DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

No-Look-Pass mit der Hacke: Hattrick-Ronaldo fühlt sich gegen Armenien auf dem Feld pudelwohl – fast etwas zu wohl ...

14.06.2015, 14:3914.06.2015, 16:06

Keine Frage: Cristiano Ronaldo ist bei Portugals 3:2-Sieg in der EM-Qualifikation gegen Armenien die prägende Figur. Der Superstar von Real Madrid erzielt alle drei Tore für sein Team.

Und Ronaldo vermag auch sonst zu überzeugen: Schöne Dribblings und coole Pässe. In der 32. Minute der Höhepunkt der – vielleicht etwas übertrieben zur Schau gestellten – Fussballkunst. Beim Stand von 1:1 spielt CR7 nach einer feinen Einzelleistung einen No-Look-Pass mit der Hacke. Der Pass kommt an, hätte aber gerade so gut auch einen gefährlichen Konter einleiten können. (pre)

Ronaldos Tore gegen Armenien.YouTube/Sportsvilla
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lugano und Nodari gehen getrennte Wege +++ Spielertausch zwischen Ajoie und den Tigers
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der HC Lugano und Matteo Nodari einigten sich darauf, den bis 2023 gültigen Vertrag aufzulösen. Der 34-jährige Verteidiger ist ein Eigengewächs der Bianconeri. 2020 kehrte er nach sieben Saisons bei den Rapperswil-Jona Lakers und Lausanne ins Tessin zurück.

Zur Story