Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chinas Wirtschaft wächst so langsam wie seit fast 30 Jahren nicht mehr



Das Wachstum der chinesischen Wirtschaft hat sich im dritten Quartal auf 6.0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verlangsamt. Das teilte das Statistikamt am Freitag in Peking mit. Es ist der langsamste Zuwachs seit fast drei Jahrzehnten.

FILE - In this June 1, 2019, photo, file a man carries a paper bags containing toys purchased from the FAO Schwarz as people shop at the newly open FAO Schwarz toy store at the capital city's popular shopping mall in Beijing. Caught in the crossfire of a trade war, American businesses operating in the China say they’ve been hurt by the hostilities between the world’s two biggest economies and are facing increasingly unfair competition from Chinese firms. (AP Photo/Andy Wong, File)

Der Handelsstreit mit den USA setzt der chinesischen Wirtschaft zu. Bild: AP

Zudem fiel das Wachstum auf den niedrigsten Stand in diesem Jahr. Als Ursachen nannten Experten den anhaltenden Handelskrieg zwischen China und den USA, die Verunsicherung von Investoren und die chinesischen Bemühungen, gegen die wachsende Verschuldung im Land anzugehen.

Das Wachstum liegt damit am unteren Ende der Zielvorgabe der Regierung für dieses Jahr von «6.0 bis 6.5 Prozent». Im ersten Quartal waren 6.4 und im zweiten 6.2 Prozent erreicht worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Volksrepublik China feiert ihr 70-jähriges Bestehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Krise? Welche Krise? Reiche machen trotz Pandemie Billionen-Gewinn

Es gibt Gewinner in der Corona-Krise: Die reichsten Menschen der Welt konnten in der Pandemie Billionen an Gewinn machen. Die Zeche zahlen dagegen die armen Menschen. Sie spüren die Folgen zehn Jahre lang.

Die reichsten Privatmenschen und Unternehmer der Welt leiden nicht mehr unter den finanziellen Folgen der  Corona-Krise . Innerhalb von neun Monaten haben die Reichsten der Welt mit ihrem Vermögen wieder ihr Vor-Corona-Hoch erreicht. 

Ganz anders sieht es dagegen für die ärmeren Menschen auf der Welt aus: Sie werden die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zehn Jahre spüren. Das zeigt der am Montag veröffentlichte Oxfam -Report «The Inequality Virus», für den unter anderem 295 …

Artikel lesen
Link zum Artikel