UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorschiff auf Zürichsee evakuiert

Der Karfreitags-Ausflug auf der MS «Wädenswil» endete auf der «Säntis»

Image

Das Motorschiff «Wädenswil» wird vor Feldmeilen abgeschleppt. Bild: Leserbild/watson

Ein regnerischer Tag, nicht besonders warm – und dann noch das: Auf dem Zürichsee ist am Karfreitag ein Motorschiff der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) stehen geblieben und musste abgeschleppt werden. 

Dies bestätigte die ZSG gegenüber watson. «Das Motorschiff ‹Wädenswil› erlitt auf der Höhe von Uerikon gegen 13 Uhr einen Motorschaden», erklärt Conny Hürlimann, ZSG-Mediensprecherin. Die 117 Passagiere konnten wohlbehalten auf das Schiff «Säntis» umsteigen, welches auf dem Weg von Zürich nach Schmerikon unterwegs war. Mit etwa 25 Minuten Verspätung seien die Passagiere wohlbehalten in Rapperswil eingetroffen. «Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Fahrgäste», betont die ZSG.

Das MS «Wädenswil» wurde unter der Einsatzleitung der kantonalen Seepolizei von den Seerettungsdiensten Horgen und Wädenswil in die Werft abgeschleppt. (egg)



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Drohung gegen «Blick» – Polizei rückte zu Schweizer Medienhäusern mit Maschinenpistolen an

«Charlie Hebdo 2015 wird im Vergleich wie ein Lausbubenstreich aussehen», das steht in einem anonymen Schreiben, das mit «Blutbad bei ‹Blick Redaktion›» übertitelt ist. Es ist am Montag bei Ringier in Zürich und CH Media in Aarau eingegangen. Kantonspolizeien sind in Zürich und auch in Aarau zum Schutze der Redaktionen ausgerückt.

Aufgrund einer anonymen Drohung gegen ein Verlagshaus lief ein Grosseinsatz der Stadtpolizei Zürich im Seefeld. Dort befindet sich das Medienhaus des Ringier-Konzerns.

Artikel lesen
Link to Article