Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Croatia's Mario Mandzukic, center, celebrates after scoring his side's second goal during the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)

Mandzukics Jubel nach dem 2:1 in der 108. Minute. Bild: AP/AP

Historic! Kroatien bezwingt England nach Verlängerung und steht erstmals im WM-Final

Kroatien steht erstmals in einem WM-Final. Das Team mit dem schweizerisch-kroatischen Doppelbürger Ivan Rakitic drehte im zweiten Halbfinal gegen England nach einem frühen Rückstand die Partie und siegte dank einem Treffer von Mario Mandzukic in der Verlängerung 2:1.



In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Verlängerung war Mario Mandzukic noch an Jordan Pickford gescheitert, drei Minuten nach Wiederanpfiff war der englische Keeper gegen den Abschlussversuch des Stürmers von Juventus Turin dann aber machtlos. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Turnier entschied Mandzukic die Partie im Luschniki-Stadion in Moskau, die in der letzten halben Stunde der regulären Spielzeit und in der Verlängerung viel Spektakel geboten hatte

epa06881964 Mario Mandzukic (2-R) of Croatia celebrates with teammates after scoring the 2-1 lead during the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/PETER POWELL   EDITORIAL USE ONLY

Pure Freude bei den Kroaten nach Mandzukics Siegtreffer. Bild: EPA/EPA

Die Engländer hatten einen heroischen Kampf geliefert, hatte sich ihnen in der Verlängerung doch zuerst die Chance geboten, in Führung zu gehen. Den Kopfball von John Stones wehrte Sime Vrsaljko auf der Linie ab (99.), zehn Minuten später war es ausgerechnet Jones, der auf der Gegenseite gegen Mandzukic zu spät kam.

Entscheidenden Anteil am Treffer hatte auch Ivan Perisic, der beste Kroate an diesem Abend. Der Flügel von Inter Mailand bereitete den Siegtreffer mit einem gewonnenen Kopfballduell vor, nachdem er Kroatien mit dem Ausgleich in der 68. Minute in die Verlängerung gerettet hatte.

Kroatische Anlaufschwierigkeiten

Wie gegen Dänemark und Russland hatten sich die Kroaten lange schwer getan, die Souveränität und der spielerisch Esprit aus der Vorrunde fehlte der Mannschaft von Zlatko Dalic auch gegen England über weite Strecken. Luka Modric und Ivan Rakitic, die spielstarke Zentrale, bekam zwar nach dem anfänglichen Schock die Partie zwar immer besser in den Griff, klare Chancen erarbeiteten sich die Kroaten aber nicht.

So kam der Ausgleich nach 68 Minuten ohne Ankündigung, löste aber den Knoten im Spiel der Kroaten. Vrsaljko hatte geflankt, Perisic war mit der Fussspitze schneller am Ball als Kyle Walker und traf zum 1:1. Der Treffer zeigte Wirkung bei der jungen englischen Mannschaft. Plötzlich kam die zuvor so sicher stehende und cool agierende Defensive ins Wanken.

Bis zum Schluss sollte sie sich von diesem Nackenschlag nicht mehr erholen. Vier Minuten nach dem 1:1 doppelte Perisic beinahe nach, als er nach einem einfachen Ballverlust der Engländer nur den Innenpfosten traf. In der 84. Minute hatte Perisic den Siegtreffer noch einmal auf dem Fuss. Nach einer schwachen Faustabwehr von Pickford traf er das verwaiste Tor nicht.

England goalkeeper Jordan Pickford reacts during the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)

Pure Enttäuschung bei Englands Goalie Jordan Pickford. Bild: AP/AP

Für die junge Mannschaft von Gareth Southgate war lange alles nach Plan verlaufen. Bereits nach fünf Minuten lag sie in Führung. Modric hatte Dele Alli gefoult, Kieran Trippier, eine der Entdeckungen an diesem Turnier, zirkelte den Ball aus 20 Metern gekonnt über die Mauer und liess Danijel Subasic keine Chance. Es war der viertschnellste Treffer in einem WM-Halbfinal, der schnellste seit dem Brasilianer Vava vor 60 Jahren gegen Frankreich. Der erste englische Freistosstreffer an einer WM seit David Beckham 2006 war der neunte englische Treffer nach einer Standardsituation.

Mit der Führung im Rücken trat England selbstbewusst auf und hätte noch vor der Pause die Vorentscheidung herbeiführen können. Nach einem Traumpass von Jesse Lingard scheiterte Harry Kane zuerst an Subasic und dann aus spitzem Winkel am Pfosten (30.). Sechs Minuten später verzog Jesse Lingard aus aussichtsreicher Position.

Die Tore

abspielen

Das 1:0 für England durch Trippier. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 für Kroatien druch Perisic. Video: streamable

abspielen

Das 2:1 für Kroatien durch Mandzukic. Video: streamable

Revanche für 1998?

Da das 2:0 aber nicht fiel, fanden die Kroaten auch im dritten K.o.-Spiel nach einem Rückstand nochmals einen Weg zurück in die Partie, wobei sie gegen Dänemark und Russland erst im Penaltyschiessen gewannen. Im Gegensatz zur Generation um den heutigen Verbandspräsidenten Davor Suker, die 1998 im Halbfinal gegen Frankreich verlor, schaffte nun die Generation um Captain Modric den erstmaligen Einzug in einen WM-Final.

Es war wohl die letzten Chance für diese Mannschaft, sind doch Subasic, Modric, Rakitic und Mandzukic schon über 30 Jahre alt - und sie hat sie gepackt. Am Sonntag bietet sich den Kroaten nun die Chance Revanche zu nehme für die 1:2-Niederlage vor 20 Jahren. Damals hatte Frankreichs Lilian Thuram mit zwei Treffern die Partie entschieden.

Das englische Warten auf den ersten WM-Final seit 1966 geht hingegen weiter. Die «Three Lions» können aber erhobenen Hauptes Russland verlassen, gehörten sie doch zu den positiven Überraschungen des Turniers. Und dem Team gehört die Zukunft. Mit Ausnahme von Ashley Young ist keiner der englischen Stammelf an dieser Endrunde älter als 28. Welches Potenzial in dieser Mannschaft steckt, wird man wohl erst an der EM 2020 und an der WM 2022 wirklich erfahren.

Das Telegramm

Kroatien - England 2:1 (0:1, 1:1) n.V.
Luschniki-Stadion, Moskau. - 78'011 Zuschauer. - SR Cakir (TUR).
Tore: 5. Trippier 0:1. 68. Perisic (Vrsaljko) 1:1. 109. Mandzukic (Perisic) 1:2.
Kroatien: Subasic; Vrsaljko, Lovren, Vida, Strinic (95. Pivaric); Brozovic; Modric (119. Badelj), Rakitic; Rebic (101. Kramaric), Mandzukic (115. Corluka), Perisic.
England: Pickford; Walker (112. Vardy), Stones, Maguire; Trippier, Lingard, Henderson (97. Dier), Alli, Young (91. Rose); Sterling (74. Rashford), Kane.
Bemerkungen: Kroatien ohne Nikola Kalinic (verletzt). 30. Pfostenschuss Kane. 72. Pfostenschuss Perisic. 117. Trippier verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 48. Mandzukic (Foul), 54. Walker (Unsportlichkeit), 96. Rebic (Foul). (qae/sda)

Schicke uns deinen Input
Jonatan Schäfer
ThePower
straycat
Don Quijote
Schreiberling
So en Ueli
Scaros_2
Fabio Haller
kupus@kombajn
lilas
Cybelle1934
Buff Rogene
timeless
Äffli
Raembe
Kroatien
2:1n.V.
England
M. Mandzukic 109'
I. Perisic 68'
K. Trippier 5'
Bodenlose Enttäuschung
epa06882039 Ashley Young of England reacts after the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/YURI KOCHETKOV   EDITORIAL USE ONLY
epa06882036 Harry Maguire of England (2R) and teammates react after the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FELIPE TRUEBA   EDITORIAL USE ONLY
England's Dele Alli reacts at the end of the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
Pure Ekstase
Croatia's Mario Mandzukic, sits on the ground after he fell over a photographer when celebrating his side's second goal during the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)
epa06882019 Dejan Lovren (C) of Croatia celebrates with teammates after winning the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/PETER POWELL   EDITORIAL USE ONLY
Croatia's Mario Mandzukic, center, celebrates after scoring his side's second goal during the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)
von ThePower
Irgendwie bringe ich als Modefan "meinen"Teams immer nur Pech. Extrem bitter für die Engländer und diese tollen Supporter
Ivan Perisic ist «Man of the Match»
von straycat
Jetzt gilt

Alles les Bleue
von straycat
... aber Kroatien im Final ... ? 😕
Jetzt drehen sie wohl völlig durch.
von straycat
1:0 reicht einfach nicht, um hinten rein zu stehen und rückwärts zu spielen. England, selbst verspielt.
von Don Quijote
They‘re coming home.

ODER

It‘s coming homen‘t

🇭🇷
Für England gab es heute keine Rose ...
von Schreiberling
Da Vardy Chance, doch England hat sie nicht gepackt...
120'
+4 - Verlängerung - Ende
Das Spiel ist aus! Kroatien steht im WM-Final! Das Sommermärchen der Engländer ist zu Ende – dasjenige der Kroaten geht weiter.

Mario Mandzukic entscheidet die Partie in der 109. Minute mit seinem Treffer zugunsten der Kroaten, schiesst seine Mannschaft ins WM-Endspiel gegen Frankreich und stürzt England ins Tal der Tränen. Die Engländer gingen durch einen direkt verwandelten Freistoss von Trippier bereits früh in Führung, beschränkten sich in der Folge jedoch grösstenteils darauf, den Vorsprung zu verwalten. Für diese Passivität wurde die Mannschaft von Gareth Southgate in der zweiten Halbzeit bestraft, als Perisic der Ausgleich gelang. In der Verlängerung lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch – mit dem besseren Ende für die Kroaten.
120'
+4
Eine letzte Standardsituation für England!
120'
+3
Noch eine Minute! Die Kroaten verteidigen die Führung mit allem, was sie haben!
120'
+2
Die Kroaten liegen am Boden, die Minuten verstreichen. England scheint nicht mehr in der Lage zu sein, hier nochmals zu reagieren.
120'
+1
Rakitic und Alli geraten sich in die Haare, bis dem Engländer dann doch noch einfällt, dass seiner Mannschaft mit solchen Mätzchen momentan nicht wirklich gedient ist.
120'
Vier Minuten werden nachgespielt!
120'
Kramaric zieht von der rechten Seite in den Strafraum, doch es fehlt ihm das Auge für Perisic, der in der Mitte völlig alleine steht. Kramaric vergibt die Chance mit einem schwachen Abschluss – und hält die Spannung am Leben!
von So en Ueli
England oh why oh why?
von Scaros_2
Hello Darkness my old friend.
118'
Auswechslung - Kroatien
rein: Milan Badelj, raus: Luka Modric
Nächster Wechsel bei Kroatien – und auch Modric lässt sich viel Zeit. Badelj betritt den Platz.
von ThePower
Kroatien im Final? Bitte nicht..
117'
Trippier kann nicht mehr weiterspielen – doch England hat bereits vier Wechsel vollzogen. Mit zehn Mann nehmen die «Three Lions» nun einen letzten Anlauf auf den Ausgleich!
115'
Auswechslung - Kroatien
rein: Vedran Corluka, raus: Mario Mandzukic
Mario Mandzukic geht vom Feld, Corluka neu im Spiel.
von Fabio Haller
Jetzt möcht ich echt gerne Momentaufnahmen aus England sehen.

Is it really coming home ?🤔
112'
Auswechslung - England
rein: Jamie Vardy, raus: Kyle Walker
Volle Offensive bei England! Stürmer Jamie Vardy kommt für Verteidiger Walker.
110'
England befindet sich nun natürlich unter enormen Zugzwang! Noch zehn Minuten verbleiben in der Verlängerung!
109'
Tor - 2:1 - Kroatien - Mario Mandzukic
Wahnsinn! Mario Mandzukic bringt Kroatien in Führung! Walker klärt eine Flanke ungenügend – und Perisic lanciert per Kopf Mandzukic, welcher sich die Chance nicht nehmen lässt und Pickford im Stile eines Toptorjägers bezwingt.
107'
Durchatmen bei England! Kroatien führt einen Eckball schnell aus und der aufgerückte Brozovic geht völlig vergessen. Der Kroate setzt den Ball jedoch neben das Tor.
106'
Weiter geht's! Fällt die Entscheidung in der Verlängerung – oder muss erneut das Elfmeterschiessen entscheiden?
105'
+2
Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei! Kroatien läuft auf dem Zahnfleisch, wehrt sich gegen die frischeren Engländer jedoch wacker. Nach wie vor ist alles offen im zweiten Halbfinal!
105'
+2
Starke Intervention von Pickford! Perisic bringt den Ball von der linken Seite gefährlich zur Mitte, wo Mandzukic am englischen Keeper scheitert und darauf hart mit ihm zusammenprallt. Der Kroate muss gepflegt werden, kann jedoch weiterspielen.
105'
+1
Modric schickt Perisic auf die Reise, dieser legt zurück auf den mitgelaufenen Kramaric – doch dessen Abschluss wird von der weissen Mauer geblockt.
105'
Zwei Minuten gibt's obendrauf.
103'
England wirkt in dieser ersten Halbzeit der Verlängerung gefährlicher, doch es ist völlig offen, auf wessen Seite die Partie kippen wird. Kommen die Engländer vielleicht gar dazu, ihre neu erworbenen Elfmeterfähigkeiten ein zweites Mal unter Beweis zu stellen?
101'
Auswechslung - Kroatien
rein: Andrej Kramaric, raus: Ante Rebic
Nächster Wechsel bei Kroatien: Der aktive Ante Rebic geht, Andrej Kramaric betritt das Spielfeld.
99'
Vrsaljko klärt auf der Linie! Nach einer Ecke von Trippier bringt Stones den Kopfball aufs Tor – und will schon fast zum Jubel abdrehen. Doch er hat die Rechnung ohne den kroatischen Kapitän gemacht, der am zweiten Pfosten per Kopf rettet.
97'
Auswechslung - England
rein: Eric Dier, raus: Jordan Henderson
Southgate bringt mit Eric Dier eine frische Kraft im Mittelfeld. Henderson geht aus dem Spiel.
96'
Gelbe Karte - Kroatien - Ante Rebic
Rebic holt Rose unsanft von den Beinen und wird dafür völlig zurecht verwarnt.
95'
Auswechslung - Kroatien
rein: Josip Pivaric, raus: Ivan Strinic
So ist es: Josip Pivaric ersetzt Ivan Strinic.
94'
Strinic sitzt am Boden und muss gepflegt werden. Der Aussenverteidiger wird wohl demnächst durch Pivaric ersetzt werden.
94'
So furios die Schlussphase der zweiten Halbzeit stellenweise war, so gemächlich auch der Auftakt in die Verlängerung. Beide Mannschaften scheinen ihr Augenmerk insbesondere darauf zu legen, nicht den entscheidenden Fehler zu begehen.
von kupus@kombajn
Haben die Kroaten die Kraft noch? Deutlich älter und die 2 langen Spiele in den Knochen.
91'
Auswechslung - England
rein: Danny Rose, raus: Ashley Young
Southgate nimmt auf die Verlängerung hin einen zweiten Wechsel vor. Danny Rose ist neu für Young im Spiel.
91'
Verlängerung - Start
Die Verlängerung läuft!
von lilas
Verlängerić!
von kupus@kombajn
Wieso nervt das? Länger Fussball schauen...
90'
+3
Die Partie geht in die Verlängerung! England wird in der zweiten Halbzeit für seine Passivität bestraft – Perisic gleicht das Spiel in der 68. Minute aus. Im dritten K.o.-Spiel an dieser WM muss Kroatien zum dritten Mal in die Zusatzrunde.

90'
+2
Trippier findet mit seinem Freistoss den Kopf von Harry Kane, doch dieser trifft – obwohl völlig unbedrängt – den Ball nicht wunschgemäss.
90'
+1
Rakitic legt Rashford und ermöglicht England einen weiteren Standard! Trippier wird den Ball zur Mitte flanken.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt.
88'
Noch zwei Minuten – und momentan stehen alle Zeichen auf Verlängerung! Beide Mannschaften nahmen zuletzt etwas Risiko aus der Partie.
84'
Pickford stürmt aus dem Tor – klärt den Ball mit der Faust aber nur zu Perisic, welcher seinen Heber auf das Tordach setzt. Erneut wirkt der englische Keeper, der bislang ein so starkes Turnier spielte, alles andere als sattelfest!
83'
Mandzukic pflückt das Leder im Strafraum mit der Brust aus der Luft – und prüft Pickford mit einem scharfen Schuss aus spitzem Winkel.
von Cybelle1934
kann es sein dass Trompeten-Sigi im Stadion ist? Ich höre vertraute Trompetenklänge...
81'
Beinahe reiht sich Pickford in die unrühmliche Liste der englischen Torhüterfehler gegen Kroatien ein. Am Ende einer Fehlerkette, die sich durch die gesamte Abwehr der Engländer durchzieht spielt Pickford mit seinem flachen Abschlag beinahe die perfekte Vorlage für die Kroaten. Glück für England!
80'
Noch zehn Minuten! Muss Kroatien auch im dritten K.o.-Spiel in Folge in die Verlängerung?
77'
Lingard kann sich im Strafraum nicht so recht zwischen Schuss und Hereingabe entscheiden – der Ball kullert schlussendlich ins Seitenaus.
74'
Ist England in der Lage, nach einer bis anhin äusserst passiven zweiten Halbzeit das Tempo zu erhöhen und den aufgeputschten Kroaten die Stirn zu bieten? Das Momentum liegt momentan klar auf Seiten Kroatiens!
74'
Auswechslung - England
rein: Marcus Rashford, raus: Raheem Sterling
Southgate tätigt einen ersten Wechsel: Marcus Rashford ersetzt Sterling.
von Buff Rogene
Ok, Kroation hat die Engländer eingeschläfert und dann zugeschlagen. Meine Güte, dieser Grottenfussball darf nicht ins Finale einziehen...
72'
Unglaublich! Wie kann das kein Tor sein! Perisic dringt in den Strafraum ein – und setzt den Ball mit dem linken Fuss an den Pfosten. Das Leder prallt zu Rebic, welcher den Ball aus bester Position in den Händen von Pickford versenkt! Was für eine Chance!
68'
Tor - 1:1 - Kroatien - Ivan Perisic
Ivan Perisic gleicht aus! Vrsaljko flankt von der rechten Seite zur Mitte, im Strafraum sticht Perisic hinter Maguire hervor und versenkt das Leder in den Maschen. Die Kroaten nutzen eine seltene Unachtsamkeit in der englischen Abwehr eiskalt aus und bestrafen die Engländer für ihre Passivität!
65'
Grosschance für Kroatien! Die englische Hintermannschaft klärt eine Flanke von Modric – doch der Ball landet genau in den Füssen von Perisic, welcher aus bester Position zum Abschluss kommt. Der Schuss des Kroaten wird von Walker mit vollem Körpereinsatz geblockt. Dem Engländer ist kein Körperteil zu schade, um den Ausgleich zu verhindern.
63'
Henderson setzt Sterling im Strafraum in Szene – und dieser geht im Zweikampf mit Vida zu Boden. Die Proteste beim Engländer bleiben verhalten. Wenn es überhaupt eine Berührung gab, so reichte diese nie und nimmer für einen Elfmeter.
61'
Etwas mehr als eine Stunde ist absolviert – und auch wenn Kroatien die Gangart spürbar erhöht, verwalten die Engländer die knappe Führung nach wie vor souverän.
59'
Pickford ist nicht oft gefordert, doch wenn es ihn braucht, ist der englische Keeper zur Stelle. So auch nach diesem gefährlichen Modric-Eckball, den Pickford mit einem mutigen Einsteigen wegfaustet.

58'
Strinic dringt im Doppelpass mit Rebic in den Strafraum ein – sieht seinen Querpass aber von Maguire entschärft. Kroatien erhöht den Druck, noch hält die englische Defensive dicht.
57'
Nach der Ecke gelangt der Ball wieder zu Trippier auf die rechte Seite – und der Torschütze bringt das Leder brandgefährlich vor das Tor von Subasic. Der Ball rollt an Freund und Feind vorbei und wird schliesslich geklärt.
55'
Lingard wird von Sterling lanciert und zieht von der Strafraumgrenze ab. Lovren lenkt den gefährlichen Abschluss zur Ecke.
von timeless
Was haben die Rakitić in den Tee getan? Der spielt ja heute wie ein Schweizer. Ideenlos und ohne Biss.
54'
Gelbe Karte - England - Kyle Walker
Kyle Walker gibt nach einem Foulspiel den Ball nicht her und wird dafür verwarnt. Die Partie wird spürbar hitziger.
Die Statistik spricht für England

52'
Das Spiel verläuft zu Beginn dieser zweiten Halbzeit in ähnlichen Bahnen wie noch vor der Pause. Kroatien ist mehrheitlich in Ballbesitz, kommt jedoch kaum je gefährlich in Strafraumnähe, England lauert auf Konter.
48'
Gelbe Karte - Kroatien - Mario Mandzukic
Rebic hat im Luftduell mit Walker die Hand da, wo er sie nicht haben darf – und Mandzukic ärgert sich ob des Foulpiffes etwas gar lautstark. Cakir zeigt dem kroatischen Stürmer die erste gelbe Karte der Partie.
von kupus@kombajn
Zumindest auf SRF ist man sich (fast) einig, dass Kroatien ein Penalty verwehrt worden ist.
46'
Weiter geht's! Beide Mannschaften haben noch Luft nach oben, doch Kroatien steht unter Zugwang!
von Äffli
Wisst ihr, wer schneller ist? Mbappe oder Sterling?
--

Habe keinen direkten Vergleich gefunden, würde aber vom Gefühl her doch eher auf Mbappe tippen.
Lufthoheit

So ging's beim 1:0 im Londoner Hyde Park ab
45'
Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist zu Ende! England führt dank eines direkt verwandelten Freistosses von Trippier mit 1:0. Es ist bereits der neunte Standardtreffer für die «Three Lions» – ein WM-Bestwert. Kroatien hat zwar mehr Ballbesitz, tut sich jedoch gegen die äusserst kompakten Engländer in der Offensive enorm schwer und kommt kaum zu Möglichkeiten. Vielmehr bekunden die Kroaten in der 30. Minute Glück, als Kane im Nachschuss am Pfosten scheitert. Generell sind die Engländer die gefährlichere Mannschaft und sorgen mit ihrem schnellen Umschaltspiel immer wieder für Aufregung vor Subasic.

45'
Ein Freistoss kurz vor der Pause sorgt für Aufregung! Lovren geht nach einem Modric-Freistoss im Gerangel mit Maguire zu Boden – und fordert vehement einen Elfmeter. Cakir verzichtet darauf, sich die Szene nochmals anzuschauen. Der Ärger des Kroaten ist durchaus vertretbar.
44'
Pickford ermöglicht den Kroaten mit einem unsauberen Abschlag eine Möglichkeit! Rakitic dringt kunstvoll in den Strafraum ein, verpasst aber den Moment für das Abspiel und steht gegen vier Engländer auf verlorenem Posten.
43'
Vrsaljko beendet eine längere Phase kroatischen Ballbesitzes mit einem schwachen Schuss aus der Distanz. Pickford wartet noch immer auf die erste ernsthafte Prüfung.
40'
Kroatien schiebt sich den Ball an der Mittellinie hin und her – und findet einfach keine Lücke. England agiert in der Defensive äusserst geschlossen.
36'
Fantastisch gespielt! Über Kane und Alli gelangt das Leder zu Lingard, welcher von der Strafraumgrenze zum Abschluss kommt. Der Schuss ist jedoch weder scharf noch platziert und kullert am Tor vorbei.
33'
Starke Grätsche von Young! Der Engländer spitzelt dem einschussbereiten Rebic das Leder vor dem Fuss weg.
32'
Auf der anderen Seite ist Pickford erstmals gefordert! Nach einer ungenügenden Abwehr von Maguire kommt Rebic von der Strafraumgrenze zum Abschluss, setzt das Leder mit dem linken Fuss aber genau in die Handschuhe des englischen Keepers.
30'
Unglaublich! Kane vergibt die Grosschance auf das 2:0! Lingard spitzelt das Leder durch – und plötzlich steht der englische Topskorer alleine vor Subasic. Kane scheitert mit seinem ersten Versuch, kommt dann aus spitzem Winkel nochmals zum Abschluss – und setzt das Leder an den Pfosten.
26'
Lovren rückt der gelben Karte immer näher. Nachdem er im Laufduell gegen Sterling ganz alt aussah, revanchiert sich der Kroate mit einem weiteren Foulspiel.
25'
England sorgt immer wieder mit schnellem Umschaltspiel für Gefahr, auch wenn in den entscheidenden Momenten dann noch häufig die Präzision fehlt.
22'
Nach einem Fehler Strinics setzt Sterling Kane in Szene – doch dieser steht klar im Abseits. Das war fahrlässig von den Kroaten!
21'
Rebic schüttelt an der Strafraumgrenze seine englischen Verfolger energisch ab – sieht seinen Schuss dann jedoch geblockt. Kroatien wird spürbar aktiver!
19'
Perisic versucht sich an einem Distanzschuss, der Ball fliegt jedoch knapp am Pfosten vorbei. Pickford wäre aber ohnehin zur Stelle gewesen.
18'
Kroatien tut sich in dieser Startphase schwer – und muss wohl auch erst einmal den frühen Gegentreffer verdauen. England schliesst die Räume enorm schnell, das kroatische Mittelfeld kommt noch nicht wirklich zur Entfaltung.
16'
Für Kieran Trippier war der frühe Führungstreffer übrigens das erste Tor für die Nationalmannschaft. Was für ein Moment für diese Premiere.
14'
Wieder kommt der aufgerückte Maguire nach einer Ecke zum Kopfball, diesmal fliegt der Ball neben dem Pfosten vorbei. Der Engländer tastet sich langsam heran.
12'
Young bringt eine Ecke zur Mitte – und da rauscht Harry Maguire heran. Der nächste Standardtreffer muss jedoch noch ein wenig warten, der Verteidiger setzt den Ball über das Tor.
Da kann die Mauer noch so hoch springen ...
... an den perfekten Freistoss von Trippier kommt keiner ran.
Croatia's defense jumps for a free kick by England's Kieran Trippier who scores the opening goal during the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
von Raembe
Its coming home🎶🎶
von ThePower
Geile Kiste👍
10'
England zeigt nach einem kroatischen Eckball, was für ein unglaubliches Selbstverständnis sich diese Mannschaft mittlerweile erspielt hat. Nichts da mit panischen Klärungsversuchen, die «Three Lions» befreien mit spielerischen Mitteln.
8'
Somit fielen nun 9 der 12 Tore Englands an dieser WM in Folge einer Standardsituation. Eine unglaubliche Quote.
5'
Tor - 0:1 - England - Kieran Trippier
Kieran Trippier schiesst England in Front! Der englische Aussenverteidiger läuft an – und versenkt den Freistoss wunderbar in den Maschen. Da gab es für Subasic nichts zu halten! Was für ein Auftakt!

4'
Lingard verschafft sich mit einer feinen Bewegung etwas Platz und legt auf für Alli, welcher rund 20 Meter vor dem Tor gefällt wird. Freistoss aus gefährlicher Position für England!
3'
Während bei England Harry Kane mit 6 von 11 Treffern für über 50 Prozent der englischen Tore verantwortlich ist, sind die Skorerfähigkeiten auf kroatischer Seite etwas ausgeglichener verteilt. Die neun Tore Kroatiens wurden von acht verschiedenen Spielern erzielt – einzig Modric traf doppelt.
1'
Spielbeginn
Der Ball rollt! Schiedsrichter Cuneyt Cakir aus der Türkei gibt die Partie frei. Bleibt der englische Traum vom ersten WM-Titel seit 1966 am Leben – oder überrascht Kroatien weiter?
Der Southgate-Doppelgänger gibt auf der Tribüne die Richtung vor
Gleich geht's los – die Fans sind bereit!
epa06881174 Supporters of England before the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA   EDITORIAL USE ONLY
epa06881183 Supporters of Croatia cheer prior to the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/PETER POWELL   EDITORIAL USE ONLY
Kroatien und englische Torhüter, Teil 2
Scott Carson, EM-Qualifikation 2007:
Kroatien und englische Torhüter, Teil 1
Paul Robinson, EM-Qualifikation 2006:
Standardspezialisten

Die Aufstellungen
Keine Überraschungen bei beiden Mannschaften. England spielt exakt gleich wie gegen Schweden. Bei Kroatien ersetzt Brozovic Kramaric, der zunächst nur auf der Bank sitzt. Safety first also bei Kroatien-Trainer Zlatko Dalic.

Die Fans sind heiss
Croatia fans arrive for the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
A Croatia fan arrives for the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
Croatia fans arrive for the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
An England fan poses for a picture before the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
An England fan poses for a picture before the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
England fans pose for a picture before the semifinal match between Croatia and England at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, July 11, 2018. (AP Photo/Rebecca Blackwell)
Southgates Ruhe
Die Engländer hatten gegen Schweden nur einen Spieler mit mehr als 30 Jahren auf dem Buckel. Dafür waren sieben Akteure 25 oder jünger. Im Gegensatz zu den Kroaten haben sie die Zukunft noch vor sich. In der Gegenwart ist ihr Leistungsvermögen aber noch immer schwer einzustufen - trotz des ersten Vorrückens in den WM-Halbfinal seit 1990. Ein Top-Team mussten die Engländer auf dem Weg unter die letzten vier nicht aus dem Weg räumen. Tunesien wurde erst dank eines Treffers in der Nachspielzeit geschlagen, Panama war als schwächster WM-Teilnehmer kein Gradmesser, gegen Kolumbien brauchte es ein Penaltyschiessen und gegen Schweden genügte eine solide Vorstellung.

Auch wenn die Erwartungen nun plötzlich sehr hoch – vielleicht zu hoch – sind, bleibt Trainer Gareth Southgate ruhig. «Keiner von uns steht besonders unter Strom», versicherte der 47-Jährige. Wie viele seiner Spieler ist auch Southgate ein eher unerfahrener WM-Teilnehmer. Bevor er im Herbst 2016 die Nationalmannschaft übernahm, trainierte er die U21 von England. Als Klubtrainer war er erst einmal tätig, zwischen 2006 und 2009 bei Middlesbrough. (sda)
Kroatien wankte, fiel aber nicht
Wenn der frühere Nationaltrainer Otto Baric sagt, der Schlüssel für die bislang gute WM liege in der «sehr guten Stimmung zwischen Trainer und Spielern. Alle glauben fest daran, dass sie etwas Grosses schaffen können», offenbart dies eine neue Stärke der kroatischen Fussballer: Der gemeinsame Wille, Hürden zu überspringen. Denn auch in Russland stellte sich das bekannt Muster ein. Nach der tollen Vorrunde fingen die Probleme an. Doch auch wenn die Leistungen im Achtel- und Viertelfinal nicht mehr stimmten, setzte sich Kroatien gegen Dänemark und Russland eben doch durch.

Letztlich haben die Spieler von Trainer Zlatko Dalic auch ihre Routine in die Waagschale werfen können. Denn davon haben sie mehr als jeder andere Turnierteilnehmer. Allein die Achse mit Torhüter Danijel Subasic, Abwehrchef Dejan Lovren, den Mittelfeldspielern Modric und Rakitic sowie Mittelstürmer Mario Mandzukic kommt zusammen auf 226 Champions-League-Spiele, 8 Champions-League-Finalteilnahmen und 7 Europacup-Titel. Wie viel Erfahrung das kroatische Team besitzt, zeigt ein Blick auf die Startformation im Viertelfinal gegen Russland. Sechs Spieler waren älter als 30-jährige, nur einer war jünger als 25. (sda)
Croatia national soccer team players celebrate after a penalty is saved in a shootout during the quarterfinal match between Russia and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium, in Sochi, Russia, Saturday, July 7, 2018. Croatia won the match 4-3 on penalties after the game ended 2-2 after extra time. (AP Photo/Manu Fernandez)

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel