DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr Fans als im Schweizer Cupfinal?

So sieht es aus, wenn ein englisches Team in die höchste Spielklasse aufsteigt

21.04.2014, 20:2921.04.2014, 20:35
Der FC Burnley hat heute Nachmittag nach vier Jahren die Rückkehr in die Premier League geschafft. Die Mannschaft von Trainer Sean Dyche gewann zuhause gegen Wigan Athletic 2:0 und folgte damit Leicester City, das den Aufstieg bereits gefeiert hatte, in die höchste englische Spielklasse. Wie es aussieht, wenn man in Enlgand aufsteigt, zeigt uns dieses eindrückliche Bild. Tausende von Menschen stürmen den Platz und feiern friedlich zusammen mit den Spielern die Aufstiegsparty. Böse Zungen behaupten sogar, dass mehr Menschen da waren, als heute Nachmittag im Schweizer&nbsp;<a href="http://www.watson.ch/Front/articles/346287468-Der-FC-Z%C3%BCrich-gewinnt-einen-umstrittenen-Cupfinal-gegen-den-FC-Basel">Cupfinal FCZ-Basel.</a>&nbsp;(qae)
Der FC Burnley hat heute Nachmittag nach vier Jahren die Rückkehr in die Premier League geschafft. Die Mannschaft von Trainer Sean Dyche gewann zuhause gegen Wigan Athletic 2:0 und folgte damit Leicester City, das den Aufstieg bereits gefeiert hatte, in die höchste englische Spielklasse. Wie es aussieht, wenn man in Enlgand aufsteigt, zeigt uns dieses eindrückliche Bild. Tausende von Menschen stürmen den Platz und feiern friedlich zusammen mit den Spielern die Aufstiegsparty. Böse Zungen behaupten sogar, dass mehr Menschen da waren, als heute Nachmittag im Schweizer Cupfinal FCZ-Basel. (qae)Bild: Twitter

Die Fans stürmen das Feld

Der Fansturm nach dem Schlusspfiff.Video: Youtube/George
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Mehr Glück als Verstand» – 32 Hundertstel zwischen Schweizer Freud und Leid

32 Hundertstel trennen Sieger Stefan Bissegger und Stefan Küng im EM-Zeitfahren. Klar ist die Gefühlslage der beiden anders. «Das Ziel ist der Titel, wenn alles läuft, sehe ich keinen Grund, warum es nicht klappen sollte», hatte Bissegger zwei Tage vor dem Zeitfahren gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA gesagt. Nun liess er den selbstbewussten Worten Taten folgen.

Zur Story