DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Florida (mit Malgin/1 Assist) – Pittsburgh 6:5 
New Jersey (mit Hischier) – New York 2:1
Malgin kann mit den Florida Panthers jubeln. 
Malgin kann mit den Florida Panthers jubeln. Bild: AP/AP

11 Goals in einem Spiel! Malgin lanciert Torfestival in Florida

25.02.2018, 05:4425.02.2018, 09:44

Die Pittsburgh Penguins erzielen bei den Florida Panthers fünf Tore und verlieren dennoch in der regulären Spielzeit. Matchwinner beim 6:5-Sieg der Panthers ist der Russe Jewgeni Dadonow mit drei Toren.

Der Assist von Malgin.Video: streamable

Am Ursprung des bunten Torfestivals in Sunrise bei Miami stand Denis Malgin, indem er in der 4. Minute das 1:0 für die Panthers durch Vincent Trocheck vorbereitete. Es war der achte Assistpunkt des Oltners in dieser Saison. Zu Beginn des letzten Drittels fiel Malgin dann allerdings aus. Allzu schlimm sollte die Beinverletzung des 21-Jährigen jedoch nicht sein, wie sein Trainer Bob Boughner nach dem Spiel sagte. Man schaue «von Tag zu Tag», so Boughner.

Der 28-jährige russische Flügel Dadonow erzielte seine Saisontore Nummern 16 bis 18 zum 2:1, zum 5:3 und schliesslich zum entscheidenden 6:5 knapp zwei Minuten vor Schluss. Auf der Gegenseite traf Dadonows berühmterer Landsmann Jewgeni Malkin zweimal.

Die New Jersey Devils, mit Nico Hischier und ohne Mirco Müller spielend, lagen bis weit ins letzte Drittel hinein gegen die New York Islanders 0:1 zurück. Danach wendete Kyle Palmieri den Match mit zwei Toren innerhalb von zweieinhalb Minuten zum 2:1-Sieg. (amü/sda)

Die Schweizer Bilanz

tabelle: nhl

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 23
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der SCB gewinnt erneut ++ Davos bezwingt Lakers ++ Hischier mit Hattrick
Fribourg geht als Leader in die Olympia-Pause. Während Gottéron beim Tabellenletzten Ajoie, das zum 17. Mal in Folge verlor, erwartungsgemäss 4:1 siegte, verlor Verfolger Zug in Bern 1:4. Damit kann der EVZ Fribourg am Freitag nicht mehr überholen.

Am Dienstag hatte Bern nach acht Niederlagen in Serie wieder einmal gewonnen - 3:1 zu Hause gegen Genève-Servette. Nun bezwang der SCB mit Zug (4:1) ein weiteres formstarkes Team. Die Zentralschweizer hatte zuvor sämtliche sieben Partien im neuen Jahr gewonnen.

Zur Story