Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hier soll Nuzzolo den Unparteiischen angespuckt haben. bild: screenshot srf

Hier fliegt Nuzzolo wegen einer angeblichen Spuck-Attacke auf den Schiri vom Platz



Neuchâtel Xamax kassiert im Barrage-Hinspiel gegen den Challenge-League-Vertreter FC Aarau eine 0:4-Packung im eigenen Stadion.

Als wäre dies nicht bitter genug, brennen beim Xamax-Routinier Raphaël Nuzzolo in der 52. Minute beim Stand von 0:3 aus Sicht des Heimteams jegliche Sicherungen durch. Anders ist die Reaktion von Schiedsrichter Stephan Klossner nicht zu erklären: Er unterbricht die laufende Partie und schickt den 35-Jährigen Bieler unter die Dusche.

Was ist passiert?

Alles deutet auf eine Spuck-Attacke hin. Doch hat Nuzzolo den Schiedsrichter wirklich vorsätzlich angespuckt? Oder hat der Schiri die Ladung versehentlich im Vorbeigehen abbekommen? Oder war alles ganz anders, und der Xamax-Spielmacher hat den Unparteiischen gar beleidigt?

Fakt ist: Nuzzolo flog vom Platz und wird im Rückspiel fehlen. Damit hat er seiner Mannschaft einen Bärendienst erwiesen.

Twitter-Reaktionen:

«Ein Wunder, an das nicht einmal die Neuenburger glauben»

«Was für ein Kontrollverlust»

«Ich kann nicht glauben, dass Nuzzolo dumm genug wäre»

(bal)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990

Schiedsrichter testen Videoassistenten VAR in der Praxis

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • leu84 31.05.2019 07:16
    Highlight Highlight Kennt Teleclub keinen Zoom? Sonst sieht man gefühlt immer die Nasenlöcher der Spieler wenn man eine Szene heranzoomt.
    • hans gwüsst 31.05.2019 08:43
      Highlight Highlight Sie haben sogar einen eigenen TV Kanal, welcher Zoom heisst!
    • leu84 31.05.2019 09:28
      Highlight Highlight Ich weiss, deshalb diese Doppeldeutung ;)
    • virus.exe 31.05.2019 11:46
      Highlight Highlight Dochdoch die kennen das. Sogar der Sender hiess ja so. ;-)
  • Hoodie Allen 31.05.2019 06:28
    Highlight Highlight Das ewige Herumgespucke ist sowieso ein Unding. Demzufolge alles richtig gemacht🙌
    • hans gwüsst 31.05.2019 08:44
      Highlight Highlight Mit Fussball hast du nicht viel am Hut. Mit Gerechtigkeit noch weniger.
  • Rellik 31.05.2019 03:32
    Highlight Highlight Was sagt denn Nuzzolo?
    Falls es stimmt, bin ich für die Einführung eines neuen Sprichworts: "faire un Nuzzolo" - als Steigerung von dümmer als die Polizei erlaubt
  • niklausb 31.05.2019 00:15
    Highlight Highlight Hat wenn s denn so ist ein bisschen etwas vom Zidanschen coup de boul.
  • Scaros_2 30.05.2019 23:04
    Highlight Highlight Also in dem gezeigten sieht man ja gar nichts.
  • Max Cherry 30.05.2019 23:00
    Highlight Highlight Man kann nur spekulieren, ob und wie viel Geld für diese rote Karte auf Herrn Klossners Konto geflossen ist...
  • themachine 30.05.2019 22:57
    Highlight Highlight Ich kann und will nicht glauben, dass ausgerechnet Nuzzolo sowas mit Absicht gemacht haben soll.
  • BSC1898YB 30.05.2019 22:17
    Highlight Highlight skandalöse entscheidung
    • Imfall 30.05.2019 23:04
      Highlight Highlight glaub ich nicht..
    • Jo Blocher 31.05.2019 04:45
      Highlight Highlight Wieso?.....Xamax Fan?....

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel