Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04551092 Swiss forward Xherdan Shaqiri waves to supporters as he leaves the pitch after the UEFA EURO 2016 qualifying soccer match between Switzerland and England at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, 08 September 2014. As media reports Xherdan Shaqiri has signed with Inter Milan with immediate effect.  EPA/PETER KLAUNZER

Nein, dick ist Xherdan Shaqiri sicher nicht. Aber er ist der Feldspieler mit dem grössten BMI der ganzen WM.  Bild: EPA/KEYSTONE

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Mit der definitiven Bekanntgabe aller 23-Mann-Kader steht auch fest, welche Teams und Spieler die grössten und schwersten sind. Ein Schweizer mischt in zwei Grafiken vorne mit. 



Gross und Schwer

Bild

quelle: fifa; Bild: watson

Die Europäer stellen die grössten und schwersten Teams. Insbesondere die nordischen Länder sind mit Dänemark, Island und Schweden gut vertreten. Das durchschnittlich leichteste 23-Mann-Kader stellt Japan (71.52 kg). Die kleinsten Spieler spielen dagegen für Peru (177,61 cm).

Die Schweiz befindet sich mit durchschnittlich 182,91 Zentimetern Körpergrösse und 79,91 Kilogramm Körpergewicht im oberen Mittelfeld.

Die «Dicksten»

Bild

Der BMI der «dicksten» WM-Spieler. quelle: fifa; Bild: watson

Xherdan Shaqiri ist der Feldspieler mit dem höchsten BMI (Body Mass Index) aller WM-Teilnehmer (28,65). Der Schweizer «Kraftwürfel» wird nur noch vom saudi-arabischen Torhüter Almuaiouf Abdullah übertroffen (30,93). Panama hat mit Roman Torres und Harry Cummings zwei ziemliche Brocken dabei. Ab einem BMI von 25 spricht man eigentlich von Übergewicht, doch diese Profisportler zeigen, dass der Index nicht immer zuverlässig ist.

Die «Dünnsten»

Bild

Der BMI der «dünnsten» WM-Spieler. Bild: watson

Den tiefsten BMI aller WM-Fahrer weist der Portugiese Bruno Fernandes auf. Mit seinen 19,11 ist er noch knapp im Normalbereich, der bei 18,5 beginnt.

Die Schwersten

Bild

quelle: fifa; Bild: watson

Panamas «Mocken» Roman Torres ist der schwerste Spieler, der an der WM teilnimmt (99 Kilogramm). Dahinter teilen sich gleich drei Spieler mit 98 Kilogramm den zweiten Platz.

Die Leichtesten

Bild

QUELLE: FIFA; Bild: watson

Mit dem Japaner Takashi Inui, dem Marokkaner Mbark Boussoufa und dem Mexikaner Javier Aquino hat es gleich drei Fliegengewichte an der WM, welche die 60-Kilo-Marke nicht knacken.

Die Grössten

Bild

quelle: fifa; Bild: watson

Mit Jannik Vestergaard und Federico Fazio haben es zwei Feldspieler unter die grössten Spieler des Turniers in Russland geschafft – beides sind Verteidiger. Der Grösste, Kroatiens Lovre Kalinic, ist Torhüter.

Die Kleinsten

Bild

quelle: fifa; Bild: watson

Auch hier ist Xherdan Shaqiri zu finden. Der Spieler mit dem zweithöchsten BMI ist auch der kleinste WM-Teilnehmer. Er teilt sich den Titel aber mit zwei anderen Spielern. Auf seiner eigenen Webseite gibt Shaqiri seine Körpergrösse allerdings mit 169 Zentimetern an.

Die Ältesten

Bild

Das Durchschnittsalter der Teams. quelle: fifa; Bild: watson

Gute Nachrichten für die Schweiz: Auch bei den nächsten Titelturnieren dürften die meisten jetzigen Spieler immer noch dabei sein. Das Team von Vladimir Petkovic ist mit durchschnittlich 27,2 Jahren nämlich das neuntjüngste der gesamten WM. Panama und Costa Rica stellen die ältesten Truppen. Sie sind durchschnittlich schon fast 30 Jahre alt. 

Die Heimischen

Bild

Anzahl Spieler, die in der heimischen Liga spielen. quelle: fifa; Bild: watson

Senegal und Schweden setzen als einzige Teams keinen einzigen Spieler ein, der in der heimischen Liga des jeweiligen Landes spielt. Bei der Schweiz ist mit Michael Lang nur ein Super-League-Spieler mit dabei. Ganz anders sieht es bei England aus. Coach Gareth Southgate setzt ausschliesslich auf Spieler aus der Premier League.

Die Wertvollsten

Bild

Marktwert der Teams in Millionen Euro. quelle: transfermarkt.de; Bild: watson

Frankreich stellt die wertvollste Truppe der ganzen Weltmeisterschaft. Das 23-Mann-Kader von «Les Bleus» besitzt einen Wert von 1,08 Milliarden Euro! Die Schweiz befindet sich mit einem Marktwert von 212,6 Millionen Euro im Mittelfeld. Ebenfalls interessant: Panamas gesamtes Kader ist mit 9,43 Millionen Euro etwa gleich viel wert, wie der durchschnittliche Schweizer WM-Spieler (9,46 Millionen Euro).

Bild

Marktwert der Einzelspieler in Millionen Euro. quelle: transfermarkt.de; Bild: watson

Die wertvollsten Einzelspieler der WM sind Brasiliens Neymar und Argentiniens Lionel Messi. Platz drei teilen sich Belgiens Kevin De Bruyne, Englands Harry Kane und Ägyptens Mohamed Salah. 

Keine Ahnung von Fussball? Hier wird dir geholfen

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Sandro Zappella, Angelina Graf, Lukas Schmidli, Lya Saxer

Die Telegramme aller bisherigen WM-Finals von 1930 bis 2014

Fussball-WM 2018 in Russland

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Royeti 05.06.2018 21:07
    Highlight Highlight XS wird nach seiner Aktivkarriere das Gewicht von Maradona toppen....(immerhin wäre er dann Weltklasse)
  • Mancunian90 05.06.2018 20:23
    Highlight Highlight Schwerdan Shaqiri!
  • Eric Lang 05.06.2018 20:08
    Highlight Highlight Suche immer noch die IQ Tabelle!
    • Dennis Schläger 05.06.2018 22:43
      Highlight Highlight Da würde die Schweiz wohl schlecht abschneiden ;-)
    • m. benedetti 05.06.2018 23:24
      Highlight Highlight Und ich die Anzahl Tattoos 🤪
  • Seebube91 05.06.2018 19:54
    Highlight Highlight Shaqiri ist nicht zu dick, nur zu klein. 🤣
  • Pana 05.06.2018 16:44
    Highlight Highlight Roman Torres mit 99 Kilo. Fairerweise muss man sagen, dass seine Haare etwa 10% davon ausmachen.
    Benutzer Bild
    • Pana 05.06.2018 16:51
      Highlight Highlight Aber witzig, dass ausgerechnet der dickste Spieler der WM wohl DAS wichtigste Tor der ganzen Quali erzielte.

      Play Icon
  • Eine_win_ig 05.06.2018 16:42
    Highlight Highlight Seh ich das richtig? Das Team mit 73kg Durchschnitsgewicht hat den schwersten Spieler mit 98kg? Hallo Statistik :D Der zieht ja wohl den Schnitt nochmals ein Kilo nach oben :D
  • blobb 05.06.2018 16:24
    Highlight Highlight Zeigt doch wieder mal das der BMI absoluter Nonsense ist.
    Wie kann man nur für unterschiedliche Körpergrössen die selbe, linerare Formel verwenden?
    • phreko 05.06.2018 16:57
      Highlight Highlight Indem die Mehrheit nicht trainiert ist, und auch eine durchschnittliche Körperlänge hat, funktioniert er als Annäherung ganz gut. Das mit dem Nonsense kann man noch oft wiederholen, wird auch nicht wahrer...
    • blobb 05.06.2018 17:25
      Highlight Highlight Nur funktioniert er bei kleinen und grossen Menschen nicht, weil deren Proportionen anderst sind. (Auch nicht bei untersetzten, breitgebauten, dratigen usw.)
      Es bräuchte zumindest eine nicht Lineare Formel die, die Grösse berücksichtigt.
      Wenn eine Formal nur unter betimmten Umständen Aussagekraft hat, kann man diese schon als Nonsense bezeichen.
    • Omniszienz 05.06.2018 17:56
      Highlight Highlight die formel ist zwar nicht immer aussagekräftig jedoch ist sie auch nicht linear. die körpergrössie ist quadratisch im nenner
    Weitere Antworten anzeigen
  • Doeme 05.06.2018 16:21
    Highlight Highlight Interessant auch dass 22 Spieler von Ägypten nur 46.88 Mio wert sind. Und Salah ist mit seinen 150 Mio mehr als dreimal soviel Wert wie der gesamte Rest...
    • Murspi 05.06.2018 18:10
      Highlight Highlight Minus die 10mio von elneny machen noch 36 auf die restlichen 21 Spieler :D
  • Connor McSavior 05.06.2018 16:12
    Highlight Highlight Ich bezweifle schwer, dass Harry Kane bei einer Körpergrösse von 1.88m 98kg schwer ist. Gibt es dazu eine genauere Quellenangabe als "fifa"?
    • Adrian Buergler 05.06.2018 16:15
      Highlight Highlight @Connor McSavior: Hier der Auszug aus der offiziellen «List of players» der FIFA.
      Benutzer Bild
    • hanshans 05.06.2018 16:18
      Highlight Highlight Die Angaben stimmen nicht. Sun und dailymail haben dann auch bei der FA nachgefragt. Es war ein administrativer Fehler. Das Gewicht liegt bei 89.
    • Connor McSavior 05.06.2018 16:19
      Highlight Highlight @Adrian Buergler gibt es dazu auch einen Link? kann das Bild leider nicht entziffern...
    Weitere Antworten anzeigen
  • MB5 05.06.2018 16:10
    Highlight Highlight Kane ist nur 85.5 kg schwer und nicht 98 kg! ;) War ein Fehler bei der Fifa
  • Smacun 05.06.2018 16:08
    Highlight Highlight Da muss ein Fehler bei den Daten sein. Harry Kane ist bestimmt nicht 98kg schwer...

Herr und Frau Mötzli, können wir uns nicht einfach mal freuen?!

Die Schweiz schlägt Serbien hochdramatisch 2:1. Schlagzeilen machen aber die Doppeladler beim Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri. Die Gesten waren unüberlegt und unnötig. Aber auch verständlich für Spieler, bei denen sich so viel um Identität und Zugehörigkeit dreht.

Als sich Xherdan Shaqiri nach seinem 2:1 in der 90. Minute gegen Serbien dazu entschied, seine Hände zum Doppeladler zu formen, da wurde er innert Sekunden vom Helden zum Deppen. 

Zumindest für ganz viele Schweizer Fans. Die Freude über den Sieg wurde schnell gedämpft. Dürfen sich Schweizer da überhaupt noch freuen? Das war doch Hochverrat!

Zum Glück, so muss man fast sagen, haben Shaqiri und Xhaka mit dem Doppeladler für einen kleinen Skandal gesorgt. Sonst, man stelle sich vor, hätten …

Artikel lesen
Link zum Artikel