Sport
Schaun mer mal

«Die Vergangenheit kann schmerzen. Du kannst davon wegrennen oder lernen»

Wawrinka, der Philosoph

«Die Vergangenheit kann schmerzen. Du kannst davon wegrennen oder lernen»

28.05.2014, 17:4829.05.2014, 10:00
Mehr «Sport»
Stan Wawrinka blickt nach dem bitteren Aus gegen Guillermo Garcia-Lopez wieder nach vorne. Auf Instagram postet er einen Tag nach dem Ausscheiden dieses Bild mit Rafiki, dem weisen Mandrill aus dem Fi ...
Stan Wawrinka blickt nach dem bitteren Aus gegen Guillermo Garcia-Lopez wieder nach vorne. Auf Instagram postet er einen Tag nach dem Ausscheiden dieses Bild mit Rafiki, dem weisen Mandrill aus dem Film «König der Löwen». Der Text dazu: «Oh ja, die Vergangenheit kann schmerzen ... aber so wie ich das sehe, kannst du entweder davon wegrennen oder davon lernen.» So wie wir Wawrinka kennen, wird er die zweite Option ziehen. (fox)Bild: Instagram/stanwawrinka85
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pogacar zementiert mit Sieg bei nächster Bergankunft die Tour-Führung
Tadej Pogacar fährt seinem dritten Gesamtsieg an der Tour de France entgegen. Der Slowene hat bei der Bergankunft auf dem Plateau de Beille seinem härtesten Rivalen Jonas Vingegaard erneut Zeit abgenommen.

24 Stunden nach seinem ersten Etappensieg in den Pyrenäen hat Tadej Pogacar nachgedoppelt. Nach 198 Kilometern mit knapp 5000 Höhenmetern zwischen Loudenville und dem Ziel auf dem Plateau de Beille gewann er am heissen französischen Nationalfeiertag, dem Quatorze Juillet, bereits sein drittes Teilstück in diesem Jahr.

Zur Story