Strasse
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HANDOUT - Ein Auto ist in einen Lastwagen verkeilt, nach einem Unfall im Gotthardtunnel am Montag, 12. Januar 2015. Bei einer Kollision im Gotthardstrassentunnel sind am Montagmorgen mindestens vier Personen verletzt worden. Ein Lastwagen, der Richtung Tessin unterwegs war, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Auto und einem Lieferwagen. Bei den Verletzten handle es sich um Insassen des Personenwagens, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte. (Kantonspolizei Uri) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Frontalkollision im Gotthardtunndel Bild: Kapo Uri

Fünf Verletzte

Gotthardtunnel nach Unfall gesperrt



Bei einer Kollision im Gotthardstrassentunnel sind am Montagmorgen fünf Personen verletzt worden. In den Unfall, der zu einer dreistündigen Sperrung des Tunnels führte, waren drei Fahrzeuge verwickelt, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte.

Kurz nach 9.15 Uhr geriet wenige Kilometer nach dem Nordportal in Göschenen UR ein Richtung Tessin fahrender Aargauer Lastwagen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem Tessiner Auto und dann mit dem Anhänger eines Tessiner Lieferwagens.

Bei den fünf Verletzten handelte es sich um den Chauffeur des Lastwagens sowie um vier Insassen des Personenwagens. Wieso der Lastwagen auf die Gegenfahrbahn geriet, ist unbekannt.

Über die Höhe des Sachschadens und Schäden am Tunnel konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der 17 Kilometer lange Tunnel war wegen des Unfalls bis gegen 12.10 Uhr gesperrt. Vor den Tunnelportalen kam es gemäss Viasuisse zu Staus.  (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach dem vielen Schnee kommen der Föhnsturm – und bis zu 16 Grad

Nach den heftigen Schneefällen der letzten Tag vor allem in der Zentral- und Ostschweiz bläst ab Mittwoch ein Föhnsturm in den Alpentälern. SRF Meteo rechnet bis Freitagmorgen mit Böen von 80 bis 120 Kilometern pro Stunde.

Der Föhnsturm bläst vor allem im Urner Reusstal, im Glarnerland und im Rheintal kräftig, wie SRF Meteo weiter schreibt. Die Temperaturen steigen am Mittwoch auf 8 bis 12 Grad. Am Donnerstag dürften sie frühlingshafte 12 bis 16 Grad erreichen.

Der Föhn bläst also vor allem in …

Artikel lesen
Link zum Artikel