TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Moderator und Journalist Guenther Jauch posiert am Montag (05.09.11) im Gasometer in Berlin bei einem Fototermin zu seiner neuer ARD-Talkshow. Die Sendung wird am Sonntag (11.09.11) erstmals ausgestrahlt. (zu dapd-Text) Foto: Michael Gottschalk/dapd

Jauch hört auf.
Bild: AP dapd

Heute hat er seinen Letzten: Das waren die sechs denkwürdigsten «Günther Jauch»-Sendungen

Diesen Sonntag moderiert Günther Jauch zum letzten Mal den ARD-Politk-Talk. Nach vier Jahren wird die Talkshow trotz guter Quoten aus dem Programm genommen. Die folgenden fünf Sendungen haben sicher ihren Teil dazu beigetragen.



#Varoufake

Am 15. März 2015 ist der damalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis per Videoübertragung zu Gast bei Günther Jauch. Es sollte kein sehr angenehmer Abend werden, weder für Jauch, noch für Varoufakis. «Mit völlig deplatzierter Unbekümmertheit und augenscheinlichem Unwissen navigierte sich Jauch durch eine Sendung, die in einem beispiellosen Klima der Hysterie und Selbstgerechtigkeit gegenüber Griechenland stattfand», schreibt Spiegel-Redaktorin Hannah Pilarczyk über die Sendung.

Jauch konfrontiert Varoufakis darin mit einem Video, in dem der Grieche Deutschland, wie Jauch zu glauben scheint, den Mittelfinger zeigt. Daraufhin bricht eine wochenlange Diskussion aus, die damit endet, dass der ZDF-Satiriker Jan Böhmermann zugibt, für das Fake-Video verantwortlich gewesen zu sein. Die «NZZ am Sonntag» forderte nach dem Statement des ZDF den Rücktritt von Jauch.

Roger Köppel und das Flüchtlingsdrama

Nachdem im Mittelmeer mehr als 700 Flüchtlinge ertrunken sind, wird Roger Köppel zur Diskussion der Frage «Wie soll Europa auf die Flüchtlingskatastrophe reagieren?» nach Deutschland eingeladen. Zum ersten Mal tritt er dabei als SVP-Politiker auf. Köppel wird dabei so gehässig, dass sein Gegenüber, der Jurist und Journalist Heribert Prantl nur noch müde «Herr Köppel, ich bitte Sie» sagen kann.

Die Reaktionen auf Social-Media gehen derweil durch die Decke:

Als ein weiterer Gast später in der Sendung eine spontane Gedenkminute einleitet, reagiert Jauch ebenfalls nicht sehr souverän. Mehr als «Herr Höppner, ich würde trotzdem gerne... bei allem Gedenken...» brachte er nicht heraus. Schliesslich standen alle auf und schwiegen für eine Minute, sogar Köppel.

Die Sendung mit dem Christen-Fundi

Hintergrund der Sendung war, dass christliche Spitäler, Schulen und Kindergärten in Deutschland staatliche Gelder beziehen, aber ganz eigene Regeln befolgen. Dies führe zu «grotesken Situationen». Zum Beispiel wurde eine vergewaltigte, hilfesuchende Frau von zwei katholischen Kliniken abgewiesen und eine andersgläubige Putzfrau nur zum Dumping-Lohn angestellt. Alle Gäste zeigten sich entsetzt. Alle ausser Martin Lohmann, Chefredakteur eines katholischen TV-Senders.

Der glänzte mit unverblümt undifferenzierten und sexistischen Aussagen, so dass die anderen Gäste im Studio nur noch verunsichert lächeln konnten. Zum Beispiel sei «die Sache mit der Selbstentscheidung der Frau» sehr «vielschichtig». 

Man setzt alles daran, dass Lohmann nicht mehr eingeladen wird.

AfD-Rechtspopulist bei Jauch

NUR ALS ZITAT Screenshot / Jauch

AfD-Gründungsmitglied Björn Höcke greift zur Deutschland-Flagge. 
bild: ard

Um die Frage «Pöbeln, hetzen, drohen – wird der Hass gesellschaftsfähig?» zu diskutieren lädt Günther Jauch AfD-Politiker Björn Höcke ein. Dieser tut genau das, was diskutiert werden soll: Pöbeln, hetzen, drohen und sieht sich dabei als «Stimme des Volkes». Dafür hat er auch das «zentrale Symbol unseres Landes» mitgebracht: Eine Deutschland-Flagge. 

Nur wenige Stunden vor der Sendung wurde bekannt, dass Henriette Reker, die wenige Tage zuvor von einem Rechtsradikalen niedergestochen wurde, zur Kölner Oberbürgermeisterin gewählt wurde.

Sternstunde von Günther Jauch

Unter der vielen Kritik, die Günther Jauch einstecken musste, finden sich aber auch Sternstunden. Zum Beispiel, als es um das schwierige Thema «Holocaust» ging. Jauch hatte zwei Überlebende bei sich im Studio und brachte sie durch seine «unbefangene» Art dazu, offen und «mit unauslöschbar grimmigem Witz» über ihr Leben zu sprechen. «In meiner Erinnerung ist es die einzige richtig gute Jauch-Sendung», meint Spiegel-Redaktor Christian Buss.

Störenfriede

Aufsehen erregend war auch die Sendung vom Mai 2012, als ein Störenfried aus dem Publikum plötzlich aufs Podest stürzte und Günther Jauch dessen Rauswurf durch die Security unterband: «Hier wird keiner wie in der Ukraine einfach aus der Sendung rausgehauen», so Jauch während der Live-Sendung. Die Diskussion wird daraufhin normal weitergeführt. Video auf Bild.de.

Am 9. März 2014 stürmte erneut ein Zuschauer die Bühne und konnte noch «Freiheit» rufen, bevor er von der Security gestoppt und hinausgetragen wurde. Am Ende der Sendung sagte Jauch, der Mann hätte «persönliche Probleme» gehabt.

(lhr)

Die Stinkefinger-Affäre:

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Wer wird Millionär»: Kandidat holt die Million! Vorher disste Jauch ihn mit Frauenspruch

«Noch nie in der 20-jährigen Geschichte von 'Wer wird Millionär?' mit Günther Jauch war die Chance so gross, den Millionengewinn abzuräumen:» So bewarb RTL schon im Vorhinein die Jubiläums-Folge von Günther Jauchs Quiz.

Und tatsächlich hatte es RTL den Kandidaten in dieser Show ziemlich leicht gemacht. Die Regeln dieser besonderen Ausgabe sahen vor, dass alle Kandidaten vier Joker erhalten (Publikumsjoker, 50:50-Joker und zwei Zusatzjoker) und sich zusätzlich auf zwei Sicherheitsstufen …

Artikel lesen
Link zum Artikel