USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ATTENTION EDITORS - VISUAL COVERAGE OF SCENES OF DEATH
Rebel fighters stand near a dead body which, according to them, was a member of forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad in Ratian village, north of Aleppo, following what they said was an offensive against them by forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad in an attempt to advance in the village but failed, February 18, 2015. Battles in and around the Syrian city of Aleppo have killed at least 70 pro-government fighters and more than 80 insurgents after the army launched an offensive there, a monitoring group said on Wednesday.The army backed by allied militia had captured areas north of Aleppo on Tuesday in what the Syrian Observatory for Human Rights said was an attempt to encircle the northern city and cut off insurgent supply lines. REUTERS/Hosam Katan   (SYRIA - Tags: POLITICS CIVIL UNREST CONFLICT) TEMPLATE OUT

Syrische Rebellen währende einem Einsatz. Bild: HOSAM KATAN/REUTERS

Waffen und Ausbildung für moderate Rebellen

Die USA wollen bald syrische Rebellen gegen den IS einsetzen



Die USA ziehen nach eigenen Angaben 1200 moderate syrische Rebellen für einen möglichen Einsatz im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Betracht. Sie sollen aber noch weiter überprüft werden, bevor sie die Ausbildung durch US-Soldaten beginnen können.

Ziel sei es, die Rebellen auszurüsten, «damit sie nach Hause gehen und ihre Mitbürger verteidigen» könnten, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Mittwoch in Washington.

Es sei noch nicht entschieden, ob sie dabei Schützenhilfe von US-Streitkräften aus der Luft erwarten könnten. Aber man sei sich der Verantwortung für die von US-Seite ausgebildeten Kämpfer bewusst, sagte Kirby.

US-Präsident Barack Obama hatte bereits vor rund fünf Monaten die Ausbildung moderater syrischer Rebellen für den Krieg gegen die Dschihadisten angekündigt. Der Kongress gab im vergangenen September das Geld dafür frei. Bislang gab es aber kaum Informationen über Fortschritte bei dem Unterfangen.

Skeptiker befürchten, die USA könnten versehentlich auch Terroristen mit Waffen ausstatten. Das Pentagon hat vor allem mit dem Problem zu kämpfen, dass die syrische Opposition keine homogene Gruppe ist, sondern aus unterschiedlichsten Gruppen besteht. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apple halbiert App-Store-Gebühren – angeblich wegen Corona

App-Entwickler, die auf Apples Download-Plattformen weniger als eine Million Dollar pro Jahr einnehmen, werden künftig eine niedrigere Abgabe für ihre digitalen Erlöse bezahlen. Statt der üblichen 30 Prozent werden es für sie für das darauffolgende Jahr 15 Prozent sein, wie Apple am Mittwoch ankündigte.

Der iPhone-Konzern erklärte, man wolle die Entwickler in der Corona-Krise unterstützen und sieht den Schritt zugleich als Evolution seines App Stores allgemein. Apple wurde verstärkt für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel