DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Stadt Columbia

Zwei Menschen sterben bei einer Schiesserei an der Universität von South Carolina



Bei einer Schiesserei auf dem Campus der Universität von South Carolina in der Stadt Columbia hat es am Donnerstag zwei Tote gegeben. Nach Polizeiangaben handelte es sich offenbar um einen «Mord, gefolgt von einem Suizid».

Law enforcement officers respond to a shooting at the University of South Carolina in Columbia, S.C., Thursday, Feb. 5, 2015. Police officers determined the shooting was a murder-suicide, isolated to one room in the five-story School of Public Health building. (AP Photo/The State, Matt Walsh)

Die Polizei und Spezialeinheiten am Tatort. Bild: AP/The State

Die Schiesserei fand demnach in der Fakultät für öffentliche Gesundheit statt. Es handle sich um einen «isolierten Vorfall», teilte die Polizei von Columbia mit. Details waren zunächst unklar.

Die Universität hatte am Nachmittag Alarm geschlagen, nachdem Schüsse auf dem Campus zu hören waren. Das Gelände wurde abgeriegelt. 

Rund eine dreiviertel Stunde später wurde der Campus mit Ausnahme der betroffenen Fakultät und umliegender Strassen wieder geöffnet. Es gebe «keine Gefahr» mehr, hiess es in einer Mitteilung des Warnsystems der Behörden. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Neun Tote nach Schüssen an Zugdepot in Kalifornien

Wieder fallen tödliche Schüsse in den USA, diesmal ist Kalifornien der Schauplatz einer Tragödie. An einem Zugdepot für Stadtbahnen hat ein Schütze am Mittwochmorgen (Ortszeit) das Feuer eröffnet und acht Menschen getötet. Auch der mutmassliche Täter ist tot. Er habe ersten Ermittlungen zufolge Suizid begangen, teilte Polizeisprecher Russell Davis am Mittwochnachmittag mit. Bei der Bluttat am frühen Morgen sei zudem eine Person verletzt und in «kritischem Zustand» in ein Krankenhaus …

Artikel lesen
Link zum Artikel