sonnig
DE | FR
Sport
NHL

NHL: Josi gelingt der fünfte Saisontreffer

New York Rangers center Jonny Brodzinski (22) and goaltender Igor Shesterkin (31) defend the goal against the Nashville Predators defenseman Roman Josi (59) during the third period of an NHL hockey ga ...
Roman Josi trifft am Samstag gegen die New York Rangers zum fünften Mal in dieser Saison. Bild: keystone

Josi gelingt der fünfte Saisontreffer ++ Niederreiter mit Sieg gegen Kurashews Blackhaws

03.12.2023, 08:45
Mehr «Sport»

Roman Josi, der Captain der Nashville Predators, trug sich in der Nacht auf Sonntag als einziger Schweizer NHL-Spieler in die Torschützenliste ein. Allerdings ging seine Mannschaft als Verlierer vom Eis.

Nashville Predators – New York Rangers 3:4

Roman Josi, 1 Tor

Die Predators hatten in der Bridgestone Arena mit den New York Rangers das derzeit erfolgreichste Team zu Gast. Mit Josis fünftem Saisontreffer zur 2:0-Führung schien sogar eine Überraschung gegen den Leader der Eastern Conference in Griffnähe zu sein. Die Rangers liessen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und gewannen 4:3.

Winnipeg Jets – Chicago Blackhawks 3:1.

Nino Nierreiter
Philipp Kuraschew, 1 Assist

Im Schweizer Duell zwischen den Winnipeg Jets mit Nino Niederreiter und den Chicago Blackhawks mit Philipp Kuraschew ging der Bündner beim 3:1-Erfolg als Sieger vom Eis. Allerdings blieb «El Nino» im vierten Spiel in Serie ohne Skorerpunkt. Kuraschew hingegen liess sich einen Assist zur 1:0-Führung gutschreiben. Mit 13 Skorerpunkten ist der beim SC Bern gross gewordene Stürmer teamintern die Nummer 2.

Arizona Coyotes – St. Louis Blues 4:1

Janis Moser

Janis Moser feierte mit den Arizona Coyotes den vierten Sieg in Serie. Der 23-jährige Verteidiger aus Biel ist zur Teamstütze gereift. Er hat heuer noch keine der 23 Partien verpasst und erhielt im ersten Block über 20 Minuten Spielzeit. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ambri mit drei wichtigen Punkten, Biel chancenlos, ZSC steht vor Qualisieg

Auch Genf-Servette bangt um sein Playoff-Ticket. Im ersten Spiel nach dem gewonnenen Champions-League-Final feierten die Genfer beim SC Bern mit 5:4 nach Penaltyschiessen einen wichtigen Sieg, konnten sich aber dennoch nicht richtig darüber freuen. Servette traf ins leere Tor zum 4:2, führte bis 80 Sekunden vor Schluss 4:2, kassierte aber gegen sechs Berner Feldspieler noch zwei Gegentore. Diese Gegentreffer kosteten Servette zwei Punkte. Servette bestreitet bis Ende Saison noch zwei Partien mehr als Bern oder Lugano. Für den SCB erzielte Captain Simon Moser (34) sein erstes Tor seit 25 Spielen und seit dem 4:2-Sieg über Lugano am 24. November.

Zur Story