DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: IVAN ALVARADO/REUTERS
33. Eigentor der WM-Geschichte

Kopf hoch Marcelo – auch andere Topstars haben bei der WM ins eigene Tor getroffen

Was für ein Horrorauftakt für WM-Gastgeber Brasilien. Nach einer Flanke von Ivica Olic geht der Ball vorbei an Freund und Feind – bis ihn Marcelo ins eigene Tor abfälscht. Wie haben andere Topstars einen solchen Fauxpas verkraftet? 
13.06.2014, 11:2313.06.2014, 11:56

Es ist das erste Eigentor eines Brasilianers an einer WM. Marcelo, der 1,72 kleine Profi von Real Madrid, versetzt der tollen Stimmung durch sein Eigentor gegen Kroatien in der 11. Minute einen argen Dämpfer. Der Linksverteidiger reiht sich somit als 33. Spieler in die Kategorie «Eigentorschütze an einer WM» ein. 

So wie Marcelo erging es schon einigen Topstars. Wir haben die berühmtesten acht Namen herausgepickt und angeschaut, wie ihr Team auf das Malheur im Turnier reagierten.

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen! 


Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.  

Marcelo – 2014 – Brasilien vs. Kroatien

Dauerläufer Ivica Olic tunnelt mit seiner Flanke Thiago Silva, in der Mitte schlägt sein Stürmerkollege über den Ball, Marcelo stellt den Fuss hin und bezwingt seinen Goalie Julio Caesar.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: srf

Daniel Agger – 2010 – Holland vs. Dänemark

Im Auftaktspiel der Gruppe E treffen am 14. Juni Holland und Dänemark aufeinander. Nachdem in der ersten Halbzeit noch keine Tore fallen, schlägt eine Minute nach Wiederanpfiff Robin van Persie eine Flanke, Simon Poulsen köpft Daniel Agger an den Rücken und der Ball landet im Netz. Das Turnier endet für Dänemark in der Gruppenphase, Gegner Holland kann bis in den Final vorstossen.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/ EstoniaMr
Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/ Estonia/Mr

Andoni Zubizarreta – 1998 – Spanien vs. Nigeria

In der «Todesgruppe» D mit Bulgarien, Paraguay, Nigeria und Spanien kommt es im zweiten Spiel zum Duell Spanien gegen Nigeria. Die favorisierten Spanier mit Stars wie Raul und Luis Enrique verlieren mit 2:3, nachdem sie 2:1 in Führung lagen. Die Wende leitet Barcelona-Torhüter Andoni Zubizarreta ein, der die Hereingabe des Nigerianers in Slapstick-Manier ins eigene Tor lenkt. Fünf Minuten später erzielt Sunday Oliseh per Weitschusstor den Siegtreffer für Nigeria. Die Afrikaner werden Gruppensieger, Spanien muss die Heimreise antreten.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/ The One The Only

Cristian Zaccardo – 2006 – Italien vs. USA

Im zweiten Match müssen die USA gegen Italien gewinnen, um ihre Chancen auf die Achtelfinals zu wahren – kein einfaches Unterfangen. Alberto Gilardino bringt die Italiener standesgemäss in Führung, doch Cristian Zaccardo lenkt den Freistoss von Clint Dempsey zum Ausgleich ins Netz. Trotz drei Platzverweisen fallen keine weiteren Tore. Die USA scheiden in der Gruppe als Letzter aus, die «squadra azzurra» wird Weltmeister.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/Alessio Cannioto

Carles Puyol – 2002 – Spanien vs. Nigeria

In der 10. Minute steht Barça-Legende Carles Puyol am falschen Ort. Spaniens Goalie Iker Casillas lenkt den Schuss eines Paraguayers genau in seine Beine. Seine Teamkollegen bügeln den Fauxpas vorne mit drei Treffer aus und hinten hält Casillas danach dicht. Beide Teams kommen weiter. Paraguay scheitert im Achtelfinale an Deutschland, Spanien im Viertelfinale an Gastgeber Südkorea.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/ Rrroooaaarrr

Mehr zum Thema

Sinisa Mihajlovic – 1998 – Deutschland vs. Jugoslawien

Nachdem beide Teams ihr Auftaktspiel gewinnen konnten, geht es um die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Runde. Jugoslawien geht mit 2:0 in Führung, doch Mihajlovic entfacht Deutschlands Hoffnungen eine gute Viertelstunde vor Schluss erneut indem er die Flugbahn des Freistosses von Michael Tarnat ablenkt. Oliver Bierhoff, dem heutigen DFB-Teammanager, gelingt zehn Minuten vor Schluss der Ausgleich. Zwar kommen beide Teams weiter, doch Jugoslawien scheitert im Achtelfinale an Holland und Deutschland kassiert im Viertelfinale gegen Kroatien eine 0:3-Pleite. 

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/leroy2010

Andres Escobar – 1994 – Kolumbien vs. USA

In der Gruppe A sind auch die Schweiz und Rumänien vertreten. Die Kolumbianer tauchten im ersten Spiel gegen Rumänien, die Amerikaner spielten gegen die Schweiz 1:1 remis. In der 35. Minute rutscht Andres Escobar unglücklich in eine Flanke und bringt die USA in Führung. Stewart kann auf 2:0 erhöhen und der Anschlusstreffer fällt zu spät. Kolumbien scheidet als Gruppenletzter aus. Escobar, der damalige YB-Spieler, wird wenige Monate später von unbekannten Auftragsmördern hingerichtet. Die USA scheitert im Achtelfinale am späteren Sieger Brasilien knapp mit 1:0.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/Nenamtil1

Petit – 2006 – Deutschland vs. Portugal

Nachdem beide Teams ihre Titelträume begraben mussten, spielten das Heimteam und die Lusitaner im Spiel um Platz drei sehr offensiv. Nachdem Bastian Schweinsteiger Deutschland bereits in Führung gebracht hat, tritt der Bayern-Spieler in der 62. Minute einen Freistoss, den Petit ins eigene Tor abfälscht. Somit hatte das «Sommermärchen» trotzdem ein kleines Happy End.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/ RommiTV

Berti Vogts – 1978 – Deutschland vs. Österreich

Beide Teams haben sich für die damals ausgetragene Zwischenrundengruppe qualifiziert. Im letzten Spiel treffen die beiden Nachbarländer aufeinader. Dieses Duell geht als Schmach von Cordoba in die Geschichte ein, denn die Deutschen verlieren zum ersten Mal seit 47 Jahren gegen die «Ösis». Den Grundstein dafür legt Berti Vogts, der mit seinem Eigentor nach knapp einer Stunde die Führung der Deutschen egalisiert. Hans Krankl wird danach mit zwei Toren zum Nationalheld Österreichs. Das Spiel selbst ist aus sportlicher Sicht bedeutungslos – beide Teams scheiden aus.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/leroi1210
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Barberio verlässt Lausanne per sofort +++ Bachofner kehrt zum ZSC zurück
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der Lausanne Hockey Club leiht seinen 31-jährigen kanadischen Verteidiger Mark Barberio bis Ende Saison an Bars Kasan in die russische KHL aus. Spätestens für nächste Saison soll Barberio zu Lausanne zurückkehren (Vertrag bis 2023).

Zur Story