DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Achtelfinal verpasst

Italien-Trainer Prandelli tritt nach vorzeitigem WM-Aus zurück

24.06.2014, 21:1325.06.2014, 09:19
Gianluigi Buffon und Cesare Prandelli trösten sich gegenseitig.
Gianluigi Buffon und Cesare Prandelli trösten sich gegenseitig.
Bild: YVES HERMAN/REUTERS

Cesare Prandelli hat nach dem Vorrunden-Aus Italiens bei der WM in Brasilien seinen sofortigen Rücktritt als Nationaltrainer verkündet. Auch Verbandspräsident Giancarlo Abete legt sein Amt nieder. 

Prandelli erklärte völlig konsterniert: «Es tut weh, so aus der WM auszuscheiden. Ich übernehme die gesamte Verantwortung. Mein technisches Konzept ist gescheitert. Das Projekt stand unter meiner Verantwortung. Es ist missglückt.»

Prandelli hatte die Squadra Azzurra nach dem Vorrunden-Aus bei der WM 2010 als Nachfolger von Marcello Lippi übernommen und das Team anschliessend bei der EM 2012 in den Final geführt.

Erst im Mai hatte der 56-Jährige seinen Vertrag bis 2016 verlängert. Italiens Verbandspräsident Giancarlo Abete will allerdings noch um Prandelli kämpfen und hofft, dass der Coach seine Entscheidung revidiert.

Italien steht vor einem kompletten Umbau. Nachdem ihm Prandelli seinen unwiderruflichen Rücktritt angekündigt hat, zog auch Verbandspräsident Abete die Konsequenzen und legte sein Amt nieder. «Die Entscheidung sei bereits vor der WM gefallen. Wenn wir zurück sind, werde ich eine Verbandssitzung einberufen. Ich hoffe, dass Cesare wenigstens seine Entscheidung zurücknimmt», sagte Abete. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel