Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen-Super-G in Garmisch-Partenkirchen

1. Lara Gut (Sz) 1:20.51
2. Viktoria Rebensburg (De) +0.15
3. Lindsey Vonn (USA) +0.23
14. Fabienne Suter (Sz) +1.61
Out: Corinne Suter (Sz)

Retired Austrian alpine ski racer Nicole Hosp (front) takes a selfie with Viktoria Rebensburg of Germany, Lara Gut of Switzerland and Lindsey Vonn of the U.S. (L-R) during the flower ceremony at the Alpine Skiing World Cup women's Super G race in the Bavarian ski resort of Garmisch-Partenkirchen, Germany, February 7, 2016.   REUTERS/Michael Dalder TPX IMAGES OF THE DAY

Selfie-Time mit Nicole Hosp.
Bild: MICHAEL DALDER/REUTERS

Was für ein Schweizer Ski-Sonntag! Nach Carlo Janka fährt auch Lara Gut einen Super-G-Sieg ein

Wenige Stunden nach Carlo Janka doppelt Lara Gut in Garmisch-Partenkirchen nach. Die Tessinerin zeigt im Super-G auf der ziemlich weichen Kandahar-Piste eine ideale Fahrt und kommt zum 5. Saisonsieg.



Die Siegerin

Oh, wie ist das schön! Nach Carlo Janka triumphiert auch Lara Gut im heutigen Super-G. Die Tessinerin gewinnt in Garmisch-Partenkirchen auf der legendären Kandahar-Strecke dank einer von A bis Z perfekten Fahrt und revanchiert sich so für den enttäuschenden 14. Platz in der gestrigen Abfahrt. Für Gut ist es der fünfte Sieg in dieser Saison und der 17. in ihrer Karriere.

«Gestern war einfach eine schlechte Fahrt. Wenn ich fahre, wie ich es kann, dann bin ich ganz vorne dabei.»

Lara Gut nach ihrem Sieg

abspielen

Lara Gut weiss um ihre perfekte Fahrt und ballt im Ziel die Faust.
streamable

Gut triumphiert erstmals in Garmisch und erstmals im Jahr 2016, in diesem Winter aber bereits in der bereits vierten Disziplin. Davor ist die 24-Jährige in den Riesenslaloms von Aspen und Lienz sowie in der Super-Kombination und der Abfahrt von Val d'Isère zuoberst auf dem Podest gestanden.

Das Podest

Etwas überraschend auf Rang 2 fährt die deutsche Riesenslalom-Spezialistin Viktoria Rebensburg, die in den den Speed-Disziplinen mächtig zugelegt hat. 15 Hundertstel liegt sie im Ziel hinter Lara Gut. «Nur» auf dem dritten Platz landet Lindsey Vonn. Bei der neunfachen Saisonsiegerin schleichen sich ein paar Ungenauigkeiten und so summiert sich bis ins Ziel ein Rückstand von 23 Hundertsteln. Im Gesamtweltcup beträgt ihr Vorsprung auf Lara Gut aber noch immer 87 Punkte.

Lindsey Vonn of the U.S. reacts after her run in the Alpine Skiing World Cup women's Super G race in the Bavarian ski resort of Garmisch-Partenkirchen, Germany, February 7, 2016. REUTERS/Michael Dalder

Ungewohnt: Lindsey Vonn nach einem Speed-Rennen mit gesenktem Kopf.
Bild: MICHAEL DALDER/REUTERS

Die Schweizerinnen

Die übrigen Schweizerinnen hatten mit den Spitzenrängen nichts zu tun. Fabienne Suter kann ihren Coup von der Abfahrt nicht wiederholen. Die Zweite von gestern geht mit Startnummer 1 ins Rennen, zeigt aber eine sehr verhaltene Fahrt und muss sich mit 1,61 Sekunden Rückstand mit Rang 14 begnügen. Joana Hählen büsst fast drei Sekunden auf Teamkollegin Gut ein.

Der Aufreger

Die mit Startnummer 7 ins Rennen gegangene Corinne Suter bleibt kurz nach dem Start wegen ihrer extrem aggressiven Fahrt im weichen und klebrigen Schnee hängen und stürzt schwer. Lange bleibt die 21-jährige Senkrechtstarterin dieser Saison liegen, bevor sie von den Rettungskräften aufgerichtet wird und dann (fast) selbstständig von der Rennstrecke läuft. Suter hat sich bei ihrem Sturz offenbar am linken Knie verletzt. Wie schwer ist allerdings noch unklar. (pre/sda)

abspielen

Der Sturz von Corinne Suter.
streamable

abspielen

Corinne Suter kann die Rennstrecke dank Unterstützung der Helfer selbst verlassen.
streamable

Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Revolution auf der Schanze! Jan Boklöv siegt als erster Skispringer mit dem V-Stil

10. Dezember 1988: Ein Missgeschick im Training läutet den radikalen Umbruch ein. Als der Schwede Jan Boklöv erkennt, dass er breitbeinig weiter fliegen kann, perfektioniert er den Stil, bis er den Gesamtweltcup holt. Er endet als Opfer seines Erfolgs.

1985 ist Jan Boklöv 19-jährig. Und damit im besten Alter, um als Revoluzzer in Erscheinung zu treten. Allerdings ist es weniger Boklövs Absicht, die Welt zu verändern, sondern ein Zufall, der dazu führt.

Als der Schwede auf der Normalschanze in Falun trainiert, macht ihm heftiger Gegenwind zu schaffen. «Er stoppte mich quasi in der Luft», erinnert sich Jan Boklöv in der «Welt». «Ich wollte irgendetwas tun, um weiterzufliegen, und warf mich nach vorn. Dann rissen auf einmal die Ski zum V …

Artikel lesen
Link zum Artikel