DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Herrliches Wetter lädt zum Grillieren ein
Herrliches Wetter lädt zum Grillieren einBild: Keystone
Mehr als 26 Grad in Liestal BL

Heute war der erste Sommertag in der Schweiz

19.05.2014, 18:06

Verschiedene Regionen in der Schweiz haben am Montag den ersten Sommertag dieses Jahres erlebt. Von einem Sommertag sprechen die Meteorologen, wenn die Temperatur über 25 Grad Celsius steigt. Dies war am Montag in mehreren Messstationen der Fall.

Der Spitzenwert betrug 26,4 Grad und wurde im Baselbieter Hauptort Liestal registriert. In Pratteln BL stieg die Temperatur ebenfalls über 26 Grad. Dort wurden 26,2 Grad messen. In Frenkendorf BL und Selzach SO betrug die gemessene Höchsttemperatur am Montag 25,9 Grad.

Auch in Luzern war es warm.
Auch in Luzern war es warm.Bild: Keystone

Werte von über 25 Grad wurden auch in anderen Baselbieter und Solothurner Messstationen sowie in den Kantonen Basel-Stadt, Bern, Aargau, Schaffhausen und Luzern gemessen, wie MeteoNews am Montag mitteilte. Am Mittwoch und Donnerstag wird mit Temperaturen von über 30 Grad gerechnet. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

65 Prozent weniger Honig: Schweizer Imker kämpfen um das Überleben ihrer Völker
Nass und kalt, das war das Jahr 2021 über weite Strecken – gerade im Frühling und im Sommer. Das war schlecht für die Bienen – und hat für die Schweizer Imker ein historisch schlechtes Jahr zur Folge. Die Honigerträge sind um zwei Drittel eingebrochen.

40 Jahre ist es nun schon her, dass Jakob Künzle anfing mit der Imkerei. Lange waren die Bienen nur ein Hobby. Dann hat er sie zu seinem Beruf gemacht. Künzle hat über die Jahre viel erlebt. Er sagt, als Imker sei man sich daran gewöhnt, dass es auf und ab geht. Dass auf ein gutes Jahr ein schlechtes folgt. Aber dass eine Saison fast ganz ausfällt, das hat es noch nie gegeben. Bis jetzt. Bis 2021.

Zur Story