DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zug rammt Autos

Zugunglück bei New York: Sechs Menschen sterben



Bei einem Zugunglück in einem Vorort von New York sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Offenbar hatte der Zug zwei auf den Gleisen stehende Autos gerammt. Mindestens zwölf Menschen wurden verletzt, meldete der Fernsehsender NY1 am späten Dienstagabend (Ortszeit).

A Metro-North Railroad passenger train smolders after hitting two cars in Valhalla, N.Y., Tuesday, Feb. 3, 2015. (AP Photo/The Journal News, Frank Becerra Jr) NYC METRO OUT, TV OUT, MAGS OUT, NO SALES

Rettungskräfte versuchen in den Zug zu kommen. Bild: AP/The Journal News

Der Unfall ereignete sich in Valhalla, etwa 40 Kilometer nördlich von New York. Fernsehbilder zeigen die Autowracks und einen Teil des ersten Waggons völlig ausgebrannt. Zunächst war unklar, wie die Fahrzeuge auf die Schienen gekommen waren. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Ein düsterer Tag»: Pence distanziert sich von Trump mit Blick auf Kapitol-Attacke

Der ehemalige US-Vizepräsident Mike Pence hat sich mit Blick auf die Erstürmung des Kapitols von Ex-Präsident Donald Trump distanziert.

Trump und er hätten seit dem Abschied aus der Regierung viel gesprochen, «und ich weiss nicht, ob wir jemals einer Meinung sein werden mit Blick auf den Tag», sagte Pence am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer Rede im US-Gliedstaat New Hampshire mit Blick auf den 6. Januar. Aber er werde immer stolz darauf sein, was Trump und er gemeinsam in der Regierung …

Artikel lesen
Link zum Artikel