Videos
Openair

16 Grad und Regen am Openair St. Gallen. Doch die Stimmung ist heiss

Video: watson/Sina Alpiger, Aya Baalbaki

Sina mischt sich am Openair St. Gallen unter die Menschen – bis sie es bereut

01.07.2022, 18:5522.06.2023, 15:34
Folge mir
Folge mir
Mehr «Videos»

Vom 30. Juni bis 3. Juli findet das Openair St. Gallen zum 44. Mal statt. Mit 16 Grad Celsius und Dauerregen macht das Festival seinem Übernamen «Schlammgallen» auch dieses Jahr alle Ehre. Doch das stört im Sittertobel niemanden – im Gegenteil. Regentropfen halten hier nach zwei Jahren Pause niemanden vom Feiern ab.

Video: watson/Sina Alpiger, Aya Baalbaki
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Plakate vom Openair St.Gallen
1 / 46
Alle Plakate vom Openair St.Gallen
Die Geschichte des Openairs St.Gallen beginnt im Jahre 1977. Das Plakat von damals war äusserst schlicht gestaltet. Und das blieb einige Jahre so. Es verging sogar einige Zeit, bis sie die Farbe entdeckten ... Danach wurde es dann aber richtig bunt. Viel Spass mit den 40 offiziellen Plakaten aus 40 Jahren Openair St.Gallen!
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Faber, Laurent & Max, Nico «079» – live am Openair St. Gallen 2018
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tanuki
01.07.2022 19:15registriert März 2014
Moooment... Senf zur Bratwurst in St. Gallen? Jetzt habe ich alles gesehen, sapperlot aber auch!
1054
Melden
Zum Kommentar
avatar
Roger Rüebli
01.07.2022 20:39registriert Juni 2018
Und was bereut sie jetzt genau?
902
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pat the Rat (das Original)
01.07.2022 20:01registriert Februar 2017
Schlamm Gallen macht seinem Namen wieder alle Ehre...
512
Melden
Zum Kommentar
26
Streamer «IShowSpeed» trifft Fussballerin Alisha Lehmann in Bern – und es gibt Drama

Der amerikanische Livestreamer «IShowSpeed» war am vergangenen Samstag zum ersten Mal in der Schweiz. Der 19-Jährige, der auf YouTube über 26 Millionen Follower hat, wurde in Bern von mehreren Hundert Fans belagert. Dabei traf er die Fussballerin Alisha Lehmann vor dem Viertelfinale Schweiz gegen England. Die Bernerin zeigte ihm typische Schweizer Gerichte und führte ihn in ein Luxus-Uhrengeschäft.

Zur Story