Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07970194 Everton's Andre Gomes (bottom) is stretchered off the pitch after being injured during the English Premier League soccer match between Everton FC and Tottenham Hotspur at the Goodison Park in Liverpool, Britain, 03 November 2019.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Nach minutenlanger Pflege wird Gomes in den Spital gebracht. Bild: EPA

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

Die schwere Verletzung von André Gomes war der Nichthinschaumoment des Wochenendes. Nach einem vermeintlich harmlosen Tackling von Heung-min Son brach sich Evertons Portugiese den Fuss. Er dürfte monatelang ausfallen.



Es war nichts für schwache Gemüter, was sich gestern in Liverpool abspielte. Beim 1:1 zwischen Everton und Tottenham Hotspur verletzte sich André Gomes schwer. Wie schwer, das zeigten alleine die erschreckten Blicke der umstehenden Spieler.

abspielen

Warnung: Schau's dir nur an, wenn du es erträgst! Das Foul und die Reaktionen von Mit- und Gegenspielern. Video: streamja

Besonders einer war nur noch ein Häufchen Elend, als er den rechten Fuss des portugiesischen Europameisters quer vom Bein abstehen sah: Heung-min Son. Tottenhams Koreaner war es, der Gomes gefoult hatte und der dafür die Rote Karte sah.

epa07970261 Tottenham Hotspur's Son Heung-min (2-L) reacts after tackling Everton's Andre Gomes (bottom R) causing an injury to the Everton player during the English Premier League soccer match between Everton FC and Tottenham Hotspur at the Goodison Park in Liverpool, Britain, 03 November 2019.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Son fasst nicht, was er sieht. Bild: EPA

Der Koreaner wäre auch ohne Platzverweis kaum mehr in der Lage gewesen, weiterzuspielen. «Er weint und ist völlig aufgelöst», berichtete Mitspieler Dele Alli aus der Kabine. «Er hat keine Kraft, den Kopf zu heben, weil er so sehr weint. Dabei war es nicht sein Fehler. Er ist einer der nettesten Menschen, die es gibt.»

epa07970271 Tottenham Hotspur's Son Heung-min (C) reacts after tackling Everton's Andre Gomes causing an injury to the Everton player during the English Premier League soccer match between Everton FC and Tottenham Hotspur at the Goodison Park in Liverpool, Britain, 03 November 2019.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Schon auf dem Platz wird Son von Everton-Spielern getröstet. Bild: EPA

Die Wiederholung zeigte, dass Gomes die Verletzung womöglich zwischen dem Kontakt mit Son und dem Zusammenprall mit Serge Aurier erlitten hat. Son kann ohnehin nicht vorgeworfen werden, seinen Gegner mit Absicht verletzt zu haben. Selbst Evertons Captain Seamus Coleman sei in die Kabine gekommen, um den koreanischen Offensivspieler zu trösten, sagte Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino.

abspielen

Die Szene aus einem anderen Blickwinkel. Video: streamja

Dass sein Spieler zunächst die Gelbe Karte sah, dann jedoch direkt die Rote, begriff er nicht: «Man sieht klar, dass es nie seine Absicht war, Gomes zu verletzen. Der Videoschiedsrichter muss doch beurteilen, ob es ein übles Foul war, nicht was die Folgen eines Tacklings sind. Wir wünschen André alles Gute, damit er wieder gesund wird.»

Mit diesem Wunsch ist Pochettino selbstredend nicht allein. Auf Social Media posteten viele Stars ihre Genesungswünsche:

Dass Everton unter diesen Umständen in der 97. Minute noch den Ausgleich zum 1:1 gelang, ist den «Toffees» hoch anzurechnen. «Ich hätte lieber nicht getroffen und 0:5 verloren, als dass so etwas passiert», schrieb Torschütze Cenk Tosun auf Instagram. «Du gewinnst, du verlierst, aber das spielt alles keine Rolle in so einem Moment.» Und an seinen Teamkollegen André Gomes gerichtet: «Ich weiss, du wirst noch stärker zurückkehren und wir werden für dich da sein.»

Tosun war einer der Spieler, die den verängstigten Gomes unmittelbar nach dem fatalen Zwischenfall zu beruhigen versuchten. «Er hatte einen Schock, seine Augen waren weit geöffnet und es war, als würde er zugleich weinen, rufen und schreien», schilderte er der BBC. «Ich versuchte, ihn festzuhalten und ihm gut zuzureden. Ich versuchte ihm zu sagen, Ruhe zu bewahren.»

Tottenham Hotspur's Tanguy Ndombele, left, and Everton's Andre Gomes battle for the ball during the English Premier League soccer match at Goodison Park, Liverpool, England, Sunday Nov. 3, 2019. (Nick Potts/PA via AP)

Für längere Zeit sein letzter Einsatz: André Gomes im Zweikampf mit Tanguy Ndombélé. Bild: AP

Heute wird André Gomes operiert. Er dürfte monatelang fehlen, die Saison ist für ihn womöglich schon Anfang November vorbei.

Heung-min Sons nächstes Spiel steht schon am Mittwoch auf dem Programm, in der Champions League auswärts bei Roter Stern. Ob er in der Lage ist, dann aufzulaufen, ist noch offen. Tottenham hat seinem Star psychologische Unterstützung angeboten, um die schrecklichen Bilder verdrängen zu können.

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Buebi 04.11.2019 19:17
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht viel von Fussball. Man sieht im zweiten Video deutlich wie er das rechte Bein in den Rasen stemmt. Hebelwirkung. Unschön. Aber ich denke Rot ist hier tatsächlich nicht angebracht, denn die Verletzung rührt nicht vom tackling sondern vom verkanten des Fusses im Rasen mit darauffolgenden tackling. Einem Kollegen auch passiert. Beim Beachvolley. Ohne Fremdeinwirkung.
    • Buebi 05.11.2019 13:36
      Highlight Highlight *darauffolgendem
  • anonymer analphabet 04.11.2019 13:45
    Highlight Highlight Danke für die Vorwarnung! Ich habe es mir nicht angeschaut, die Reaktionen auf den Bildern sprechen für sich... Gute Besserung allen Beteiligten.
  • zellweger_fussballgott 04.11.2019 13:22
    Highlight Highlight Der VAR sorgt hald dafür, dass die Wiederholungen und Verlangsamungen gepaart mit den Eindrücken der Verletzung auf dem Feld relativ schnell brutaler wirken.
    Ich sehe es Mal so, dass wenn der Schiedsrichter direkt die rote Karte gezeigt hätte, wäre es genau so wenig falsch wie gelbe Karte gewesen. Ein klarer Fehlentscheid, dass es rot sein muss, ist es nicht.
  • Victor Paulsen 04.11.2019 12:45
    Highlight Highlight Gute Besserung
  • Johnny Schmallippe 04.11.2019 12:37
    Highlight Highlight die Reaktion von Son ist nur menschlich und zeigt das dies sicherlich keine Absicht war. Ist doch klar, dass er so reagiert, immerhin könnte er mit dem Foul eine Karriere beendet haben. Eine andere Reaktion hätte ich von Son auch nicht erwartet.
    Solche Fouls gibt es ständig, nur war in dieser Situation halt ganz viel Pech dabei.
    get well soon, Gomes!
  • PlayaGua 04.11.2019 12:35
    Highlight Highlight Werden Karten jetzt neuerdings rein nach den Folgen eines Tacklings/Fouls verteilt?
    • Illuminati 04.11.2019 13:31
      Highlight Highlight Ja das dürfte eigentlich wirklich nicht sein...
      In diesem Fall war es wohl für Son das Beste weil er kaum in der Lage gewesen wäre, weiter zu spielen..
      Ok eine Auswechslung von Son wäre zwar dann die andere Möglichkeit gewesen
  • Gigle 04.11.2019 12:34
    Highlight Highlight ‚Psychologische Unterstützung angeboten, um die schrecklichen Bilder verdrängen zu können.‘ Er wird wohl eher versuchen die Bilder (+Schuldgefühle) mit psychologischer Betreuung zu VERARBEITEN, nicht zu verdrängen. Um zu verdrängen braucht man keine therapeutische Hilfe und hilft auf Dauer auch nicht weiter.
  • KarlWeber 04.11.2019 12:02
    Highlight Highlight Den Fuss hat er sich gebrochen, sicher unschön aber anhand des Berichtes könnte man meinen er stände kurz vor dem Tod. Ziemlich übertrieben.
    • P. Meier 04.11.2019 13:08
      Highlight Highlight Der Artikel ist doch recht sachlich, dies gilt auch für die Beschreibung der Verletzung . Da gibt es auf anderen Plattformen wesentlich reisserischere Aufmachungen.
    • hiob 04.11.2019 15:06
      Highlight Highlight möchte mal dein gesicht sehen, wenn dein fuss 180 grad in die andere richtung zeigt.
    • Butschina 04.11.2019 23:42
      Highlight Highlight Solche Fussverletzungen sind sehr heickel. Je nachdem wieviele Weichteile und Knochen beteiligt sind und wie die Genesung vonstatten geht kann eine solche Verletzung das Ende der Karriere bedeuten. Ein Vorteil bei Spitzensportlern ist, dass sie jegliche Unterstützung erhalten die nötig sind. So sind die Chancen oft besser als bei Normalos.
  • Militia 04.11.2019 12:01
    Highlight Highlight Naja, Son keine Absicht zu unterstellen ist etwas weit hergeholt. Natürlich wollte er ihn nicht verletzen, aber er hatte absolut keine Chance noch an den Ball zu kommen. Somit eine vertretbare Rote.
    • Shimaner 04.11.2019 12:29
      Highlight Highlight Dann stehst du selber wohl selten auf dem Platz, Militia. Solche Tacklings kommen vor, mehrmals pro Spiel. Fussball ist eine Kontaktsportart. Man kann Son höchstens vorwerfen, dass er etwas zu spät ist. Die Verletzung ist aber sicher nicht seine Schuld (keine offene Sohle, kein «gefährliches Spiel») sonder einfach viel Pech.
    • Militia 04.11.2019 14:38
      Highlight Highlight Shimaner, bist du wirklich der Meinung Son hätte beim Ansatz zum Tackling noch die Möglichkeit gehabt an den Ball zu kommen? (Ernsthafte Frage) So wie ich das sehe war es on Anfang an ein taktisches Foul und dort ist das Verletzungsrisiko sicher grösser als wenn man auf den Ball spielt?
      Tacklings und eine gewisse Härte finde ich im Fussball allerdings gut!
    • sanoi 04.11.2019 19:21
      Highlight Highlight Naja, vielleicht hättest du das ganze Spiel sehen sollen. Das Tackling war bestimmt ein bisschen intensiver geführt, da Son in der Minute davor von Andres Gomes' Arm am Kopf getroffen wurde ohne dafür ein Freistoss erhalten zu haben. Da war wohl etwas Frust im Spiel. Ihm aber deswegen Absicht zu unterstellen finde ich etwas weit hergeholt. Es war ganz viel Pech dabei. Auch wenn Son mit seinem Tackling logischerweise eine Verletzung des Gegners in kauf nimmt. Wobei man dann fairerweise sagen müsste, dass jeder Spieler der das Feld betritt eine Verletzung in kauf nimmt.
  • Player13579 04.11.2019 11:44
    Highlight Highlight Diese riskanten Tacklings sehen wir immer wieder und im normalfall gibt es eine Gelbe Karte und gut ist. Dass daraus eine solche Verletzung resultiert ist einfach riesiges Pech. Gute Besserung André!

Swissmilk verteilt Milch an Schulen – und macht nicht nur Veganer damit wütend

Swissmilk verteilte vergangene Woche an rund 3000 Kindergärten und Primarschulen Milch. Das stört nicht nur die Vegane Gesellschaft – auch einige Lehrpersonen kritisieren die Aktion.

«Milch gehört zu einem gesunden Znüni», schreibt die Organisation der Schweizer Milchproduzenten Swissmilk auf ihrer Webseite. Deshalb verteilten sie vergangene Woche in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Bäuerinnen- und Landfrauen-Verband an rund 3000 Schulen über 300'000 Kindern in der Pause einen Becher Milch. Der Becher ist mit dem Logo von Swissmilk bedruckt, zudem legte die Organisation eine Informationsbroschüre bei, welche die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern darüber …

Artikel lesen
Link zum Artikel