Sport
Schaun mer mal

«Entschuldigung Dario, ich ha e Frag!» – Norwegischer Journalist lernt für Interview mit Dario Cologna extra Schweizerdeutsch

Huere guet

«Entschuldigung Dario, ich ha e Frag!» – Norwegischer Journalist lernt für Interview mit Dario Cologna extra Schweizerdeutsch

27.02.2015, 13:1627.02.2015, 14:39
Mehr «Sport»

Ganz viele Medien – und ganz wenig Zeit. Wie kommt man bei der Nordischen Ski-WM in Falun an ein Interview mit einem Superstar wie Dario Cologna? Die SRF-Kollegen müssen sich darüber nicht den Kopf zerbrechen, sie werden vom Bündner immer bedacht. Anders die Journalisten des norwegischen Senders NRK. Moderator Hasse Hopes bereitet sich generalstabsmässig auf die Mixed Zone vor und lernt extra einige Sätze auf Schweizerdeutsch. Der Lohn für die Mühe: Eine Verabredung zum Bier – in Zürich oder Oslo. Prost! (dux)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die 100 besten Sportler seit 2000 – ESPN sieht Roger Federer vor Djokovic und Nadal
Ranglisten haben so etwas an sich: Man kann darüber diskutieren, sich darüber aufregen, sie kritisieren. Nur zustimmen tut man solchen Rankings eigentlich nie. Dennoch – oder gerade deshalb – hat sich das US-Medium ESPN an die schwierige Aufgabe gewagt, die 100 besten Sportlerinnen und Sportler des 21. Jahrhunderts zu küren.

Es ist ein schwieriges Unterfangen, die 100 besten Sportlerinnen und Sportler einer bestimmten Epoche zu küren. Alleine schon, Fussballer mit Fussballer oder Tennisspielerin mit Tennisspielerin zu vergleichen, ist nicht immer einfach. Aber zu entscheiden, ob eine Basketballerin oder ein Schwimmer nun die bessere Karriere hatte, ist mit objektiven Kriterien eigentlich nicht möglich.

Zur Story