DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

McDonald's mit weniger Gewinn und Umsatz

23.01.2017, 15:2423.01.2017, 15:42
Läuft nicht mehr ganz so gut bei McDonald's
Läuft nicht mehr ganz so gut bei McDonald'sBild: ROMAN PILIPEY/EPA/KEYSTONE

Der Fast-Food-Riese McDonald's hat zum Jahresende Abstriche bei Gewinn und Umsatz machen müssen - dennoch liefen die Geschäfte besser als von Experten erwartet.

Im vierten Quartal sank der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um rund ein Prozent auf 1.2 Milliarden Dollar, wie die US-Schnellrestaurantkette am Montag mitteilte. Die Erlöse gingen um fünf Prozent auf 6.0 Milliarden Dollar zurück.

Ein Grund für den Umsatzschwund ist, dass der Konzern seine Filialen zunehmend nicht mehr selbst betreibt, sondern Franchisenehmern überlässt. Mit dieser Strategie nimmt McDonald's Einbussen bei den Erlösen in Kauf, spart dafür aber Kosten und profitiert von Lizenzgebühren. Ausserdem litt der Umsatz unter dem starken Dollar, der Auslandseinnahmen nach Umrechnung in die US-Währung verringert.

Dank starker Absatzzahlen in Ländern wie Grossbritannien, China und Japan stiegen die Verkäufe in etablierten Filialen, die seit mindestens 13 Monaten geöffnet sind, im Schlussquartal weltweit um 2.7 Prozent.

Im besonders wichtigen US-Markt gab es ein Minus von 1.3 Prozent. Experten hatten jedoch mit einem stärkeren Rückgang gerechnet, da die Einführung eines ganztägigen Frühstücksangebots die US-Verkäufe im Vorjahr deutlich angeschoben hatte. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die 19'000-Dollar-Marke fällt erneut: Der Bitcoin schwächelt weiter

Der Druck auf den Kryptowährungsmarkt hat sich am Donnerstag weiter verstärkt. Der Bitcoin ist am Donnerstag nun zeitweise unter die Marke von 19'000 Dollar abgerutscht, nachdem er in der Nacht bereits die psychologisch wichtige Marke von 20'000 Dollar erneut unterschritten hatte.

Zur Story