USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05696653 (FILE) - A file picture dated 28 January 2016 shows Fox News debate moderator Megyn Kelly waiting for the start of a Republican Presidential debate, sponsored by Fox News and Google, at the Iowa Events Center in Des Moines, Iowa, USA. According to media reports on 03 January 2017, Kelly is leaving the Fox News cable TV channel for a new position at NBC News.  EPA/JIM LO SCALZO *** Local Caption *** 52558645

Machte während des Wahlkampfes auch ausserhalb den USA Schlagzeilen: US-Starmoderatorin Megyn Kelly. Bild: JIM LO SCALZO/EPA/KEYSTONE

Nach Zoff mit Trump: US-Moderatorin Megyn Kelly wechselt von Fox zu NBC



Die amerikanische TV-Moderatorin Megyn Kelly verlässt den konservativen Nachrichtensender Fox News und wechselt zum Konkurrenten NBC News. Die 46-Jährige wird eine neue einstündige Sendung moderieren, die von montags bis freitags ausgestrahlt werden soll, wie NBC am Dienstag mitteilte. Ausserdem bekommt sie einen Sendeplatz am Sonntagabend.

Kelly war während des Präsidentschaftswahlkampfes über die USA hinaus bekannt geworden, nachdem der Republikaner Donald Trump sie heftig beleidigt hatte.

Kelly hatte Trump in der ersten TV-Debatte der republikanischen Präsidentschaftsbewerber im August 2015 auf frühere sehr herablassende Bemerkungen über Frauen angesprochen. Trump reagierte empört und attackierte sie in den Monaten danach immer wieder. So bezeichnete er sie etwa als Tussi. Im vergangenen Mai versöhnten sich beide öffentlich.

Fox News ist ein sehr konservativer, den Republikanern nahestehender Sender, der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört. NBC News ist dagegen liberal. (cma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Taylor Swift räumt bei den American Music Awards erneut ab

US-Sängerin Taylor Swift (30) hat wie im Vorjahr bei den American Music Awards gleich mehrere Preise abgestaubt. Swift wurde bei der Gala in der Nacht zum Montag in Los Angeles in der Top-Sparte als «Künstler des Jahres» ausgezeichnet.

Zudem gewann sie den Preis als beliebteste Pop/Rock-Sängerin und für das beste Musik-Video («cardigan»). Der kanadische Sänger Justin Bieber heimste ebenfalls drei Trophäen ein, als beliebtester Pop/Rock-Sänger und zusammen mit dem Country-Pop-Duo Dan + Shay …

Artikel lesen
Link zum Artikel