DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: KEYSTONE
Schweissgenossen in den Freibädern

Vollgestopfte Badis: «Solche Pfingsten hatten wir noch nie»

09.06.2014, 13:0209.06.2014, 13:33

Das hochsommerliche Wetter am Pfingstwochenende hat den Schweizer Freibädern einen Besucheransturm beschert. Trotz teilweise noch ziemlich kühler Wassertemperaturen läuteten Tausende die diesjährige Badesaison ein.

Badegäste am Genfersee geniessen die Sonne.
Badegäste am Genfersee geniessen die Sonne.Bild: KEYSTONE

«Solche Pfingsten hatten wir noch nie», sagte André van Kestern vom Baggersee Kriessern im St. Galler Rheintal. Am Pfingstsonntag strömten 2000 Besucher ins Naturbad. Am Montag rechneten die Betreiber mit noch mehr Badegästen.

Während sich der Baggersee in Kriessern schnell aufheizte und das Wasser am Montag bereits 22 Grad warm war, brauchten die Badegäste andernorts mehr Überwindung. Im Caumasee bei Flims GR stieg die Wassertemperatur auf maximal 18 Grad.

Ebenfalls rappel voll, das Seebad Enge in Zürich.
Ebenfalls rappel voll, das Seebad Enge in Zürich.Bild: KEYSTONE

Trotzdem erlebte der türkisfarbene See im Flimser Tannenwald «einen Ansturm wie im Hochsommer», wie Stefan Miggler sagte. Am Pfingstsonntag tummelten sich 2900 Badegäste am Ufer des Sees – «viel mehr passen bei uns nicht rein», sagte Miggler.

Auch am Vierwaldstättersee herrschte grosser Andrang. «Das ist kein Vergleich zu anderen Pfingstwochenenden», sagte Monika Bachmann vom Luzerner Strandbad Tribschen.

Auch das Freibad in Winterthur ist am Pfingstwochenende gut besucht.
Auch das Freibad in Winterthur ist am Pfingstwochenende gut besucht.Bild: KEYSTONE

Und auch im wohl bekanntesten Freibad der Deutschschweiz gab es am Pfingstwochenende kaum mehr freie Liegeplätze: Am Pfingstsonntag sonnten sich rund 8000 Personen im Berner Marzili, wie Anlagenchef Beat Wüthrich sagte.

In der Schweiz gab es zum zweiten aufeinanderfolgenden Mal in leicht erhöhten Lagen eine Tropennacht. Dieses Mal wurden sogar nächtliche Tiefsttemperaturen von über 25 Grad verzeichnet, wie der Wetterdienst Meteonews mitteilte. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hitzetag und die erste Tropennacht im Tessin – so viel wärmer ist der Mai als erwartet

Auf die wärmste je gemessene Mai-Nacht in Visp VS folgte am Donnerstag an mehreren Messstationen in der Schweiz ein weiterer Hitzetag bereits im Mai. Am wärmsten war es in Chur mit 31.1 Grad.

Zur Story