Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Logo des Telekommunikationsanbieters Sunrise, aufgenommen am Dienstag, 5. Februar 2013, in Zuerich. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Sunrise nimmt Änderungen an bestehenden Abos vor – der Konsumentenschutz kritisiert das Vorgehen. Bild: KEYSTONE

Änderung bei bestehenden Abos

Sunrise-Kunden aufgepasst: Wer sein Datenvolumen aufbraucht, wird ab Dezember zur Kasse gebeten

Wer einen Handyvertrag mit Internet-Flatrate hat, zahlt fürs Surfen jeden Monat das Gleiche. Sollte man zumindest meinen. Doch für Sunrise-Kunden wird sich das bald ändern. 



Sunrise nimmt eine wichtige Änderung bei bestehenden Abos vor: Eine kostenpflichtige Funktion, die Kunden bisher aktiv bestellen mussten, wird ab Dezember automatisch aktiviert sein. Das heisst: Wenn Sie nicht selber handeln, und eine SMS zum Abbestellen senden, kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu.  

Konkret geht es um die Funktion «Sunrise speed extra». Bisher verhält es sich mit diesem Dienst folgendermassen: Wer ein «Sunrise Freedom Abo» hat, surft so lang mit seiner gewohnten Internet-Geschwindigkeit, bis das im Vertrag vereinbarte Datenvolumen aufgebraucht ist. Anschliessend surft der Kunde für den Rest des Monats mit einer geringeren Geschwindigkeit weiter. 

Per SMS wird er darüber informiert, dass er für 1 Franken pro Tag mit der gewohnten Geschwindigkeit weitersurfen kann. Diesen «Sunrise speed extra»-Dienst kann er dann per SMS aktivieren. (siehe Bild)

Bisherige Nachricht

Bild

Das ändert sich im Dezember

Ab kommendem Monat wird das System umgekehrt funktionieren: In der SMS wird dann nicht mehr stehen, dass man den zusätzlichen Dienst bestellen kann, sondern dass dieser bereits aktiviert ist. Wer davon keinen Gebrauch machen will – sprich, wer keine zusätzliche Kosten haben möchte – muss eine SMS schreiben oder online den Dienst abbestellen.

Zusätzliche Kosten und eine Änderung an einem bestehenden Vertrag – das klingt nicht kundenfreundlich. Sunrise-Mediensprecher Roger Schaller verteidigt sich: «Wir reagieren damit auf Kunden-Feedback. Die Leute surfen immer mehr und viele von ihnen finden es umständlich, dass man den Dienst aktivieren muss.» Ohnehin werde im Dezember das vertragliche Datenvolumen ohne zusätzliche Kosten von 5 auf 10 Gigabyte erhöht. 

«Mit einem Betrag von maximal einem Franken pro Tag gibt es auch eine gewisse Sicherheit. Es handelt sich hierbei also nicht um eine Kostenfalle», so Schaller weiter.

«Es ist grundsätzlich schlecht, wenn der Kunde aktiv werden muss, wenn er etwas nicht haben will.»

André Bähler, stiftung für konsumentenschutz

André Bähler von der Stiftung für Konsumentenschutz hält die Vertragsänderung allerdings für problematisch: «Aus unserer Sicht ist es grundsätzlich eine schlechte Lösung, wenn der Kunde selber aktiv werden muss, wenn er etwas nicht haben will.»

Doch Sunrise steht mit diesem Vorgehen nicht allein da: «Diese Art zu handeln nimmt leider immer mehr Einzug. Bisher kennen wir das von Stromanbietern. Kunden bekommen einen Brief, dass im kommenden Jahr auf einen Strommix mit erneuerbaren Energien umgestellt wird – was dann teurer wird. Will der Kunde das nicht haben, muss er den Dienst aktiv abbestellen», erklärt Bähler.

Einen Vorteil für den Kunden sieht er bei der Änderung von Sunrise nicht: «Vorher mussten diejenigen aktiv werden, die den Dienst haben wollten, nun müssen jene eine SMS schreiben, die ihn nicht wollen. Da sehe ich keine Verbesserung für die Kunden.»

«In der ersten Phase werden wir sicher kulant sein.»

roger schaller, mediensprecher sunrise

Betroffen sind Kunden mit einem «Sunrise Freedom Abo». Diese wurden im Laufe der letzten Tage per Mail über die Änderung informiert. 

Info-Mail für betroffene Kunden:

Bild

Braucht ein Kunde im Dezember sein komplettes Datenvolumen auf, bekommt er wie gewohnt eine SMS, dieses Mal mit dem angepassten Text. Sunrise-Sprecher Schaller geht davon aus, dass die Kunden somit ausreichend informiert wurden und rechnet entsprechend nicht mit einem Ansturm von Kundenbeschwerden.

Doch was, wenn ein Nutzer dennoch von einer höheren Rechnung überrascht wird? «In einer ersten Übergangsphase werden wir sicher kulant sein», erklärt Schaller. 

Dass das Unternehmen tatsächlich auf Beschwerden reagieren wird, glaubt Konsumentenschützer Bähler schon. Doch einverstanden ist er mit dem Vorgehen nicht: «Wenn ein Kunde wirklich insistiert, klappt das vielleicht. Aber das bringt der grossen Masse nichts.»

Kennst du schon die watson-App?

85'000 Menschen in der Schweiz nutzen bereits watson für die Hosentasche. Und die Bewertungen sind top: 5 von 5 Sternen. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

223
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

13
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

35
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

223
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

13
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

35
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fachmann 22.11.2014 00:07
    Highlight Highlight Ich finds nicht schlimm, irgendwie war das zu erwarten. Man muss halt aufpassen, aber man erhält schliesslich eine SMS sobald der Fall eintritt.

    Insgesamt finde ich die Freedom Abos nach wie vor super, wünsche mir mehr solche Angebote mit kurzer Kündigungsfrist und ohne versteckte Kosten für die Handy-Subventionierung.
  • who cares? 20.11.2014 19:09
    Highlight Highlight Finde ich ziemlich durchschaubar. Profit durch Unaufmerksamkeit der Nutzer.
    Und dann das Ganze noch frech mit mehr Komfort für die Kunden zu begründen.
  • Der aus Facebook 20.11.2014 19:03
    Highlight Highlight Und wieso wird nur beim teuersten Abo das Datenvolumen verdoppelt? Ein Schelm wer was böses denkt...
  • Thom Mulder 20.11.2014 14:46
    Highlight Highlight Warum lernen Firmen bloss nie aus vergangenen Erfahrungen. Es ist immer wieder dasselbe, man muss als Kunde an allen Ecken und Enden höllisch aufpassen oder plötzlich kommen unerwartete Kosten auf die nächste Rechnung. Wie leicht übersieht man (oder ein Mitbenutzer des Handy's) ein solches SMS. Und gerade ältere Leute verstehen überhaupt nicht um was es da geht.
  • Androider 20.11.2014 13:11
    Highlight Highlight Und sunrise chunde nur so:
    Benutzer Bild
    • Androider 20.11.2014 13:17
      Highlight Highlight Hinweis an Mobile-User: Falls das Bild im Hochformat nicht vollständig angezeigt wird, Handy um 90° drehen.
    • Likos 20.11.2014 15:59
      Highlight Highlight Selbst wenn ich jeden Tag die 1.- extra Zahlen müsste, wär das im Monat immer noch billiger als jedes brauchbare Swisscom Abo...
  • EvilBetty 20.11.2014 09:49
    Highlight Highlight Die Überlegung dahinter ist ja auch lustig: Gegen Ende Monat wird das Internet immer so voll, dass man den Datenverkehr drosseln muss.
    That's not how this works, that's not how any of this things works. Der Nitzer wird voll verarscht und schluckts auch noch.
  • Raffaele Merminod f 20.11.2014 09:19
    Highlight Highlight Ich habe gemerkt das ich mit einem Prepay Abo von OK wesentlich günstiger laufe als mit dem jetzigen Sunrise Abo.
    Ich werde in den nächsten Tagen wechseln.

Neue Studie zeigt: So viel Mikroplastik schmierst du dir täglich ins Gesicht

Man sieht ihn nicht, aber er ist fast überall: Laut einer neuen Untersuchung steckt fast in jedem dritten Kosmetikartikel Kunststoff.

Einmal Duschen, einmal die Haare waschen und schon strömen hunderttausende Plastikteilchen in den Abfluss. Die nächste Ladung Kunststoff streichen wir uns beim Wimperntuschen oder mit der Sonnencreme auf. Und tragen sie dann den ganzen Tag im Gesicht. Eine neue Studie zeigt nun, wie verbreitet Plastik in Kosmetikprodukten ist.

Meeresvögel, Waale oder Delphine mit einem Bauch voller Plastikmüll oder riesige Plastikansammlungen mitten im Meer: Bilder wie diese hat heute jeder schon gesehen. Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel