Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, Halbfinals der Frauen

Muguruza s. Radwanska 6:2, 3:6, 6:3

S. Williams s. Scharapowa 6:2, 6:4

Garbine Muguruza of Spain falls on her knees after defeating Agnieszka Radwanska of Poland during their women's singles semifinal match at the All England Lawn Tennis Championships in Wimbledon, London, Thursday July 9, 2015. Muguruza won 6-3, 3-6, 6-3. (AP Photo/Alastair Grant)

Die Spanierin Garbiñe Muguruza lässt ihrer Freude nach der ersten Qualifikation für einen Grand-Slam-Final freien Lauf. Bild: Alastair Grant/AP/KEYSTONE

Bacsinszky-Bezwingerin Muguruza ist die erste spanische Wimbledon-Finalistin seit 19 Jahren und trifft auf Serena Williams

Serena Williams und Garbine Muguruza bestreiten den Frauen-Final in Wimbledon. Williams bietet sich die Chance zum Serena-Slam, dem Gewinn aller vier Grand-Slam-Turniere in Serie.



Auch auf dem Centre Court in Wimbledon erwies sich Serena Williams im Vergleich mit Maria Scharapowa einmal mehr als bessere Spielerin. Seit mehr als zehn Jahren konnte die Russin kein Duell mit der Weltnummer 1 aus den USA mehr zu ihren Gunsten entscheiden – und das änderte sich auch diesmal nicht.

Gleich im ersten Aufschlagspiel von Scharapowa, die 2004 in Wimbledon triumphiert hatte, gelang Williams das Break. Steigerte sich Scharapowa in der Folge, schaffte es auch Williams, das Niveau ihres Spiels zu steigern. Nachdem sie bei Aufschlag Scharapowa einen ersten Matchball vergeben hatte, verwertete Williams nach 79 Minuten ihren zweiten Matchball – nachdem sie zuvor drei Asse und einen Doppelfehler geschlagen hatte.

Williams schaffte damit erstmals seit 2012 wieder den Einzug in den Wimbledon-Final, nachdem sie in den letzten beiden Jahren jeweils frühzeitig gescheitert war. Gewinnt Williams auch gegen Muguruza, gegen die sie allerdings auch schon verloren hat, würde die 20-fache Major-Siegerin zum zweiten Mal nach 2002/03 vier Major-Turniere in Serie gewinnen.

Muguruza erlöst die spanischen Fans

Die erste Partie des Tages auf dem Centre Court drohte, zu einer einseitigen Angelegenheit zu verkommen. In gut einer halben Stunde hatte Garbine Muguruza (WTA 20) den ersten Satz klar für sich entschieden. Mit ihrem druckvollen Spiel von der Grundlinie überforderte die Bezwingerin von Timea Bacsinszky in den Viertelfinals ihre Gegnerin Radwanska (WTA 13) immer und immer wieder, und auch im zweiten Durchgang schaffte die 1,82 m grosse Spanierin (WTA 20) sogleich ein Break.

Garbine Muguruza of Spain hits a shot during her match against Agnieszka Radwanska of Poland at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 9, 2015.                                    REUTERS/Toby Melville

Garbiñe Muguruza gibt im Halbfinal sofort mächtig Gas. Bild: TOBY MELVILLE/REUTERS

Mitte des zweiten Satzes fand Radwanska mit ihrem variantenreichen Spiel aber einen Weg zurück in die Partie. Die physisch unterlegene Polin, die 2012 in Wimbledon das Endspiel erreicht hatte, gewann fünf Games in Serie und schaffte den Satzausgleich.

Nervenkrieg im dritten Satz

Und auch im dritten Durchgang entwickelte sich ein offener und unterhaltsamer Schlagabtausch. Ein Break der Spaniern beim Stand von 3:2 entschied letztlich die Partie, die Muguruza nach knapp zwei Stunden mit einem Vorhandwinner beendete, nachdem Radwanska noch einmal eine Chance zum Rebreak vertan hatte.

Die in Caracas geborene Muguruza qualifizierte sich damit für den ersten Grand-Slam-Final ihrer Karriere, nachdem sie am French Open in Paris zweimal in den Viertelfinals gestanden hatte. Sie zog als erste Spaniern seit Arantxa Sanchez-Vicario vor 19 Jahren in den Wimbledon-Final ein, die letzte spanische Siegerin am Turnier im Südwesten Londons war Conchita Martinez 1994.

Im Endspiel am Samstag trifft Muguruza auf die Siegerin des Duells zwischen Serena Williams und Maria Scharapowa. (dux/si)

Trösterli für Wawrinka: So zeigt sich seine angebliche Flamme auf Instagram

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

52
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

52
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wawrinka siegt locker – auch Golubic eine Runde weiter – Teichmann vergibt Sieg

Stan Wawrinka startet mit einem souveränen Sieg in das Turnier von Wimbledon. Der 34-jährige Waadtländer bezwingt in der 1. Runde den belgischen Qualifikanten Ruben Bemelmans (ATP 171) 6:3, 6:2, 6:2.

Wawrinka überzeugte in der Eröffnungspartie auf dem Court Nummer 2 auf der ganzen Linie. Mit zwei Assen und einem Servicewinner beendete er nach knapp eineinhalb Stunden die Partie, in der er von A bis Z der Chef auf dem Platz war. Während der Romand keinen einzigen Breakball abzuwehren hatte, gelang es ihm fünf Mal, den Service des Gegners zu durchbrechen.

Obwohl Bemelmans nur die Nummer 171 der Welt ist, hätte die Aufgabe für Wawrinka durchaus komplizierter werden können. Der Belgier hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel