DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zahlreiche Tote

Rebellen sprengen Geheimdienstgebäude in Syrien

05.03.2015, 03:2305.03.2015, 15:21

Bei einem Anschlag von Rebellen auf ein Geheimdienstgebäude in der nordsyrischen Stadt Aleppo sind Aktivisten zufolge Dutzende Sicherheitskräfte ums Leben gekommen. Aufständische sollen in einem Tunnel unter dem Haus einen Sprengsatz gezündet haben.

In Aleppo sind die Spuren des vieljährigen Krieges überall sichtbar. 
In Aleppo sind die Spuren des vieljährigen Krieges überall sichtbar. Bild: X03349

Die Hälfte des Gebäudes sei eingestürzt, teilte die oppositionelle Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit. Die Armee reagierte demnach mit Artilleriebeschuss und Luftangriffen auf Stellungen der Aufständischen in der Gegend. 

Im Zentrum der Stadt kam es zu Gefechten. Aleppo ist einer der am heftigsten umkämpften Orte im rund vier Jahre dauernden syrischen Bürgerkrieg. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Russischer Angriff in Syrien – mindestens fünf Menschen getötet

Bei russischen Luftangriffen im Nordwesten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mindestens fünf Menschen gestorben. Unter den Opfern seien auch drei Kinder, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag mit.

Zur Story