Uri - Schwyz - Unterwalden
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pistolen, Messer, Bajonette

Über hundert Waffen im Kanton Uri freiwillig abgegeben



Die Kantonspolizei Uri hat rund 100 Gewehre und 88 Kilogramm Munition entgegen genommen. Hinzu kamen 15 Pistolen sowie 15 Messer, Bajonette und Dolche. Die Waffen und die Munition konnten am Samstag in Göschenen sowie vor einer Woche in Flüelen der Polizei übergeben werden. Diese sorgt nun dafür, dass das Material fachgerecht vernichtet oder entsorgt werden kann. 

Wer den Abgabetermin verpasst hat, kann auch künftig Waffen und Munition kostenlos bei der Kantonspolizei Uri in Altdorf abgeben, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei vom Samstag. (dwi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

7 alte Häuser der Schweiz, die es (vermutlich) kein zweites Mal geben wird

Wenn du Filmkulissen à la «Outlander» oder «Peaky Blinders» magst, gefallen dir sicherlich auch diese historischen Häuser der Schweiz. Sie alle haben eines gemeinsam: sie sind uralt. Und eine Reise wert! Okay, das sind jetzt schon zwei Gemeinsamkeiten.

Drum lasst uns gleich mit den Häusern, deren Geschichte für manch eine Netflixserie herhalten könnte, beginnen.

Sagt dir das Langnauer Handörgeli etwas? Wenn nicht, wirst du es spätestens im «Chüechlihus» erfahren. Das «Chüechlihus» ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel