DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schubser gegen Renato Steffen hat ein Nachspiel: 4 Spiele Sperre für Taulant Xhaka

24.09.2015, 16:4324.09.2015, 21:09

Taulant Xhaka wird dem FC Basel auf nationaler Ebene in den nächsten vier Pflichtspielen fehlen. Dies entscheidet die Swiss Football League.

Für seine rote Karte nach der Tätlichkeit gegen Renato Steffen im Anschluss an die Meisterschaftspartie gegen YB (3:4) vom Mittwoch wurde der albanische Internationale von der Swiss Football League mit drei Spielsperren belegt, eine weitere Sperre ergibt sich durch die vierte gelbe Karte in dieser Super-League-Saison, die er während der Partie gesehen hatte.

Animiertes GIFGIF abspielen
Xhaka schlägt Steffen ins Gesicht. 
gif: watson/srf

Xhaka hatte sich in Bern nach dem Schlusspfiff ein Wortgefecht mit Steffen geliefert und ihm dabei eine Hand ins Gesicht geschlagen. Gegen die drei Spielsperren, mit denen er unter Annahme einer Provokation Steffens für den direkten Ausschluss bestraft worden ist, kann Xhaka innerhalb von zwei Tagen Rekurs einreichen. (si/ndö)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Seydou Doumbia
24.09.2015 17:08registriert September 2015
Ist ziemlich interessant, dass ausgerechnet jetzt Strafen für Provokateure gefordert werden. Als Hoarau von Schindelholz provoziert wurde und dieser dann handgreiflich wurde, war dies kein Thema. Alle waren sich (zurecht!) einig, dass es einfach dumm von Hoarau war, auf die Provokation einzugehen.
Wenn es Xhaka beim verbalen Rencontre belassen hätte, würde heute kein Mensch mehr über Steffens Aktion sprechen...
437
Melden
Zum Kommentar
avatar
streety
24.09.2015 17:26registriert August 2015
Lieber cma,: Wenn ein Spieler dem anderen ins Gesicht greift, ist das kein "Schubser" sondern eine Tätlichkeit.
2712
Melden
Zum Kommentar
avatar
niklausb
24.09.2015 17:47registriert März 2015
Es gehört sich sicher nicht so auszuflippen aber es werden sich beide nicht Nettigkeiten an den Kopf geworfen haben. Steffen gehört auch bestraft vor allem weil er im TV noch zugiebt provoziert zu haben
2113
Melden
Zum Kommentar
17
Golubic scheitert als letzte Schweizerin +++ Tsitispas macht Duell gegen Kyrgios klar

Hier geht's zu allen Resultaten von heute Donnerstag.

Zur Story