainer die Schuld? Ein verwöhnter Haufen, der verlernt hat, richtig zu kämpfen für einen Sieg. Die sportliche Führung verpasste es in den letzten Jahren den Generationenwechsel richtig zu gestalten. Aber Schuld soll dann Kovac sein.
    • nJuice 03.11.2019 14:21
      Highlight Highlight Adam Smith, du hast Recht, was die Kadertiefe angeht.
      Bei der Qualität der ersten Elf muss ich dir aber vehement widersprechen, die ist immer noch die beste in der Bundesliga.

      Kovac hat kein Spielsystem, ausser du hälst "Lewandowski schiesst mehr Tore als Neuer zulässt" für eines. Defensiv bestehen seit 1.5 Jahren die gleichen Löcher, offensiv kann man keine Spielzüge erkennen.

      Ein Trainer, der in dieser Zeit weder ein System installiert noch irgendeinen Spieler besser gemacht hat, ist ein Problem und muss durch einen besseren ersetzt werden.
  • Füdlifingerfritz 02.11.2019 19:00
    Highlight Highlight Nun verlagern sich gewisse Diskussionen wohl von Favre in Richtung Kovac...
    • maxi 03.11.2019 07:56
      Highlight Highlight nach fcb vs bvb entlassen beide vereine ihren trainer🙈😂
    • H.B Pennypacker 03.11.2019 11:21
      Highlight Highlight leider wahr.
  • ray cappo 02.11.2019 18:35
    Highlight Highlight Kovac wohl weg
  • zellweger_fussballgott 02.11.2019 18:28
    Highlight Highlight Kovac bleibt mir ein Rätsel... Da bist du ab der 10. Minute in Unterzahl und denkst es reicht bei einer relativ offensiven Aufstellung (respektive Spieler die vor allem in Ballbesitz stark sind und teils mässig nach hinten arbeiten), man könnte Boateng ohne Auswechslung (Martinez für Müller/Coutinho) ersetzen. Kimmich aus dem ZM auf RV und Pavard rückt in die Mitte. Nun Thiago allein im ZM respektive ZDM ist im Spiel nach hinten zu schwach. Gerade im Spiel gegen den Ball wäre ein Martinez (mit seiner Physis) im ZM Gold wert gewesen.
    • Tschüse Üse 02.11.2019 18:45
      Highlight Highlight Kimmich und Pavard können durchaus auf diesen Positionem star spielen. Das mit dem Stürmer nicht rausnehmen erklär ich mir mit Mentalität. Man will offensiv spielen und auch zu 10. noch gewinnen.
  • Citizen321 02.11.2019 18:25
    Highlight Highlight 5:1, jo is denn scho Weihnochtn? 😂
    • Ferd Blu 02.11.2019 18:39
      Highlight Highlight Weihnochtn und Ostern zusammen
  • Varanasi 02.11.2019 18:11
    Highlight Highlight Endlich ist die Bundesliga wieder spannend.
  • PlayaGua 02.11.2019 16:57
    Highlight Highlight Wars das für Kovac?
    • ray cappo 02.11.2019 18:39
      Highlight Highlight nach heute und dem Pokalspiel unter der Woche,...denke schon.
    • R10 03.11.2019 10:35
      Highlight Highlight Denke nächste Woche gegen Dortmund wird das Entscheidungsspiel. Danach ist Länderspielpause und somit der „optimale“ Zeitpunkt für einen Trainerwechsel.

      Sollte Bayern dieses Spiel verlieren, war es das wohl für Kovac, so leid es mir für ihn als Person auch tut.

Was in deinem Leben als Fussballprofi abgeht, wenn pro Woche zwei Topspiele anstehen

Wie ich es als Fussballprofi schaffe, Woche für Woche mental und körperlich für Topspiele bereit zu sein und welche Aufgabe Jadon Sancho und ich uns in der Kabine teilen.

Am Dienstag hiess der Gegner noch Inter Mailand, morgen steht das Duell der Superlative gegen Bayern München an. Seit einigen Wochen habe ich mit EM-Qualifikation, Champions League, dem DFB-Pokal und der Bundesliga jeweils zwei Partien pro Woche.

Während solch intensiven Phasen gibt es drei für den Erfolg massgebliche Komponenten. Das Mentale, die Regeneration sowie die Spielvorbereitung.

Mental ist es vor allem dann anspruchsvoll, wenn du mal eine schwere Phase durchmachst, wie das bei uns der …

Artikel lesen
Link zum Artikel