DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Für die Sicherheit

Brasiliens Armee startet Grosseinsatz für die WM

11.05.2014, 05:3411.05.2014, 05:35
Einsatzkräfte in einem Favela von Rio.
Einsatzkräfte in einem Favela von Rio.Bild: Reuters

Brasilien hat am Samstag damit begonnen, im Vorfeld der Fussball-Weltmeisterschaft seine Grenzen strenger zu überwachen. Bis zu 30'000 Soldaten werden nach Angaben des Verteidigungsministeriums eingesetzt, um für die Sicherheit bei der Meisterschaft zu sorgen, die im kommenden Monat in zwölf brasilianischen Städten beginnt. 

Heer, Marine und Luftwaffe würden Patrouille-Boote sowie Helikopter und Flugzeuge einsetzen, um den Schmuggel von Drogen und anderen Dingen an der 16'900 Kilometer langen Grenze zu unterbinden, erklärte das Ministerium. Über den Stadien würden während der Spiele Flugverbotszonen eingerichtet. 

Die grösste Bedrohung gehe von neuerlichen Strassenprotesten und gewaltsamen Demonstrationen aus, erklärten die Behörden. Ein Terroranschlag sei nicht zu erwarten, da das Land keine Feinde habe. (rey/sda/reu) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Russlands Zangenangriff auf die Ukraine? Diese Szenarien sind wahrscheinlicher
US-Aussenminister Blinken nennt einen Angriff Russlands auf die Ukraine ein «reales Risiko». Doch wie könnte das ablaufen? Die wahrscheinlichste Option beinhaltet weder Soldaten noch Waffen.

US-Aussenminister Blinken nennt einen Angriff Russlands auf die Ukraine ein «reales Risiko». Doch wie könnte das ablaufen? Die wahrscheinlichste Option beinhaltet weder Soldaten noch Waffen.

Zur Story