Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Columbus (Kukan) – Tampa 3:1; Serie 3:0

Pittsburgh – Islanders (ohne Sbisa) 1:4; Serie 0:3

St.Louis – Winnipeg 3:6; Serie 2:1

Vegas – San Jose (Meier/1T) 6:3; Serie 2:1

Meiers Tor reicht den Sharks nicht zum Comeback – Tampa gegen Kukan und Co. vor dem Aus



Als Topfavorit auf den Stanley Cup waren die Tampa Bay Lightning in die Playoffs gegangen. Nun stehen sie bereits vor dem Aus. Die Floridianer verloren auch die dritte Erstrundenpartie gegen Columbus, dieses Mal auswärts mit 1:3.

Mann des Spiels war Cam Atkinson, der das 1:0 durch Matt Duchene vorbereitete und mit dem 3:1 ins leere Tor kurz vor Schluss für die definitive Entscheidung sorgte. Der Schweizer Verteidiger Dean Kukan stand 17 Minuten auf dem Eis und musste dabei auch das einzige Gegentor des Spiels hinnehmen. Dennoch zeigte der Zürcher eine gute Partie, musste er doch beinahe 80 Prozent seiner Einsätze in der eigenen Zone starten.

abspielen

Matt Duchene mit dem 1:0 für Columbus. Video: streamable

abspielen

Das entscheidende 3:1 und der riesige Jubel auf der Bank der Blue Jackets. Video: streamable

Damit kann sich in der Nacht auf Mittwoch historisches ereignen: Columbus könnte das erste Mal in der Franchise-Geschichte eine Playoff-Serie gewinnen. Und Tampa könnte als erster Gewinner der President's Trophy (bestes Team der Regular Season) mit einen 0:4 in der ersten Runde ausscheiden.

Meiers Tor reicht nicht

Timo Meier und die San Jose Sharks erlebten auswärts in Vegas einen absoluten Horrorstart. Nach nur 16 Sekunden lag die Scheibe ein erstes Mal im eigenen Tor. Auch im zweiten (nach 21 Sekunden) und dritten Drittel (nach 36 Sekunden) kassierten sie schnelle Tore. So stand es nach 41 Minuten bereits 5:1 für die Golden Knights.

abspielen

Timo Meier trifft zum 3:5. Video: streamable

San Jose gab danach nochmals ein Lebenszeichen von sich. Logan Couture brachte mit dem 2:5 die Hoffnung zurück. Wenig später traf Meier zum 3:5 – sein erstes Playoff-Tor in dieser Saison. Doch sechs Minuten vor dem Ende machte Mark Stone mit seinem dritten Treffer des Abends alles klar. Vegas führt in der Serie mit 2:1.

abspielen

Mark Stone macht den Hattrick komplett und im Spiel alles klar. Video: streamable

Crosby vor dem Aus

Wie Tampa geriet auch Pittsburgh bereits mit 0:3 in Rücklage. Sidney Crosby und Co. waren gegen die defensiv extrem strukturierten und disziplinierten New York Islanders auch vor eigenem Anhang chancenlos. Die Penguins gingen zwar mit 1:0 in Führung, liessen in der Folge aber vier Tore zu, ohne selbst noch eines zu schiessen. Bei New York kam Luca Sbisa erneut nicht zum Zug. Sein letzter Einsatz datiert vom 12. Januar. (abu)

Like watson Eishockey auf Instagram

Checks, bei denen es Brunner und drüber geht. Tore, die Freudensprunger verursachen. Memes von Fora und hinten aus der Tabelle. Diaz alles findest du auf unserem Hockey-Account auf Instagram.

Schenk uns doch einen Kubalike!

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Play Icon

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Diese 4 Stärken machen die Tampa Bay Lightning zum besten Team der NHL

Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

Link zum Artikel

Mats Zuccarello ist jetzt ein Dallas Star – und das macht niemanden glücklich

Link zum Artikel

Fiala über den Trade nach Minnesota: «Nicht einfach, aber ich muss nach vorne schauen»

Link zum Artikel

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

Link zum Artikel

Das sind die Sieger und Verlierer der Blockbuster-Trades am NHL-Deadline-Day

Link zum Artikel

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

Link zum Artikel

NHL-Reporter hat riesiges Schwein, dass ihn der Puck nicht trifft

Link zum Artikel

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

Link zum Artikel

«Ad-Meier-able» – Timo Meier hat jetzt mehr Tore erzielt als Sidney Crosby

Link zum Artikel

Niederreiters «Canes» wegen Limbo-Jubel in der Kritik – doch der Klub reagiert grossartig

Link zum Artikel

NHL-Stars in Bern – beim Prospect Camp der Nati gehen Fan-Träume in Erfüllung

Link zum Artikel

NHL-Scout Thomas Roost warnt: «Die besten Coaches sollen nicht Profis trainieren»

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Team Insomnia 15.04.2019 22:26
    Highlight Highlight Tampa Bay Lightning🤷‍♂️
    Eine traurige Geschichte um ein so tolles Team.
    Aber es wäre eine noch grössere Geschichte, wenn sie das noch drehen könnten.
  • Slypher 15.04.2019 17:35
    Highlight Highlight Tampa Bay Choking at it again
  • CuJo 15.04.2019 12:26
    Highlight Highlight Krass wie chancenlos meine Pens in den letzten 2 Spielen waren (Spiel 1 hätten sie eigentlich gewinnen müssen). Es fehlt irgendwie an allen Ecken und Enden. Das Tempohockey ist mit der Verpflichtung von Gudbransson und Johnson weggetradet worden, Schlüsselspieler wie Malkin, Hornqvist und Rust sind einfach nicht in Form und Murray spielt gerade mal durchschnittlich.
    Ich habe jetzt praktisch in allen 3 Spielen den gleichen "Film" gesehen, die Pens rennen gegen eine defensive Wand, kassieren brandgefährliche "Breakaways" en masse und Sullivan stellt haarsträubende Linien zusammen.
    • Slypher 15.04.2019 17:34
      Highlight Highlight Man muss dazu wohl ergänzen, dass die Islanders, um es in den Worten des Kommentators auszudrücken, "surgical" spielen. Zu den von dir genannten Problemen der Penguins kommen noch eine zermürbende Islanders-Defensive und effiziente Offensive dazu. Pittsburgh erinnert mich momentan ein bisschen an die 2016/17 Blackhawks, im Abschwung ihrer Dynastie.
    • CuJo 16.04.2019 08:45
      Highlight Highlight Es kommt darauf an wie es weiter geht in Pittsburgh. Die Pens haben Johnson auf der Gehaltsliste, den ich auf die nächste Saison hin gerne weg haben würde, der aber wegen seinem laufenden Vertrag schwer zu traden sein dürfte. Ansonsten hat man im Gegensatz zu den Blackhawks durchaus Möglichkeiten, zumindest die D zu verbessern und mit ein paar schlauen Trades das Gesicht nochmals zu verändern. Sid, Geno und Tanger sind auch nächste Saison noch ein starker Core und Jim Rutherford ist zuzutrauen, dass er nochmals ein Cup-Contender zusammen stellt. Aber klar, der Rebuild wird kurzfristig kommen.
  • Bobby Sixkiller 15.04.2019 08:36
    Highlight Highlight Das sind fantastische Playoffs bislang, alles ist möglich, Spannung pur! Nicht wie hier, wo immer die gleichen gewinnen. (Zeichnet sich bereits wieder ab... 😩 )
    • M.Kiana 15.04.2019 16:57
      Highlight Highlight Kann man so nicht sagen. Warum? Die NHL hat 31 Teams die Schweiz 12. Die Chance das es eine Überraschung gibt ist fast drei mal höher.
      Zudem hat es in der NHL in den letzten 10Jahr 5Sieger gegeben in der Schweiz drei. Wenn man bedenkt das wir dreimal weniger Mannschaften haben als die NHL ist das Bild in der NHL doch nicht ganz so ausgeglichener wie alle es immer meinen.
  • Blister 15.04.2019 07:08
    Highlight Highlight Islanders führen 3:0, nicht umgekehrt. Schade sind nicht die Canes das Überraschungsteam...
    • Connor McSavior 15.04.2019 11:06
      Highlight Highlight Canes kommen schon noch. In Game 1 waren sie am Anfang etwas von der Playoffintensität überwältigt und sie mussten halt in beiden Spielen immer dem Rückstand nachrennen.
      Game 3 haben sie zuhause, da werden sie von Anfang an bereit sein. Diese Serie ist sicher noch nicht so ohne weiteres entschieden.
    • Staedy 15.04.2019 23:20
      Highlight Highlight @Connor: Da würde ich widersprechen. Nicht aus Böswilligkeit oder um Blitze zu ernten, einfach aufgrund der bisher gezeigten Leistungen. Die Caps sind eine zu hohe Hürde für nicht schlechte Canes. Dank Nino darf man ja fast nicht mehr die Wahrheit schreiben......Die Caps spielen bis jetzt wie ein alter bzw. neuer Champion. Schaun wir mal am Dienstagmorgen.
    • Staedy 16.04.2019 05:12
      Highlight Highlight @Connor: Da gilt es den Hut zu ziehen. Grossartige Leistung. Wie ein Hurricane über die Caps gefegt mit dem jungen Foeggele an der Spitze. Chläusi der hat sicher CH Wurzeln der Vögele. Bitte abklären.
    Weitere Antworten anzeigen

Nico Hischier kommt an die Hockey-WM, Sven Bärtschi nicht

Erste wichtige Kaderentscheidungen für die WM in Bratislava sind gefallen. Ein NHL-Star kommt, einer hat abgesagt.

Sofern er die Freigabe in New Jersey bekommt (was eigentlich nur eine Formsache ist), wird Nico Hischier (20) in Kürze sein erstes A-Länderspiel bestreiten. Sein Agent Gaëtan Voisard bestätigt auf Anfrage: «Nico wird um den 20. April herum in die Schweiz zurückkehren und es ist vorgesehen, dass er erstmals in den Länderspielen gegen Frankreich eingesetzt wird.»

Die werden am 26. April in Sierre und am 27. April in Genf ausgetragen. Der erste Einsatz in Sierre wäre perfekt: Nico Hischier hat bis …

Artikel lesen
Link zum Artikel