Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wrumms, aber nichts passiert

Da haut’s selbst dem Rugby-Spieler den Mundschutz raus 

Play Icon

Das ist bitter: Die Partie zwischen Norwood und den East Perth Royals war Sekunden vor Schluss längst entschieden. Die Royals führten 65:14. Dann wollte Brant Colledge ein letztes Mal dem Ball nacheifern und etwas Resultatkosmetik betreiben. Dummerweise achtete er genauso nur auf den Ball wie Teamkollege Scott Lycett, welcher ihm entgegenrannte. Letzterer sprang auf, fing den Ball nicht, traf aber dafür mit beiden Knien das Gesicht seines Teamkollegen. Der Mundschutz wirbelte durch die Luft und Colledge blieb liegen. Man musste das Schlimmste befürchten. Im Spital wurde allerdings ausser einer Schnittwunde unter dem Auge und einem Brummschädel keine Verletzung festgestellt. Der 19-Jährige muss sich lediglich einige Tage erholen. Nicht umsonst sagt man, dass Aussie-Rule-Spieler die härtesten Sportler überhaupt sind. (fox) Video: Youtube/AFL



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Weltrekord! Hier fliegen 34'798 Teddybären aufs Eis

Nicht das Resultat beherrscht die Schlagzeilen nach dem jüngsten AHL-Auftritt der Hershey Bears. Denn beim 6:3-Erfolg über die Binghamton Devils fliegen nach dem ersten Tor der Partie sagenhafte 34'798 Stofftiere aufs Eis.

Die Tradition, kuschlige Weihnachtsgeschenke für benachteiligte Kinder zu sammeln, ist längst auch in der Schweiz bekannt. Noch nie ist allerdings so eine Menge zusammengekommen wie nun in der Schoggi-Stadt Hershey. Die «Bears» knackten die alte Rekordmarke von 29'919 …

Artikel lesen
Link to Article