DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Beinahe-Crash am Lauberhorn: Mauro Caviezel fliegt am Hundschopf in die Abschrankung đŸ˜±



Skirennfahrer Mauro Caviezel tritt als Mitfavorit auf den Sieg zur Lauberhorn-Kombination an. Nach starken Trainingsleistungen ist der BĂŒndner voller Zuversicht – aber um ein Haar ĂŒbertreibt er es. Am Hundschopf springt der 31-JĂ€hrige so weit auf der rechten Seite, dass er die Absperrung touchiert. Caviezels GlĂŒck ist, dass die Veranstalter dort in weiser Voraussicht BĂŒrsten montiert haben, um einen schweren Sturz zu verhindern.

abspielen

Mauro Caviezel springt am Hundschopf beinahe ins Fangnetz. Video: streamable

Kurz vor dem Ziel scheidet Caviezel dann doch noch aus. Eines zeigt die Uhr jedoch: Dass seine Linie schnell ist. Denkbar also, dass er morgen in der Spezialabfahrt erneut auf tutti gehen wird. Ausgeruht sein wird er, denn den Slalom darf er nicht bestreiten.

«Ich versuchte, die direkteste Linie zu finden. Aber diese Linie war klar zu direkt», gab Caviezel im SRF-Interview zu. «Ich suchte das Limit, aber das war ein bisschen zu viel. Ich bin froh, dass es glimpflich ausgegangen ist, und ich hoffe, dass ich daraus lerne.» Der BĂŒndner sagte, man komme in der Kombinationsabfahrt mit etwas höherem Tempo zum Hundschopf, dazu sei die Bodensicht nicht gut gewesen. «Das macht es schwieriger.» (ram)

Die ganze Fahrt von Caviezel. Video: SRF

» Zum Liveticker

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Die berĂŒhmtesten SprĂŒnge im Skiweltcup

1 / 10
Die berĂŒhmtesten SprĂŒnge im Skiweltcup
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico tanzt mit Pole-Queen Baumann an der Stange

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ronaldo trifft schon beim AufwĂ€rmen – nicht das Tor, sondern leider eine Sicherheitskraft

Die RĂŒckkehr des Schweizer Serienmeisters YB in die Champions League wurde mit grosser Spannung erwartet. Umso mehr, als beim Gegner Manchester United der fĂŒnffache Weltfussballer Cristiano Ronaldo in der Startelf stand.

Der Portugiese traf dann in Bern schon beim AufwĂ€rmen – aber nicht das Tor, sondern eine dahinter postierte Sicherheitskraft. Ronaldo stieg in der Folge ĂŒber die Bande und kĂŒmmerte sich zusammen mit anderen Stewards um die Frau.

FĂŒr die getroffene Frau gab es ein Happy End. Sie 


Artikel lesen
Link zum Artikel