DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hätte auch mir passieren können!»– Show Host macht sich über #GoslingGate lustig



Die Reaktionen auf den #GoslingGate waren gross. In Deutschland – die Amerikaner hielten sich eher zurück mit den Reaktionen. Neben den irritierten Gesichtern von Nicole Kidman, Jane Fonda und Colin Farrell während der ZDF-Show gab es nur ein paar andere Medienberichte, zum Beispiel in der Vanity Fair, dessen Autor das ganze überhaupt nicht lustig fand. 

Doch nun hat Conan O'Brien, Show Host einer Late-Night-Sendung, das Potenzial des #GoslingGate erkannt. Nachdem er das Video gesehen habe, sei er ins Grübeln geraten. «Schliesslich habe ich Ryan Gosling schon oft als Gast in in meiner Show gehabt, er schien immer sehr nett zu sein. Aber vielleicht wurde auch ich hinters Licht geführt!», befürchtete O'Brien.

O'Brien hat Recht – Ryan Gosling hat aber auch echt ein Allerweltsgesicht, den kann man leicht verwechseln! (ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Menschenunwürdige Geschehnisse» – Sat.1 setzt Skandalshow nach Enthüllungen ab

Nach Dreharbeiten warf der Sänger Ikke Hüftgold dem deutschen TV-Sender Sat.1 vor, schwere Traumata minderjähriger Protagonisten wissentlich ignoriert zu haben, um die TV-Produktion nicht abbrechen zu müssen. Nun hat der Sender das Format abgebrochen.

Nach seiner Teilnahme bei «Promi Big Brother» im vergangenen Jahr wollte sich Matthias Distel alias Ikke Hüftgold einem weiteren TV-Experiment stellen: «Plötzlich arm, plötzlich reich». In der Sendung tauscht eine wohlhabende Familie eine Woche lang mit einer sozial schwächeren Familie. Doch die Dreharbeiten wurden für den Sänger und TV-Star schnell zum Albtraum, wie er am vergangenen Montag auf Instagram berichtete.

Der Grund: «Menschenunwürdige Geschehnisse», vor allem im Umgang mit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel