Sport
Schaun mer mal

Tsongas Gegner ist so chancenlos, da versucht er es halt mit Fussball-Tennis – Djokovic unterläuft ein peinlicher Fauxpas

Tsongas Gegner ist so chancenlos, da versucht er es halt mit Fussball-Tennis – Djokovic unterläuft ein peinlicher Fauxpas

29.05.2015, 09:5529.05.2015, 10:00
Mehr «Sport»

Dudi Sela ist in seinem Zweitrundenmatch gegen Jo-Wilfried Tsonga chancenlos und verliert 4:6, 1:6, 1:6. Das Publikum unterhält die israelische Weltnummer 91 dennoch bestens. Im zweiten Satz startet der 30-Jährige aus Frust über einen verlorenen Punkt einen neuen Ballwechsel – mit dem Fuss. In hohem Bogen kickt er den gelben Filzball zurück zu Tsonga, der sich nicht zweimal bitten lässt und zurück kickt. Sela beendet die Fussball-Rallye dann mit einem Vollspann in den blauen Pariser Himmel. Das Publikum applaudiert frenetisch.

Gelächter bricht dagegen nach einem Ballwechsel von Novak Djokovic aus. Bei seinem lockeren 6:1, 6:4, 6:4-Sieg gegen Gilles Muller fliegt ein Return des Luxemburgers unaufhaltsam in Richtung Aus. Die Weltnummer 1 sieht das und will den Ball hinter die Grundlinie segeln lassen, doch aus unerfindlichen Gründen hält er doch noch sein Racket hin. Der Punkt geht an Muller und Djokovic starrt ungläubig vor sich hin. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Warum die Taliban sauer sind, dass bei Olympia Frauen für Afghanistan starten
Afghanistan ist mit je drei Athletinnen und Athleten an den Olympischen Spielen in Paris vertreten. Dass auch Frauen teilnehmen, ist im von den Taliban regierten Land alles andere als selbstverständlich und auf den ersten Blick ein positives Signal – auf den zweiten Blick ist es vor allem kompliziert.

An den Olympischen Spielen in Paris wird eine Premiere gefeiert: Zum ersten Mal nehmen an den Wettkämpfen genau gleich viele Frauen wie Männer teil.

Zur Story